Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Zehn Mythen der Krise es ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Zehn Mythen der Krise es digital (edition suhrkamp) Taschenbuch – 23. Januar 2012

4.1 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
EUR 4,74 EUR 0,99
55 neu ab EUR 4,74 16 gebraucht ab EUR 0,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Zehn Mythen der Krise es digital (edition suhrkamp)
  • +
  • Nur Deutschland kann den Euro retten: Der letzte Akt beginnt
  • +
  • 66 starke Thesen zum Euro, zur Wirtschaftspolitik und zum deutschen Wesen
Gesamtpreis: EUR 34,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heiner Flassbeck, geboren 1950, befasst sich seit Jahrzehnten intensiv mit Wirtschafts- und Währungsfragen. Er war 1998/1999 Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, wo er sich für eine effektivere Regulierung der Finanzmärkte einsetzte. Seit 2003 ist er Chefvolkswirt der Welthandels- und Entwicklungskonferenz der Vereinten Nationen (UNCTAD). Mehr zur Person und aktuelle Stellungnahmen zu wirtschafts- politischen Fragestellungen unter www.flassbeck.de.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Heiner Flassbeck gelingt es mit seinem Buch, in gut verständlicher Sprache und auf wenig Raum zusammenzufassen, warum die Finanzkrise, die mittlerweile von weiten Teilen der Politik- und Medienlandschaft zu einer Schuldenkrise umgedeutet wurde, einfach nicht enden will und ihre Folgen trotz aller Gegenmaßnahmen nur noch schlimmer und nicht besser werden. Flassbeck zeigt die grundsätzlichen Irrtümer in der Wirtschaftspolitik und -lehre auf, durch die die Grundlagen für Krisen geschaffen werden und die vor allem nichts zu deren Beseitigung oder Vermeidung beitragen.

Das ist recht weit entfernt von dem, was man so allgemein im medialen Mainstream zu hören und lesen bekommt, aber nichtsdestotrotz ausgesprochen stichhaltig. Doch leider ist der öffentliche Diskurs in diesem Bereich ausgesprochen ideologisch und so gut wie nicht sachlich geprägt, der "Glaube an die Unfehlbarkeit" des Marktes wird wird einem ja nun schon seit Jahren quasi wie ein religiöses Mantra eingetrichtert, und eben genau an dem Sockel dieser Legende sägt Flassbeck mit schlüssig vorgetragenen Argumenten.

Das Buch ist nun nicht besonders mit großem Wert auf den Unterhaltungsaspekt geschrieben worden und liefert sehr komprimiert eine ganze Menge an Informationen und Sachverhalten. Dies ist bei eine überschaubaren Umfang von 61 Seiten aber auch vollkommen o. k.

Fazit: Wer sich fragt, warum eigentlich die Krisenbewältigungsmaßnahmen, die zurzeit auf europäischer und deutscher Ebene angestrengt werden, so komplett ins Leere laufen und sogar noch zu einer Verschärfung der wirtschaftlichen Situation der meisten EU-Bürger führen, der bekommt hier in kompakter Form die nötigen Hintergrundinformationen. Sehr empfehlenswert!
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Heiner Flassbeck zeigt und erläutert vom dominanten medialen Mainstream gepflegte oder gar durchgesetzte Mythen, die eine klare Sicht auf die Ursachen der aktuellen Krise verstellen. Natürlich kann man so komplexe Sachverhalte nicht in einem Buch abbilden, aber im Wesentlichen kommt der Autor den Problemen viel näher als jene, von denen in den Medien berichtet wird bzw. die in den Talkshows sitzen. Wer die Ursachen der globalen und der Eurokrise begreifen will, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Leider werden die Erklärungsansätze des Autors wegen der Dominanz des medialen Mainstreams von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
So hätte der Titel auch lauten können. Heiner Flassbeck räumt hier gründlich auf mit den in und von den Medien gern wiederholten Mythen über die immer noch andauernde und von den Banken selbstverschuldete Banken- und Finanzmarktkrise.

Flassbeck steht mit seiner Einschätzung nicht allein da, es gibt etliche Ökonomen von Rang, die die wirtschaftliche und politische Situation ähnlich sehen wie er. Das allein ist Grund genug, sich auch mit seinen Positionen zu beschäftigen.

Eine Wahrheit ist: die Banken prüften die Risiken der von ihnen vergebenen Kredite nicht, jeder andere Geschäftsmann muss jedoch für seine Geschäftsrisiken eintreten und haften; die Banken aber wurden und werden mit Abermilliarden an Steuergeldern aus ihren kriminellen Spekulationsgeschäften freigekauft und können deshalb sogar noch ihre Gewinne verwirklichen, auf unser aller Kosten. Darum werden wir zum Sparen gezwungen, was im Einzelhaushalt mit Verzicht erkauft wird, funktioniert in einer Volkswirtschaft jedoch gar nicht. Schließlich sind die Volkswirtschaften ja nicht mit einem Einzelhaushalt zu verwechseln. Kurzum: Was der Eine spart, kann der Andere nicht verdienen. Spart nun einer (der Staat) ganz massiv und zwingt so andere (die Bürger) auch zum Sparen, setzt man ganz schnell eine sich selbstverstärkende Abwärtsspirale in Gang. Das ist die Beschreibung der gegenwärtig vom Besitzbürgertum und ihrem Finanzkapital vertretenen und den Bürgern aufgezwungenen Aushungerungspolitik. Der Sinn des Ganzen erschließt sich nur, wenn man weiß, dass das Besitzbürgertum über diese Aushungerhungspolitik des Staates (Austeritätspolitik) seine eigenen Gewinne realisieren will.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
"Wer einmal die Logik auf dem Altar der eigenen Ideologie geopfert hat, verliert damit auch die Urteilskraft, um den eigenen Untergang zu verhindern."

Dieses kurze Zitat auf Flassbecks Buch sagt alles aus über die gegenwärtige Situation in einem von einem übermächtigen Land dominierten Wirtschafts- und Währungsraum, welches in keinster Weise logisch oder Makropolitisch vernünftig handelt oder argumentiert, sondern nur - Hohepriestern des Wahnsinns gleichend, die jegliche Logik und Verstand einer Ideologie opfern (Ideologie: die Idee/Vorstellung steht vor der Logik bzw. biegt sich die Logik so zurecht, wie sie der Vorstellung entspricht) - idelogischen Glaubenssätzen, fernab jeder Vernunft, folgt und dabei nicht nur die Europäische Währungsunion, sondern auch die Wirtschaft in der EU an sich und in letzter Konsequenz auch im eigenen Land zu Grabe trägt. Was danach noch bleibt ist wie immer bei ideologischen Opfergängen der Altar selbst.

Flassbeck erklärt in zehn Kapiteln kurz und prägnant welche massiven, auf lange Sicht fatalen Fehler im Rahmen dieser Währungsunion gemacht wurden und noch werden, inwieweit Deutschland daran beteiligt ist, welche Methoden dabei verwendet werden, welche Lügen und Propaganda auf Basis dieser Ideologie entstanden sind und zu guter letzt welche unausweichlichen, fatalen Konsequenzen dies nur haben kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen