Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Zimmer 1408 2007 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

Zimmer 1408 sofort ab EUR 2,99 im Einzelabruf bei Amazon Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Mike Enslin hat zwei erfolgreiche Bücher über Hotels, in denen es angeblich spukt, veröffentlicht. Nach dem Tod seiner Tochter stürzt er sich noch kompromissloser in die Arbeit. Derzeit fasziniert ihn ein besonders mysteriöser Fall: Im Zimmer 1408 des New Yorker Dolphin Hotel sind unter seltsamen Umständen bereits 56 Gäste gestorben. Um der Wahrheit auf den Grund zu gehen, schlägt Mike alle Warnungen des Hotelmanagers in den Wind und übernachtet in Nr. 1408 - ein kafkaesker Alptraum beginnt.

Darsteller:
Len Cariou, Mary McCormack
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 40 Minuten
Darsteller Len Cariou, Mary McCormack, Paul Birchard, Samuel L. Jackson, Tony Shalhoub, John Cusack, William Armstrong
Regisseur Mikael Håfström
Genres Horror
Studio Senator Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 23. Januar 2008
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel 1408
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 40 Minuten
Darsteller Len Cariou, Mary McCormack, Paul Birchard, Samuel L. Jackson, Tony Shalhoub, John Cusack, William Armstrong
Regisseur Mikael Håfström
Genres Horror
Studio Senator
Veröffentlichungsdatum 27. Oktober 2008
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel 1408

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Echter Horror ohne Blutbäder - unmöglich? Da muss erst ein schwedischer Regisseur kommen und mit für Hollywood-Verhältnisse winzigem Budget sowie einem Hauptdarsteller, der beinahe die gesamte Laufzeit in einem Hotelzimmer bestreitet, den Gegenbeweis antreten. Das Resultat: bravourös gelungen.
Zugegeben liest sich die Inhaltsangabe, zudem noch nach einer Kurzgeschichte von Stephen King, recht unspektakulär: Mike Enslin, Autor von Haunted Hotel-Führern, checkt im Dolphin-Hotel ins ominöse titelgebende Zimmer ein und erlebt die furchteinflößendste Stunde seines Lebens. Statt Gruselschloss oder -hotel (siehe SHINING) zur Abwechslung mal ein verfluchter Raum. Ein Schriftsteller in Nöten - bereits in MISERY kongenial abgehakt. Was spricht also dafür, sich nach überwiegend durchwachsenen King-Verfilmungen eine weitere anzutun?

1. John Cusack: als langjähriger Fan des sympathischen Mimen, der sich von Teeniekomödien (DER VOLLTREFFER) über bessere Statistenrollen (CON AIR) zum Leading Man (bisheriger Höhepunkt: GROSSE POINTE BLANK) gesteigert hat, gehört die mit ZIMMER 1408 abgelieferte Überdosis Cusack für mich zu seinen eindrucksvollsten Arbeiten. Wo weniger talentierte Akteure angesichts unsichtbaren Schreckens leicht ins Grimassieren kommen und überagieren würden, durchlebt Cusack eine mimische Tour de force. Allein diese Performance ist das Eintrittsgeld wert.
2. Samuel L. Jackson: trotz der gefühlten Screentime von vielleicht 15 Minuten liefert Mr.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es gibt Hororfilme die erschrecken mit Strömen von Blut, mit grausigen Monstern der Unterwelt, andere wollen so nachhaltig unangenehm schocken, daß sie tagelang im Gedächtnis bleiben und es gibt Horror-und Gruselfime, die wollen einfach nur überragend gut unterhalten. Bestes, intelligentes Entertainment liefern, bei dem sich der Zuschauer wohlig im Sessel zurücklehnen kann und angenehmes Grauen in einer dunklen Herbstnacht verspürt.
Zu dieser letzten Sorte gehört "Zimmer 1408", basierend auf einer Kurzgeschichte des Mainstream- Horrormeister Stephen King.
"Zimmer 1408" möchte einfach nur knapp zwei Stunden schöne gruselige Spannung und Unterhaltung bieten und das macht der Film ganz hervorragend.
Gleich zu Anfang sei darauf hingewiesen, daß das vollkommen unblutige Schauerstück in der hier angebotenen Kinofassung herbe in entscheidenden Schockszenen geschnitten ist und zudem einen vollkommen verwässerten Happy End Schluß bietet, der so nicht geplant war. Wahrscheinlich dachten die Verantwortlichen man dürfte die lieben Sechzehnjährigen mit einem deutlich finstereren und nachdenklichen Schluß nicht allzu sehr verschrecken.
Tja die Amerikaner einmal wieder..!
Nur wirklich zu empfehlen ist also der "Directors Cut" mit dem Original Ende und sage und schreibe 12 Minuten mehr Laufzeit.
Sie können ihn bei Amazon in einer schönen Drei-Disc Edition ebenfalls bestellen.
Dieser Film steht und fällt mit der einsamen,einer One-Man Show gleichenden Leistung des Schauspielers John Cusack.
Von Anfang an ist uns sein etwas schnodderiger, abgehalfterter nicht gerade erfolgsverwöhnter Charakter sehr sympathisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein typischer John Cusack Film. Er fährt durch den Regen mit einem Auto. Sein Beruf: Schriftsteller. Zimmer 1408 ist wohl neben dem Film "Identity" einer seiner Glanzrollen. Samuel L. Jackson in seiner kleinen Nebenrolle, wertet den Film qualitätiv nocheinmal auf. Ein sehr hochkarätige filmische Umsetzung mit Starbesetzung. Für alle Geisterfilmfans mit dem gewissen mystischen Touch und einer durchschnittlichen Spannungskurve sicher ein Griff in die Vollen. Gänsehautfaktor am Ende des Films inklusive.

Schauspielerisch sowie Specialeffekts sind grade zu perfekt inszeniert! Eine brilliante Location eines alten, renomierten Hotels in Mitten der Großstadt New York. John Cusack in der Rolle Mike Enslin arbeitet, über seinen Beruf als Geisterjäger / Gruselromanautor mit seiner Begegnung des Zimmers 1408, seine düstere Vergangenheit auf. Dabei erfährt der Zuschauer mehr und mehr über den Protagonisten und lernt ihn so indirekt kennen. Ein Spiel mit dem eigenen Verstand von Realität und Halluzinaition. Oder doch die wahre Existenz von dem Unerklärbaren?! Dies sind Fragen, die sich Mike stellen muss, um dem Wahnsinn nicht zu erliegen. Durch Samuel L. Jacksons düstere und angsteinflössende Beschreibung des "Miesen Zimmers" 1408, erfährt der Zuschauer schon zu Beginn einen Gruselfaktor, bevor überhaupt etwas grundlegendes passiert ist. Gruseln statt Schocken, dass erwartet Sie in Zimmer 1408. Ein wunderbarer Film mit einem "Identity" ähnlichen Ende, indem man selbst an seinem Verstand zweifeln muss.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen