Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zeit als Lebenskunst (WAT... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Schrumpffolie fehlt, Aktivierungscodes für Online-Bonusinhalte können fehlen bzw. abgelaufen sein. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf der Vorderseite. Mittlerer Schnitt oder Kratzer auf der Vorderseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf der Rückseite. Mittlerer Schnitt oder Kratzer in der Rückseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Rückseite. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Zeit als Lebenskunst (WAT) Taschenbuch – 23. Februar 2010

4.8 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 12,00 EUR 2,70
39 neu ab EUR 12,00 11 gebraucht ab EUR 2,70

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Zeit als Lebenskunst (WAT)
  • +
  • Zeit: Der Stoff, aus dem das Leben ist. Eine Gebrauchsanleitung
Gesamtpreis: EUR 22,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein kluges Plädoyer für eine neue Souveränität über unsere Lebenszeit.« (Iris Radisch, Die Zeit)

»Klein fragt nach den philosophischen und kulturellen Hintergründen unseres Zeitverständnisses, bzw. unserer Not mit der vermeintlich immer zu knappen Zeit. Er zieht erhellende Vergleiche mit anderen Kulturen und Gesellschaftskonzepten. Kluge Gedanken zum Umgang mit der Zeit.« (arte)

»Kleins Botschaft heißt nicht: mehr Muße, sondern: mehr Zeitsouveränität. Nicht viel Neues, wohl aber viel philosophisches Hintergrundwissen und einen höchst angenehmen Tonfall, der sich der Ratgeber-Betulichkeit enthält.« (17.12.07 Annette Garbrecht, Financial Times Deutschland)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Olaf Georg Klein lebt und arbeitet in Berlin als Coach für namhafte Unternehmen. Er vermittelt nicht die üblichen Strategien zu Zeitmanagement und -planung, sondern will zum Denken anregen. Klein ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik sowie Mitglied des Vereins zur Verzögerung der Zeit.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Olaf Georg Klein Zeit als Lebenskunst Wagenbach

ISBN 3803136245

Der Autor beginnt seinen Essay über die Zeit als Lebenskunst mit einer Definition des Begriffs Zeit.

Zeit hat keine materielle Substanz, sondern bedeutet im weitesten Sinn Leben.
Zeit kann man nicht sparen, anreichern oder dehnen. Unser Leben beginnt und endet nach den Gesetzen der Natur.

Der Autor ist Theologe und Psychologe und befasst sich mit den religiösen Begriffen für die Endlichkeit. Er kommt sehr schnell zu dem Ergebnis, dass uns unsere Endlichkeit nicht vorstellbar ist, und wir daher mit dem Begriff der Zeit jonglieren, als gäbe es da etwas zu verhandeln.

O. G.Klein vermittelt einen Eindruck davon, wie wir mit unserer Lebenszeit umgehen. Zur gleichen Zeit vieles tun, ist heute im Zeitalter der Telekommunikation kein Kunststück mehr. In der Gegenwart zu leben und sich mit dem Tun des Augenblicks zu begnügen, gelingt nicht mehr vielen Menschen und ist doch nach Klein erstrebenswert.

In einem seiner Kapitel geht es um Aktivität, Inaktivität, Muße und Beschleunigung.
Natürlich erinnert uns Klein an die Fabel vom Hasen und vom Igel: der Igel, der den einfachen Weg findet, und der Hase, der sich tot läuft. Es ist gut vorstellbar, dass die Angst vor der Leere und dem Stillstand und der angeblich unnütz vergeudeten Zeit Menschen in die Hektik und in den Überdruß treibt, wie es Klein beschreibt. Hat doch Zeit und Beschäftigung etwas mit der Sinngebung des Lebens zu tun.
Hier wird ein philosophisches Denken sichtbar, dass diejenigen ansprechen wird, die sich mit den Gedanken über den Sinn ihres Lebens nachdrücklich befassen.

O.G.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
über wenige themen ist so reichhaltig geschrieben worden, wie über zeit. als ich das buch in die hand nahm, fragte ich mich, was es neues enthalten könnte? aber eine tolle aufmachung erregte meine neugier und half mir so beim kauf.

im buch dreht sich alles um eine frage: haben wir zu wenig oder zu viel zeit?

bei der suche nach einer antwort nimmt uns olaf g. klein auf eine höchst anregende intellektuelle reise mit: er macht verborgene kulturelle prägungen sowie individuelle zeitwahrnehmungen bewusst. originelle historische, philosophische, religiöse und psychologische bezüge zeigen, wie komplex, vielschichtig und widersprüchlich das thema ist. er beschreibt eindrucksvoll faktoren, die zur beschleunigung, wie solche, die zur entschleunigung von zeit beitragen.
so wird plausibel, wie aus dem alltagsempfinden von immerwährendem zeitmangel ein bewusster zeit-sinn entstehen kann. dieses buch ist ein glücksfall, der zeigt, wie man aus einer unbewusst passiven in eine bewusste und aktive haltung im umgang mit seiner lebenszeit kommen kann.

es war sehr gut, mir hierfür (meine) zeit genommen zu haben!
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. November 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Man mag bei dem Titel zunächst annehmen, ach ja, schon wieder so ein neuer Ratgeber, wie wir unsere Zeit besser einteilen können, wie wir unsere Tagesabläufe rationeller, optimaler gestalten können, damit wir wieder ein bisschen mehr Zeit für unser Hobbys haben. Weit gefehlt. Sicher behandelt es auch die Frage, ob wir zu viel oder zu wenig Zeit haben. Aber im Grunde ist es ein lebensphilosophisches Buch, was uns eindringlich darauf aufmerksam macht das jeder Augenblick im Leben bewusst erlebt werden sollte, denn die Zeit die vergeht das kostbarste ist was wir haben. Wir können vergangene Zeit nicht zurückholen und wir können Zeit auch nicht kaufen. Das Buch appelliert eindrücklich daran, dass wir ein anderes Zeitverständnis brauchen, denn wenn wir Zeit immer nur in Effizienz und Geld umrechnen verpassen wir eigentlich den Sinn unseres Lebens. Die passive Haltung gegenüber der Zeit muss in eine aktive Haltung im Umgang mit dem kostbarsten Gut, der Lebenszeit, gewandelt werden. Der Autor plädiert in diesem hoch interessanten Buch auch für eine andere Arbeitskultur, die nicht nur von Abläufen, sondern viel mehr von Inhalten geprägt.
All die vielen unterschiedlichen Reflektionsebenen die Olaf Georg Klein erarbeitet sind beeindruckend und bewirken, dass wir nach der Lektüre mit der Zeit bewusster und sorgsamer umgehen.
Die Zeit für diese Lektüre ist gut verplant, denn ich kann dieses Buch aus vielen unterschiedlichen Gründen, ausdrücklich und mit Nachdruck empfehlen.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Klein zeigt den Zusammenhang von kulturellen und individuellen Zeitvorstellungen und individueller Zeitwahrnehmung auf. Im letzten Kapitel ,Zeitsouveränität und Zeitkultur' bleibt er jedoch recht vage. Um besser zu verstehen, wie man in einer Kultur, in der Zeitknappheit und Versäumnisangst integrale Bestandteile sind, seine Zeitsouveränität weiterentwickelt, hätte ich mir konkrete Beispiele gewünscht. Sicherlich ist jedoch ein kulturübergreifendes Verständnis von Zeit ein erster Schritt zur Veränderung der individuellen Wahrnehmung und - vielleicht in Folge - des eigenen Verhaltens. Seine Analyse des gesellschaftlichen Aspekte in Bezug auf das Zeiterleben finde ich aufschlussreich. Der Konflikt zwischen Anforderungen der Gesellschaft und dem Wunsch nach einer neuen Zeitkultur scheint mir aber auch nach der Lektüre für ein in die hiesige Arbeitswelt eingebundenes Individuum ungelöst. Da verspricht der Titel mehr als er einhalten kann.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen