Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Zauber des Klondike: Zu Fuß über den Chilkoot Pass und im Kanu auf dem Yukon - Ein Abenteuer in Kanadas Norden Taschenbuch – 25. Juli 2003

4.0 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,83
2 gebraucht ab EUR 6,83

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Simone Pöschel, Jahrgang 1974, wuchs in der Kleinstadt Döbern im Osten Brandenburgs auf. In Leipzig absolvierte sie ihre Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technischen Assistentin. Später zog es sie in den süddeutschen Raum nach Tübingen, wo sie heute in einem medizinischen Forschungslabor tätig ist. Touren in die schottischen Highlands und in die Abgeschiedenheit Lapplands ließen ihre Liebe zur grandiosen Landschaft des Nordens wachsen. Mit der Reise zu den Klondike - Goldfeldern vereinte sie ihre Naturverbundenheit mit einem historischen Abenteuer. Das dabei Erlebte hat sie erstmalig in einem Buch festgehalten.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Worüber ich beim lesen einfach nicht hinweggekommen bin ist der Erzählstil der wirklich jeden Spass am Lesen versaut hat! Die Autorin berichtet in einem Schreibstil wie aus der Grundschule, also brav ein Ereignis nach dem anderen geschildert, es passiert dann dies, dann jenes, dann hat jemand dieses gesagt, usw. -absolut unmöglich hier Freude oder gar Spannung aufkommen zu lassen. Dazu andauernde Schilderungen wie schrecklich beschwerlich und anstrengend die Wanderung doch ist.

Zudem fand ich die Ausflugsorte und Route nicht so überwältigend, zumal die Zwei bei dieser Reise stark vom Wetter abhängig waren. Die Schönheit der Natur oder gar 'Zauber des Klondike' kam einfach nicht rüber. Einen Pluspunkt fand ich, dass sie zumindest immer darauf hinwies wo viele Touris unterwegs waren und wo man von Mücken gefressen wird, also für die eigene Routenplanung förderlich. Auch die Einkaufsliste war ein guter Ansatz, wenn auch nicht weltbewegend innovativ. Die (schwarz-weiss) Fotos waren typische Touristenfotos.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Simone und Clemens haben Fernweh und fassen den Entschluss die Klondike Gegenden Nordamerikas zu erwandern und mit dem Kanu zu bepaddeln.

Was altbacken, lahm und nach Jugendabenteuer klingt, ist auch so. Literarische Weihen, spannende und außergewöhnliche Erlebnisse sucht man vergebens. Von einem “Aussteigen” kann in dem 160 Seiten starken Büchlein ohnehin keine Rede sein.

Es handelt eher von dem Traum einer großen Outdoor-Tour in der Ferne auf den Spuren Jack Londons.

Den Yukon zu paddeln oder ein paar Klondike-Trails zu erwandern, das sind spannende und tolle Erlebnisse, aber in Nordamerika auch Massentourismus.

Was dem selbst tourenerprobten Leser, oder solchen die häufiger solche Reiseberichte lesen, an Naivität in der Schreibe und Tour nicht begeistert, das macht letztlich den Reiz des Buches aus. Die Begeisterung von Amateuren eine Outdoor-Tour gemeistert zu haben, wovon viele träumen.

So werden einem die “Abenteurer” doch recht sympathisch und man denkt gerne an die eigene erste große Tour zurück und findet allerhand Parallen.

Spannender und besser geschrieben ist “Der versunkene Pfad”.

3 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe mir kürzlich das Buch" Der Zauber des Klondike" von Simone Pöschel bestellt. Dieses Reise zum Yukon und Chilkoot Pass ist so toll beschrieben, dass ich dieses Buch nun schon dreimal gelesen habe und jedesmal das Gefühl habe dabei zu sein!

Nun planen wir ebenfalls die Reise zum Chilkoot Pass und zum Yukon River. Wir wollen auf den Spuren von "Simone Pöschel" wandern.......und noch etwas weiter!Ich kann dieses Buch allen Naturburschen ans Herz legen.Danke, Frau Pöschel. Wir hoffen auf mehr von Ihnen. MfG Karin & Dieter Wolschke
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Entgegen einer anderen Rezension, die ich hier gelesen habe, finde ich das Buch gut geschrieben. Keine Spur von "Grundschul-Schreibstil". Ich fand es spannend und konnte es kaum aus der Hand legen. Schreibstil, sowie Thema sind ja bekanntlicherweise immer Geschmackssache.

Besonders gut fand ich, dass es im Buch viele Hinweise gibt, wenn man sich selbst einmal auf so eine Reise begeben will. Unter anderem findet man eine Einkaufsliste, Hinweise darauf, wo es viele Touristen gibt, wo es viele Mücken gab...

Schöne Fotos runden das Buch ab - meiner Meinung nach empfehlenswert!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als alte Kanutin bin ich völlig begeistert von diesem Kayak - mir soll es als " Verpackung" dienen f.d. Zuschuß zu einem neuen Wettkampfboot meines Sohnes. Toll !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

Ich fand es sehr spannend geschrieben.

Durch das Einfügen von geschichtlichen Geschehnissen wurde man nochmals darauf aufmerksam gemacht, welche Strapazen die

Goldsucher in der damaligen Zeit auf sich nahmen.

Umso bemerkenswerter fand ich den Mut der jungen Leute, diese Strapazen nach zu empfinden.

Ich kann dieses Buch als spannende Reisebeschreibung nur weiterempfehlen.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe unter anderem dieses Buch als Vorbereitung auf meinen Kanada Trip 2007 (Vancouver/Skagway/Whitehorse/Yukon bis Circle) gelesen und es hat mir viel Freude bereitet. Im Nachhinein erscheinen die Beschreibungen und die durchlittenen Anstrengungen gut nachvollziehbar und das Buch erscheint keinesfalls überzogen. Und wer die Route der Tour zu wenig spannend oder zu "touristisch" findet, soll sich eben ein Buch über eine "echte" Expedition auf einem Wildwasserfluss o.ä. kaufen. Kanada bietet ja auch da genügend Möglichkeiten. Ich finde den Schreibstil flüssig und unterhaltsam. Eben eine schöne Schilderung zweier verliebter Menschen, die gemeinsam ein herrliches Abenteuer erleben und sich wohl einen Traum mit dieser Reise erfüllt haben. Für jeden, der mit dem Gedanken Chilkoot Trail/Yukon paddeln spielt, dem bietet dieses Buch jedoch sicher eine schöne Lektüre, die Appetit darauf macht, dieses Abenteuer eines Tages auch selbst zu erleben.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen