Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
ZEITGESCHICHTE - Zwischen... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

ZEITGESCHICHTE - Zwischen Metz und Moskau - Als Soldat der 95. Infanteriedivision in Frankreich und als Fernaufklärer mit der 4.(F)14 in Russland - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte) Gebundene Ausgabe – 1. Juli 2007

4.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 11,50 EUR 8,69
51 neu ab EUR 11,50 5 gebraucht ab EUR 8,69 1 Sammlerstück ab EUR 20,00

Alles für den Unistart
Laptops, Fachbücher, Schreibwaren und vieles mehr. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • ZEITGESCHICHTE - Zwischen Metz und Moskau - Als Soldat der 95. Infanteriedivision in Frankreich und als Fernaufklärer mit der 4.(F)14 in Russland - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte)
  • +
  • ZEITGESCHICHTE - Dem Ende entgegen - Mit dem Fallschirm-Panzerfüsilierbataillon 2 "Hermann Göring" in Ostpreußen 1944/45 - FLECHSIG Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte)
  • +
  • ZEITGESCHICHTE - Kampf und Untergang der 95. Infanteriedivision - Chronik einer Infanteriedivision von 1939-1945 in Frankreich und an der Ostfront - ... Verlag (Flechsig - Geschichte/Zeitgeschichte)
Gesamtpreis: EUR 46,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor beschreibt mit hohem Detailierungsgrad in diesem (ersten) Band seine Erlebnisse von 1938 bis 1943. Wie auch bei Rehfeldt 'Mit dem Eliteverband des Heeres Großdeutschland tief in den Weiten Russlands' gibt der Autor präzise seine täglichen Erlebnisse wieder. Während Rehfeldts Schreibstil zunächst gewöhnungsbedürftig ist, kommt Knoblauchs Art zu berichten ungleich gefälliger daher und man empfindet von Anfang an eine gewisse Sympathie mit dem Autor. Der Inhalt ist im Klappentext hinreichend dargestellt, deshalb sei nur auf folgende Besonderheiten hingewiesen:

Interessant und recht ausführlich beschrieben ist die Zeit unmittelbar vor dem Westfeldzug. Der Leser bekommt einen guten Eindruck von den unzähligen Scharmützeln am Westwall und den zu diesem Zeitpunkt schon stattfindenden Aufklärungsunternehmen einschließlich Opfer. Während des Westfeldzuges war der Autor an der (lange Zeit) ruhigen Saarfront eingesetzt, so dass man hier nicht auf die Schilderung der ganz großen Schlachten hoffen sollte. Sehr interessant aus heutiger Sicht ist jedoch die Darstellung der vom Autor durchgeführten Aufklärungsunternehmen ' mit dem Fahrrad.

Detailliert, aber nie langweilig, beschreibt der Autor dann seine Zeit zur Ausbildung als Fernaufklärer in Großenhain. Nachdem Knoblauch an die Front nach Smolensk versetzt wird, wird das Buch nochmals spannender. Die überaus gefährlichen Einsätze werden fast schon minutiös beschrieben, wobei die Aufgaben nicht nur in der Aufklärung bestanden, häufig, teilweise regelmäßig, ' insbesondere im Winter 41/42 - griffen die Besatzungen direkt in das Kampfgeschehen ein. Gerade diese Schilderungen sind bspw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
...der außerdem gute Einblicke in den Alltag von Infanteriedivisionen die beim Westfeldzug nur die Flanke gedeckt hatten (und auch dort wurde gestorben!) sowie der Fernaufklärer in Russland gibt (und der war alles andere als langweilig, zumal mit parallelem Kampfauftrag und den unvermeidlichen hohen Verlusten an fliegendem Personal).
Das Buch erinnert vom Schreibstil an "Vergiss die Zeit der Dornen nicht" und "Die Hölle von Tscherkassy", aus meiner Sicht einer der besten Erlebnisberichte aus dem WK II, da der Autor selbstreflektiert ohne dabei die damalige Zeit und Umstände zu verleugnen.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Unteroffizier (später Oberleutnant) Karl Knoblauch, der eine Vielseitige Militärlaufbahn erlebt mit Band 1 Seiner Kriegsdokumentation.
Er beginnt den Westfeldzug als Stoßtruppführer einer Fahrradabteilung der 95.sten
Infanteriedivision. Später tritt er in die Fußstapfen seines Vaters und meldet sich
als Aufklärer bei der Luftwaffe, wo er das begehrte Aufklärerabzeichen erhält.

Karl Knoblauch teilt Seine Erlebnisse in 2 Bände auf. Band 2: Aufgrund einer Kriegsverletzung eines Auges, wurde Er, um nicht tatenlos zu sein auf eigenen Wunsch von den Fliegern zum Fallschirmjäger/Grenadierregiment Herrmann Göring versetzt.
In einem dritten Band
veröffentlicht er Anhand von Frontdepechen und Auftragsschilderungen den Einsatzverlauf der 95 I.D. Als Quelle wurden teilweise Archive verwendet die nach einem Brand manchmal lückenhaft sind.
Sehr umfassendes und teilweise seltenes Bildmaterial ist in allen 3 Bänden auch enthalten.

Diese Reihe sollte nicht in einer Zeitzeugensammlung fehlen.

Teil 2: http://www.amazon.de/Kampf-Untergang-95-Infanteriedivision-Frankreich/dp/3881897712/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1300717799&sr=1-2

Teil 3: http://www.amazon.de/Dem-Ende-entgegen-Fallschirm-Panzerf%C3%BCsilierbataillon-Ostpreu%C3%9Fen/dp/3881897208/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1300717799&sr=1-1

Auch sehr zu empfehlen: Dr.Heinz Rehfeldts 2Teiler im Granatwerferzug &
Herbert Bruneggers Saat in den Sturm
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich bin Niederländer (obwohl ich in Deutschland geboren bin). Ich habe viel über den Zweite Weltkrieg gelesen. Was ich für mich gewünscht hatte, war ein Buch das die Erlebnissen einer Deutsche Soldat erzählte. Dies ist so ein Buch. Erwartet nicht ein Buch voll mit blutige Slachten.
Knoblauch ist ein Soldat Preußischer art. Er tut was er als sein Pflicht sieht. Es sind die Details was das Buch für mich so special macht.
Ich kan das Buch an jeder empfehlen
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden