Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 17,45
  • Sie sparen: EUR 0,21 (1%)
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: GEBRAUCHT,Volle Garantie.Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann. dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Yes - Speak (35th Anniversary) [2 DVDs]

4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 17,24
EUR 5,99 EUR 2,99
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Yes
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: BMG Ariola München
  • Erscheinungstermin: 24. November 2003
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 190 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0000DG5OP
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 135.496 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Fachleute in aller Welt bezeichnen Yes als eine der innovativsten und extravagantesten Formationen aller Zeiten, sie rocken inzwischen seit 35 Jahren die Hallen rund um den Globus und begeistern noch immer die Massen. Sie beeinflussten mit ihrem Stil eine ganze Generation und sind unbestritten Pioniere des Progressive Rock gewesen. Nun erscheint die ultimative und vielleicht persönlichste Doppel-DVD, die einen Einblick in das Leben, die Ansichten und die Geschichte dieser einzigartigen Band ermöglicht. Auf der Europa-Tour 2003 wurden sie von einem Kamera-Team begleitet, es entstand in Zusammenarbeit mit der Band ein 3-stündiger Film, der den Fans die wunderbare Welt von 35 Jahren YES so nahe bringt wie noch nie. Zusätzlich gibt es ein 150-minütiges Audio-Set, natürlich in Dolby Digital / DTS 5.1 zu genießen. Für die vielen YES Fans ist Weihnachten dieses Jahr schon am 24. November.


Tracks:
01 Siberian Khatru
02 Magnification
03 Don't Kill The Whale
04 In The Presence Of
05 We Have Heaven
06 South Side Of The Sky
07 And You And I
08 To Be Over/Clap Show Me
09 Rick Wakeman Solo
10 Heart Of The Sunrise
11 Long Distance Runaround
12 The Fish
13 Awaken
14 I've Seen All Good People
15 Roundabout
16 Roundabout
17 Yours Is No Disgrave
18 No Opportunity Necessary
19 No Expreience Needed

Amazon.de

2003 feierte das Urgestein des Artrocks Yes sein 35-jähriges Bestehen mit einer ausgedehnten Europatournee. Die Filmdokumentation Yesspeak blickt anlässlich dieser Zahl auf die gerade absolvierte Tour und auf die bewegte Vergangenheit der Band zurück. Der Film ist dabei eher eine Art Zwischenbilanz, die durchaus auf die Zukunft schaut, denn die Band will auch weiterhin auf Tour gehen und Alben aufnehmen. Alte wie neu dazugewonnene Fans werden sich freuen und Yesspeak bietet für beide etwas, da der Film sowohl Einführung wie auch Rückblick zugleich ist.

Die Bandgeschichte, die von Anfang an von häufigen internen Differenzen und Besetzungswechseln geprägt war, wird hier von ihrer aktuellen Besetzung vorgestellt, die sich als die "ultimative" Besetzung versteht -- eine Meinung, die von vielen Fans geteilt wird --, nämlich Jon Anderson, Steve Howe, Chris Squire, Rick Wakeman und Alan White. Es ist tatsächlich verblüffend, dass dieser Zusammenschluss aus egozentrischen Virtuosen, der stets vom Auseinanderbrechen gefährdet war, nach 35 Jahren noch immer existiert. Chris Squire, Bassist und Gründungsmitglied von Yes, liefert eine akurate Analyse darüber ab, wie die Band funktioniert:

"Yes zieht das Publikum in seinen Bann. Die unterschiedlichen Persönlichkeiten und Ideen, die musikalische Stilmischung, die Fügung aller Ideen zu einem einheitlichen Ganzen -- all dies macht Yes zu etwas Besonderem. Zudem hat jeder Musiker die Gelegenheit zu zeigen, was in ihm steckt."
Kein Geringerer als The-Who-Sänger Roger Daltrey trägt mit dramatischer Stimme die Textpassagen aus dem Off vor. Hier entsteht jedoch etwas der Eindruck, man sieht einem überlangen Promofilm über die Band zu, der etwas unkritisch auf die Bandgeschichte blickt. Interessanter sind die persönlichen Erzählungen der Musiker selbst, die einen Großteil von Yesspeak ausmachen. So erzählen Jon Anderson und Chris Squire beispielsweise, wie der Bandname entstanden ist und wie für den Erfolg des dritten Albums The Yes Album, das als erstes auf Platz eins der britischen Musikcharts einstieg, ein Poststreik eine entscheidende Rolle spielte.

Rick Wakeman berichtet unter anderem, wie er gleichzeitig sowohl von David Bowie wie auch von Yes ein Angebot bekam und wie er schließlich doch bei Yes landete. Auch Skurriles wird freimütig eingestanden: So erzählt Gitarrennarr Steve Howe von seiner Liebe zu seiner Gibson, die so weit ging, dass er sie mit ins Bett nahm und für sie ein eigenes Flugticket kaufte, damit sie nicht im Frachtraum beschädigt werden konnte. Auch in die Gründe für die häufigen Besetzungswechsel wirft der Film einiges Licht, ebenso wie in die Zeit um 1980, als Progressive Rock sich auf dem Abstieg befand und die Band sich in Richtungslosigkeit verlor und erst mit dem Album 90125 in neuer Form wiedererstand. Die gegenwärtige Renaissance der Band, die in den späten 90ern begann, ist daher eher eine Fortführung der Bandphase der späten 70er-Jahre.

Zugreifen lohnt sich: Neben der über dreistündigen ausführlichen Filmdokumentation ist auch ein zweieinhalbstündiges Liveset als Audiospur enthalten, bei der Fotos des Auftrittes wie in einer Diashow auf dem Bildschirm mitlaufen. Der Ton ist in ausgezeichneter Qualität in drei Tonformaten verfügbar (Dolby Digital 5.1, Dolby Stereo und DTS) und Sprachprobleme muss auch niemand befürchten: Zu dem in zehn Kapitel unterteilten Film lassen sich Untertitel in Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch einblenden. --Albrecht Volk

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
35 Jahre Yes !! Dieses Jubiläum wird mit dieser Doppel-DVD gebührend gefeiert. Nachdem mein erster Kontakt mit YES nun auch schon 30 Jahre her ist (YESSONGS), war das ein willkommener Anlass für mich, die DVD sofort nach Erscheinen zu kaufen. Der erste Eindruck von mir: sehr viel Informationen über die Bandmitglieder in jeweils eigenen Spots, Backgroundinformationen zur Europa-Tournee 2003, interessante verbale Rückblenden der Bandmitglieder (aufschlussreich für jene, die mit der Band-Biographie nicht so vertraut sind) und zu meiner Überraschung, Videomitschnitte der Tournee 2003. Ich war selbst beim Stuttgarter Konzert und, wie die Konzerte davor, tagelang beeindruckt. Um so schöner war es, Ausschnitte des Konzerts zu sehen. Allerdings ist kein Song komplett live zu sehen, sie werden entweder durch Interviews oder Kommentare unterbrochen. D.h. für denjenigen, der das Konzert verpasst hat, ist das mit Sicherheit nicht ausreichend. Es gibt aber auf der Disc2 einen AudioTrack, unterlegt mit Dias der Show, der die Setlist des gesamten Konzerts beinhaltet (2 1/2 Stunden), wobei die Songreihenfolge nicht der des Konzerts entspricht. Leider ist es im DVD-Format, und nicht, wie von mir vermutet, als CD bzw. SACD verfügbar. Dieser kleine Makel wird um Längen wieder dadurch wettgemacht, indem das Material im 5.1 Format zur Verfügung steht. Aber da ja kräftig gefilmt wurde, geh ich mal davon aus, dass im Laufe des nächsten Jahres das Konzertmaterial zu einer eigenen Live-DVD zusammengebacken wird.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Nehmen Sie den Titel wörtlich! Dieses Set enthält 2 DVDs mit knapp drei Stunden Interviews zur Geschichte dieser seit 35 Jahren bestehenden Band. Untermalt und aufgelockert durch Konzertaufnahmen der 2003er Tour in Europa geben Jon Anderson, Chris Squire, Steve Howe, Alan White und Rick Wakeman Auskunft über sich und die Welt, über Yes und die Musik. Für Fans eine nahezu unerschöpfliche Quelle, mehr über diese außergewöhnliche Prog.-Rockgruppe zu erfahren. Gute Bilder im Breitwandformat und ein hervorragender Ton runden dieses nahezu perfekte Set ab. Der Dolby 5.1-Mix bzw. der DTS-Ton erlauben über den Center eine gute Verständlichkeit der Interviews, während über die Surrounhd-Kanäle immer noch relativ laut, also keinesfalls in den Hintergrund gedrängt, die besten Stücke von Yes präsentiert werden. Leider gibt es eine kleine Enttäuschung: die Untertitel stehen nur in Englisch, italienisch, spanisch und portugiesisch zur Verfügung. Wo bleibt die deutsche Fan-Lobby? Wer allerdings des Englischen mächtig ist, hat keine Probleme, den Ausführungen zu folgen. Insgesamt sehr zu empfehlen.
P.S.
Wer sich auf die Musik konzentrieren möchte, dem ist ein Konzertaufzeichnung mit genau den für diese DVDs angegebenen Titeln sehr zu empfehlen:
Yes live at Montreux 2003 (2 1/4 Std. mit HD-Bild und DTS-Sound bei Eagle).
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von axel-j am 13. Dezember 2003
Format: DVD
die dvd besteht überwiegend aus dokumentationen und es ist kein kompettes Konzert drauf aber die ausschnitte waren nicht schlecht
besser sogar als das Symphonic konzert Schade das ich nicht Live
miterleben konnte ich hoffe der Hersteller dieser DVD stellt noch ein kompett Konzert her.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 3.5 von 5 Sternen 4 Rezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen audio is weird... but worth the 4 bucks. 17. März 2014
Von Helstag the Black - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: DVD Verifizierter Kauf
So, I watched this in stereo, not sure if it would have been better in surround sound, but the audio was really weird. At times the background music is way too loud and you can't hear the interviews, at other times the overdubbed narration is muddled by jon's singing. Strange, but if you have the patience to watch it, it's great. I love yes, loved seeing them play, loved hearing them talk about their history. Good stuff.
5.0 von 5 Sternen Five Stars 26. August 2014
Von John - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: DVD Verifizierter Kauf
Great!
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Good Content, Terrible Production 24. April 2013
Von A. Kepple - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: DVD
I'm really just validating what others have said. The audio mix is terrible. Many of the candid moments sound like they were captured with the camera's built-in mic, which makes the too-loud music even more destructive of the dialogue.

On top of that, there are some really cheesy video effects. I have no idea why you'd want to use a pseudo black-and-white and low-frame-rate technique. This effect is even more out-of-place when they cut between that effect and normal footage of the same material. And when they do low-frame-rate effects during concert footage it's aggravating. I want to SEE these amazing musicians in action!

And then there are the odd edits. It was most noticeable during the individual segments, and -- for instance -- during the Rick Wakeman segment they cut to some candid footage featuring Alan White. Other than the fact that Alan is talking to Rick at the start of the clip, there's no connection.

It's like they got someone's nephew who knew how to work Windows Video Maker to edit it.
There are other ametuer hour moments, like Alan's interviews on his boat, where activity in the background is more attention grabbing than Alan, or times when the documentary crew becomes the focus, which feels more like a cutesy inside joke for the filmmakers than anything worthwhile for the Yes fan.

Having said all that, the content is on the whole very good. As a Yes fan (not lifetime or hardcore, like other reviewers), or even just a fan of music and pop culture, it was fascinating. I could go on about why, but that won't really change whether ou want to see this or not.
If you're a completist, you may as well buy it. But if you're just interested in absorbing the information once, rent it or find it at your library. I'm glad I saw it, but also that I didn't have to pay for it. Support your local library, folks!

In summary: 4.5 stars for content, 1 star for production value.
2.0 von 5 Sternen Good packaging 4. Mai 2012
Von T Bradford Wilemon - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: DVD
Old guys droning on about this and that doesn't fascinate, no matter who they may be. I suspect Anderson found some YES worshipers who would do a film on the cheap and duly glorify the band. If you are an old fan then you should be embarrassed for them.

If you are new to the group, this movie may squelch your interest. Daltry tries to sell you on how great they are/were, but if you already know that, then his side show enthusiasm is simply tedious. There is no depth to the interviews and little of interest to most people.

I would like to know details of their past glory as well as info on how the music was made and recorded. Long ago it seems Yes ceased to press for excellence in all they do. Bruford saw it coming back in '72 when he decided to leave on the Close to the Edge high note. He later revealed that CTTE could never be surpassed given the existent personnel. There is no doubt that Bruford was a key creative element to the band. I digress.

I will always lament the apparent slide into apathy. They lost the spark and don't seem to realize it. They started slipping and never recovered....maybe it was the booze, maybe the cocaine, maybe the big Egos...who knows. None the less, Close to the Edge stands as one of the great pieces of music ever recorded, regardless of genre. For 35 years I've awaited a match for that achievement.

I'm waiting still.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.


Ähnliche Artikel finden