Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 15,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von catjustus
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: ungelesen, unterer Seitenschnitt Mängelstempel. K1
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Zeitreise Gebundene Ausgabe – 5. September 2002

4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90 EUR 15,90
2 neu ab EUR 39,90 4 gebraucht ab EUR 15,90

Die Modernisierung meiner Mutter
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Bov Bjerg Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Anfang der 80er-Jahre die Neue Deutsche Welle durch die Republik rauschte -- und schon nach wenigen Jahren wieder sang- und klanglos in sich zusammenfiel --, da gab es einen, der über den plötzlichen Hype der Pop- und Rockmusik aus deutschen Landen wahrscheinlich nur milde lächeln konnte. Die Rede ist von Alt-Panik-Rocker Udo Lindenberg, der schon 1973 zu seinem Siegeszug durch die Hitparaden ansetzte und als Urgestein der deutschen Rockgeschichte nach wie vor auf der Musikbühne mitmischt. Lindenbergs Zeitreise ist eine Biografie in Bildern und stellt die Stationen der fast 30-jährigen Karriere des 1946 in Gronau/Westfalen geborenen Rockstars vor.

30 Jahre Udo Lindenberg. Und ein Mann hatte in den entscheidenden Momenten glücklicherweise immer den Finger auf dem Auslöser des Fotokamera: Michael von Gimbut. Seine Schwarz-weiß-Aufnahmen zeichnen ein treffliches Bild von Lindenberg und zeigen den Musiker, wie der sich immer schon gegeben hat: geradeheraus, ungeschönt und sehr authentisch. Die Bilder dokumentieren das Leben eines ewig Wandernden, der ständig Neues ausprobierte -- manchmal auch gegen die Strömung -- und seinem Charakter dabei dennoch immer treu blieb. Lindenbergs Begegnungen mit Bekanntheiten aus der Musikbranche (Ulla Meinecke, Peter Zadek, Marius Müller-Westernhagen, Nina Hagen, Joan Baez, Harry Belafonte) sind ebenso vertreten wie die Aufeinandertreffen mit Größen aus Politik, Kultur und Unterhaltung (Erich Honecker, Willy Brandt, Michael Gorbatschow, Gerhard Schröder, Olof Palme, Joseph Beuys, Heiner Müller, Otto Waalkes, Helge Schneider). Bis auf den Abdruck weniger Liedtexte und Bildunterschriften wurde auf weitere Worte verzichtet; und das ist auch gut so, denn die aussagekräftigen Aufnahmen sprechen eindeutig für sich.

Keine Frage, der opulente Bildband ist ein absolutes Muss für alle Lindianer. Zusammen mit der Götterhämmerung oder der Dröhnland-Symphonie als Hintergrundmusik lässt sich herrlich -- und sicher auch etwas wehmütig -- von den alten Zeiten träumen. Und keine Panik, wer Udo kennt, der weiß, dass die Zeitreise noch lange nicht vorbei ist. Denn eines steht fest: Hinterm Horizont geht's weiter. --Christoph Reudenbach

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Udo Lindenberg, geboren 1946 im westfälischen Gronau versuchte sich zunächst als Drummer und im Fach Jazz. Mit seiner Schallpatte "Alles klar auf der Andrea Doria" hatte er 1973 einen ersten Erfolg zu verzeichnen. Er gründete daraufhin seine Band, das "Panikorchester" und startete seine Karriere als Deutschlands berühmtester Rocker. 1975 schrieb er sein erstes Buch "Albert Alptraum bis Wotan Wahnwitz", 1980 übernimmt er in "Panische Zeiten" seine erste Filmrolle. Mit dem Titel "Sonderzug nach Pamkow" erregte er 1983 nicht nur musikalische sondern auch politische Aufmerksamkeit.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von FrizzText HALL OF FAME REZENSENT am 11. August 2003
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
da küssen sich zwei hut-besitzer (lindi & beuys), baez, belafonte & biermann sind mit udo abgelichtet, oder schröder lehnt locker mit lindi an toilettenkacheln (vor seiner bundeskanzlerzeit). mir hat dieser bildband spaß gemacht, der mich erinnerte an mein erstes konzert-erlebnis (dröhnland-symphonie, rocktheater, 1978 von peter zadek auf die bühne gebracht) - und der sich spannt bis zu den neueren aktionen, der belcanto-tour oder der atlantic affairs revue. sexistische fotos (die nackte am cello oder eine barbusige, die dem udo in die hose greift) und kommunistische fotos: gorbi, honni, udo vor dem kreml - der fotograf gimbut hat wirklich eine gekonnte hand am auslöser und ein feines logbuch der UDOSSEE zusammengestellt. auch udo in his own words im vorwort finde ich aufschlussreich und mit der nötigen distanz die verschiedenen phasen seiner biographie betextend: "erforschung der schwarzen löcher und faustische expeditionen durch diverse hexenküchen und walpurgisnächte. dr. jekylls und mr. hydes erkenntnisexzesse" - oder: "erste begegnung mit gorbatschow, der mich ermutigte, das damalige deutschland der steiftiere doch nun endlich etwas aufzulockern." was in songtexten und musik-auffassung schon seinen ausdruck fand, hat hier eine nachdenkliche und visuelle ergänzung gefunden. sehr erfreulich. eine biographie des angeblichen kanzlers der einheit, dr. helmut kohl, hätte in mir wahrscheinlich weniger sympathie entfacht.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. Januar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Udo LindenbergBuch ist wirklich mehr als überflüssig.
Zwei Seiten Vorwort in dem der Erfinder des PANIK-Kultes auf seine ureigene Schnodderweise mit eigenen Versatzstücken überhauptnichts aussagt. Dann folgen haufenweise SW-Photos, allesamt bekannt und von sehr unterschiedlicher Qualität, unterlegt mit altbekannten Songtexten. Sowas lag früher seinen LPs gratis bei, heute verkauft er's (gebunden) für teuer Geld.
Da gab es in der Vergangenheit schonmal besseres vom Nuschelmeister.
Ärgerliches Erzeugnis ohne Substanz, nicht einmal was für eingefleischte LindiFans.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Super Bildband des Meisters!

Für alle wirklichen Panikfans ein muss und für alle langjährigen Wegbegleiter
eine Wiege voller Erinnerungen.

Also kaufen und sich freuen es zu haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
sehr schöne Bilder - sehr gut gelungener Bildband von 2002 in schwarz/weiss
mit Textauszügen einiger seiner songs.
Klare Kaufempfehlung von mir!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden