Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Ziemlich beste Freunde: Ein zweites Leben von [Borgo, Philippe Pozzo di]
Anzeige für Kindle-App

Ziemlich beste Freunde: Ein zweites Leben Kindle Edition

3.9 von 5 Sternen 149 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 251 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

onellen Helfer Abdel ist nur ein Aspekt; das Buch ist reicher, geht tiefer Wie man aus einer Schwäche Reichtum macht, das zeigt Pozzo di Borgo. Sein Buch schließt mit dem Satz: Das Leben ist verrückt, doch wunderschön.'" ZDF, Heute Journal, 29.03.12 "Ziemlich beste Freunde - ein neues Leben wird in diesen Tagen auf Deutsch erscheinen, als erster Titel des neuen Verlags Hanser Berlin. Die Lektüre rückt die Eindrücke des Films in ein anderes Licht." Lena Bopp, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.März 2012

Kurzbeschreibung

Der bewegende autobiographische Bericht Philippe Pozzo di Borgos, der den Stoff für einen sensationellen Kinoerfolg lieferte. Der Autor ist Geschäftsführer der Firma Champagnes Pommery, als er mit dem Gleitschirm abstürzt und querschnittsgelähmt bleibt. Er ist 42 Jahre alt und braucht einen Intensivpfleger. Der arbeitslose Ex-Sträfling Abdel kriegt den Job. Mit seiner lebensfrohen und authentischen Art wird Abdel zu Philippes "Schutzteufel". Zehn Jahre lang pflegt er ihn und gibt ihm die Lebensfreude zurück. Von O. Nakache und E. Toledano verfilmt, ist diese Geschichte einer Freundschaft, die auf Respekt und Toleranz gründet, zu einem der erfolgreichsten französischen Filme aller Zeiten geworden.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 430 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 251 Seiten
  • Verlag: Hanser Berlin; Auflage: 24 (15. März 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007IVWN22
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 149 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #18.550 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Film läuft ja seit einigen Wochen in den Kinos und daher habe ich mir vor kurzem das Buch besorgt, denn wenn ein Film auf einem Buch basiert, habe ich es gern vor dem Kinogang schon gelesen.
Dieses Buch war jedoch eine kleine Enttäuschung, was aber hauptsächlich daran lag, dass ich mit falschen Erwartungen ans Lesen gegangen bin. Ich dachte in dem Buch geht es, wie im Film, hauptsächlich um die Freundschaft zwischen dem reichen di Borgo und seinem Pfleger, dem Ex-Sträfling Abdel, der bald nicht nur sein Pfleger, sondern seine Rettung wird. Doch weit gefehlt - dies ist kein Buch zum Film, sondern ein eigenständiges Werk.

Das Buch ist die Biographie Pozzo di Borgos, in der Abdel nur eine Randfigur ist.
Di Borgo beschreibt sein Leben vor dem alles verändernden Unfall, seine Jugend, wie er aufgewachsen ist, seine Vorliebe für seine Kindermädchen (Frauen und Sex sind ein bevorzugtes Thema), er redet über seine Frau - Beatrice - wie er sie kennengelernt hat, wie sie das Leben zusammen auskosteten, die vielen Fehlgeburten, die sie ertragen musste, ihre anschliessende Krebsdiagnose und der Ewigkeiten andauernde Kampf gegen diese heimtückische Krankheit. Während des Lesens habe ich mich immer wieder gefragt, wie diese Frau ihr Leben überhaupt ertragen konnte. Wie stark sie gewesen sein muss, denn als ob das alles noch nicht genug war, stürtzte di Borgo nach seinem 42. Geburtstag mit dem Gleitschirm ab und war von diesem Moment an querschnittsgelähmt.

Offen und ehrlich berichtet er nun über die quälende Zeit nach dem Unfall, über das, was er ertragen musste.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 130 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Monika Schulte VINE-PRODUKTTESTER am 27. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Untertitelt ist das Buch mit 'Das zweite Leben des Philippe Pozzo di Borgo. Die wahre Geschichte zum Film'. Wer erwartet, wie im Film einen Gag nach dem anderen zu erleben, wird hier enttäuscht werden. Dieses Buch ist keine Komödie. Dieses Buch erzählt die Wahrheit. Ganz ungeschönt erzählt Philippe Pozzo di Borgo aus seinem Leben, wie er aufgewachsen ist, wohlbehütet, reich. Immer auf der Überholspur, immer höher, immer schneller ' bis zu seinem schrecklichen Unfall mit dem Gleitschirm Er ist vom Hals abwärts gelähmt, kann nichts anderes bewegen als einen Kopf. Welch ein Schicksal für diese Familie, ist doch Beatrice, seine Frau, schon gebeutelt von den vielen Fehlgeburten, nun auch noch schwer an Krebs erkrankt. Wie Familie ihr Schicksal meistert, wie Abdel (im Film heißt er Driss) Philippe hilft, einen Weg aus der endlosen Trauer um seine Frau zu finden, das erfahren wir in diesem Buch.
Abdel, früher Kleinkrimineller, ist Tag und Nacht für Philippe da, der oft unendliche 'Qualen aushalten muss, da er an einem Nervenbrennen leidet.
Philippe Pozzo di Borgo erzählt aber auch von schönen Momenten, von verrückten Dingen, wie man sie aus dem Film kennt. Die rasanten Fahrten mit den Luxusautos, die nächtlichen Spaziergänge durch Paris.
Ein Mut-Mach-Buch, das einem zeigt, dass es auch weitergehen kann, wenn man total am Boden zerstört ist. Hut ab vor diesem Mann!
Bevor ich 'Ziemlich beste Freunde' gelesen habe, habe ich 'Einfach Freunde' von Abdel Sellou gelesen, die Geschichte aus der Sicht des Intensivpflegers. Beide Bücher kann ich nur wärmstens empfehlen. Und beide Bücher würde ich auf alle Fälle nach dem Film lesen.
Kommentar 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Philippe Pozzo di Borgo hat dieses Buch bereits 2002 geschrieben - es lieferte den Stoff für den Kinofilm "Ziemlich beste Freunde".
Ergänzt um ein Kapitel liegt es nun erstmalig auf Deutsch vor - und ist eine wunderbare Ergänzung zum Film.
Denn Philippe erzählt in diesem autobiographischen Bericht sehr viel mehr von sich:
Von seinem sorgenfreien Leben vor dem Unfall. Von seinem Reichtum, welchen er nie wirklich schätzen konnte.
Von seiner großen Liebe Béatrice.

Philippe erzählt unverblümt und lakonisch, gleichzeitig sehr poetisch. Wir erleben mit ihm, wie drastisch sich sein Leben nach dem Absturz mit dem Gleitschirm ändert.
Die größte Veränderung bringt sicherlich Abdel, sein Pfleger und späterer Freund.
Abdel lehrt ihn, wieder zu lachen. Philippe erkennt, dass die Schönheit des Lebens in der Gegenwart zu finden ist, in jedem kleinen Moment.
Er ist frei von Reue über Vergangenes und frei von Erwartungen an die Zukunft.
Kein Geld der Welt kann ihm dieses Gefühl ersetzen, zu sagen "Ich bin".

Schließlich findet er am Ende eine wunderbare Gefährtin: Khadija.
Gemeinsam mit ihr und den zwei Mädchen Sabah und Wijdane lebt er heute in Essaouira, Marokko.

Eine zutiefst berührende und sehr tiefsinnige Geschichte, die man wieder und wieder lesen möchte.
Eine Geschichte, die nicht nur von Weisheit sondern auch von sehr viel Humor geprägt ist.
1 Kommentar 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Falk Müller TOP 100 REZENSENT am 20. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist keinesfalls eine Art "Buch zum Film", wo man also den Film nochmal nacherleben kann. Dies schon allein deshalb nicht, weil das Buch Jahre vor dem erfolgreichen Kinohit geschrieben wurde. Aber der Erfolg des Films basierte vielleicht gerade darauf, dass er authentisch ist, weil er auf einer wahren Geschichte beruht. Und diese Geschichte wird im Buch erzählt - aus der Sicht desjenigen, der den Unfall erlebte und seit 20 Jahren im Rollstuhl sitzt.

Wer glaubt, dass das Feuerwerk an Gags und lustigen Szenen im Buch seine Fortsetzung findet, wird eher enttäuscht. Denn man ahnt natürlich, dass die Wahrheit weniger lustig ist als im Kino. So erzählt der Autor von den depressiven Stimmungen, in die er während seiner jahrelangen Klinikaufenthalte fällt, von Phantomschmerz, Atemnot und Platzwunden. Gleichwohl ist es doch kein trauriges Buch. Denn man spürt auch den feinen Humor, mit dem Pozzo das Leben erträgt und meistert, und wofür man Bewunderung empfindet. So trägt das Buch genau wie der Film dazu bei, Berührungsängste gegenüber Menschen mit solch einer Behinderung abzubauen - nur eben auf einer anderen Ebene als der Film.
Kommentar 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover