Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Zeit der Abwesenheit ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Zeit der Abwesenheit Taschenbuch – 1. Januar 2008

4.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,50
EUR 8,50 EUR 2,97
58 neu ab EUR 8,50 11 gebraucht ab EUR 2,97

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Zeit der Abwesenheit
  • +
  • Ein perfekter Kellner: Roman
  • +
  • Ruf mich bei deinem Namen
Gesamtpreis: EUR 25,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Hier ist etwas ganz Erstaunliches geschehen: Ein Erstlingsroman wird große Literatur. Mit Zeit der Abwesenheit schafft der französische Autor Philippe Besson "belles lettres" im besten aller Sinne. Dieser Roman ist Tagebuch und Briefroman in einem und steht damit einerseits in der Tradition weltberühmter Bekenntnisliteratur, andererseits sind dies die privatesten der Romangenres. Und genau das produziert Besson vor dem inneren Auge des Lesers: Er wird in die Gefühlswelt der Protagonisten auf das Tiefste und in magischer Weise hineingesogen.

Protagonisten gibt es drei an der Zahl: Vincent, Arthur und Marcel. Zentrum bleibt dabei Vincent, um ihn kreist das Begehren der anderen beiden. Vincent ist ein 16-jähriger Junge, der zwar reif im Geiste, aber erotisch unerfahren ist. Inmitten des Ersten Weltkrieges erlebt Vincent nun einen Sommer der Liebe, und das gleich in doppelter Hinsicht. Mit dem 21-jährigen Frontsoldaten Arthur wird Vincent in die Geheimnisse körperlicher Sinnesgenüsse eingeweiht, während ihn mit dem älteren Dichter Marcel eine tiefe emotionale Verbundenheit ereilt. Die Dreiteilung des Romans von der Begegnung Vincents mit den beiden anderen über deren Abwesenheit (im Original heißt der Roman daher auch eindeutiger En l'absence des hommes) bis hin zur Verarbeitung diverser Verlusterfahrungen spiegelt die Selbstverortung von Vincent innerhalb der Ménage à Trois wider.

Der Roman hat neben dieser psychologischen aber noch zwei weitere bedeutende Aspekte. In den drei Darstellern sind drei distinkte Klassenzugehörigkeiten definiert: Der adlige, privilegierte Vincent steht dem Arbeiterkind Arthur und dem aufstiegsorientierten Bourgeois Marcel gegenüber. Die Artikulation der Liebe zu beiden gestaltet sich daher auch als das Bemühen um ein Verstehen sozialer Andersartigkeit. Und schließlich ist in der Figur Marcels ein unmissverständlicher Hinweis auf Proust angelegt. Aber welches große Geheimnis dieses Dichters hier in fiktionaler Gestalt gelüftet wird, das darf nicht verraten werden. Neben der wunderschön tragischen Liebesgeschichte und der sprachlichen Schönheit bietet dieses Kleinod also auch noch knisternde Spannung! --RJ Poole -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Einfach hinreißend und wehmütig-schön ist der Debütroman von Philippe Besson der endlich als Taschenbuch erschienen ist.«
Adam April 2008

»Sehr französisch, elegant, kokett, das Ganze!«
Die Welt Kompakt 31.12.2007

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Philippe Besson Zeit der Abwesenheit dtv
ISBN 3423136294

Philippe Besson ist ein Meister der imaginierten Prosa.
Schon in seinem Buch Nachsaison umspielt er ein Bild von Edward Hopper mit einer erdachten Geschichte.

Das Cover zum vorliegenden Roman weist darauf hin: Marcel Proust wird die zentrale Figur in dieser Erzählung sein.

Ein hübscher Jüngling von 16 Jahren tritt auf.
Er ist um die Jahrhundertwende geboren und von ungewöhnlich schönem Aussehen und guten Manieren.
Vincent, Sproß eines schon älteren Ehepaars und aus altem französischem Adelsgeschlecht, begegnet in einem der Gesellschaftssalons um 1916 dem Avantgardedichter des französischen Fin de Siècle, Marcel Proust.

In einem inneren Dialog gibt Vincent seine Impressionen und Gedanken zu seinem Fühlen und Denken preis.
So unschuldig er auch aussieht: weit her ist es nicht damit.
Sich seiner Schönheit wohl bewusst, hat er schon frühe Amouren hinter sich gebracht und weiß um seine Anziehungskraft. Nun zieht es ihn zu dem sehr viel älteren Dichter hin. Zugleich pflegt er ein Verhältnis zu Arthur. Dieser ist der Sohn der Haushälterin seiner Eltern. Während ihn sein Vater vor dem ungleichen Umgang warnt, ist die Mutter eher zurückhaltend. In den Augen des Sohnes ist sie zu dumm, um zu verstehen, welcher Art das Verhältnis ist.

Zu Arthur besteht eine enge körperliche Bindung. Sie ist gequält und getrübt durch die Trauer, mit der Arthur aus dem 1. Weltkrieg auf Heimaturlaub kommt und immer wieder von Neuem dorthin zieht, den Tod ständig vor Augen. Vincent ist in seiner Unschuld unbelastet von den Eindrücken des elenden Krieges.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Resteleser am 15. April 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
es ist Traumhaft wie es Philippe Besson immerwieder schafft mich aufs neue zu beeindrucken,
der uns vorliegende Roman.....Zeit der Abwesenheit......
beschreibt auf eine sehr melanchonische Weise, die liebe dreier Männer ,in den wirren des ersten Weltkrieges
seine zutiefst intelligente weise --Gefühle und Worte..zu einem feinfühligen Dialog zwischen drei männern zu verspinnen ,berührt mich in dieser Geschichte besonderst.
Auch den Menschen die nicht Homosexuell sind, (so wie ich...) wird dieser Roman bestimmt die Seele berühren.
Bitte unbedingt lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein perfekt angelegtes, fesselndes Buch, das ich uneingeschränkt weiter empfehle. Besson macht mit seinem Erstlingswerk nachhaltig auf sich aufmerksam. Es ist ihm eindrucksvoll gelungen, seinem Protagonisten von Anfang an Leben einzuhauchen, so dass der Leser, wie in einer Zwangsjacke, von der Geschichte nicht mehr ablassen kann. Mit sprachlichem Geschick führt Besson die Handlung unwiderstehlich zu Ende. Literatur, die mit Recht einen festen Platz einnehmmen wird.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Paris ... 1. Weltkrieg ... Der Junge Vincent (16 Jahre) verliebt sich in den 21 jährigen Soldaten Arthur. Wenn dieser an der Front kämpft besucht er regelmäßig seinen Freund, den großen Schriftsteller Marcel Proust. Eine innige Freundschaft entwickelt sich zwischen den Beiden, die Vincent manchmal vergessen lässt, dass Arthur um sein Leben kämpft.

Liest sich schnell weg. Schöne Geschichte mit traurigem Ende.
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden