Facebook Twitter Pinterest
EUR 94,35 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 vorrätig – bestellen Sie bald. Verkauft von London Lane Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Lieferzeit 8-10 Arbeitstage ab dem Versandtag. Unser Kundendienst steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 94,35
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Smaller World Future DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Xenon Codex

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 94,35
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 2. Januar 2001
EUR 94,35
EUR 94,35 EUR 75,49
Nur noch 1 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf und Versand durch London Lane Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 94,35 2 gebraucht ab EUR 75,49

Hinweise und Aktionen


Hawkwind-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Xenon Codex
  • +
  • Chronicle of the Black Sword (Expanded+Remast.)
Gesamtpreis: EUR 110,34
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. Januar 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Gestrichen (rough trade)
  • ASIN: B0000258TW
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 714.984 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The war I survived
  2. Wasteland of sleep
  3. Neon skyline
  4. Lost chronicles
  5. Tides
  6. Heads
  7. Mutation zone
  8. E.M.C.
  9. Sword of the east
  10. 6000 evening


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 25. März 2001
Format: Audio CD
Nachdem es Hawkwind auf den beiden Vorgängeralben ("Choose Your Masks" und "Chronicle of the Black Sword") mit dem Einsatz von elektronischen Soundeffekten maßlos übertrieben hatten, legten sie mit "Xenon Codex" 1988 wieder ein deutlich ausgewogeneres und weniger hektisches Werk vor. Das Arsenal von Sound-FX scheint hier zwar noch größer geworden zu sein, aber sie wirken der Musik nicht aufgesetzt, sondern tragen die Musik und sind integraler Bestandteil geworden. Dies verleiht den unaufgeregt dahinfließenden Songs fast Proto-Ambient-Qualitäten. Freilich könnte beim ersten Hören der Eindruck von Langeweile aufkommen. Die Musik drängt sich dem Hörer nicht auf, sie fordert seine Aufmerksamkeit. Die Qualitäten sind nicht sofort offensichtlich, erschließen sich vielmehr erst nach mehrmaligem Hören. Es lohnt es sich daher, dieser CD eine Chance zu geben, sie wird mit jedem Hören besser und besser. Höhepunkt ist "Sword of the East". Hier ist sie wieder, diese magisch-inspirierte Atmosphäre, die Hawkwind so einmalig in der Musikgeschichte macht. Der fehlende fünfte Stern ist für das Ausblenden einiger Stücke. Kann es denn wirklich so schwer sein, einen Schluß zu komponieren?
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
die späten hawkwind werden sehr gerne in der kritik gegrillt und
das nicht selten zu unrecht.
dieser scheibe hier KANN man nichts böses nachsagen.
hier ist alles drauf - hits = "war i survived" "sword of the east"
gesanglos gutes = "lost chronicles"
und einiges schräges = "neon skyline" "mutation zone"
etc. etc. auf dieser scheibe geht jeder track in ordnung.
wer viel mist über hawkwind 'the second generation' gehört hat
soll es glauben, aber diese scheibe kaufen !
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 4.5 von 5 Sternen 10 Rezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Loved it, wore out the tape 8. Mai 2015
Von Lee Vanornum - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Got this originally at Rasputins Records in Concord CA. $5 for the cassette, worth a shot, never heard of Hawkwind. Loved it, wore out the tape. Was going my old tapes and found it again, and I wondered Maybe it's on CD by now, checked Amazon and there it was, with 5 bonus tracks. What a great band, how did these guys slip under every bodies radar. Very pleased to have this in my collection !!!
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen houston we have no prublems 3. Oktober 2010
Von motorhead - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
This cd is fantastic it is a must for hawkwind fans of course the art itself rocks. My favorites are emc, mutation zone, good evening and neon skyline. Loyd langton is a facinating guitarist that plays with sheer electric groove. These guys have been going on for years and hopefully it will never stop. Their sound definetly takes me back to the days of the illstrated science fiction magazine HEAVY METAL. The magazine is still there today but it's not the same as when it was getting it's speed in the 70/80's. It's as if you could use hawkwinds music for the soundtrack.
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Surprisingly Great 23. Dezember 2009
Von jomojomo - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
*********************Personnel
* Dave Brock - electric guitar, keyboards, vocals
* Harvey Bainbridge - keyboards, vocals
* Huw Lloyd-Langton - electric guitar
* Alan Davey - bass guitar, vocals
* Danny Thompson Jr - drums

*********************Tehcnical Stuff
I believe there are two version of this album on cd. The 1992 remix and remaster from Castle records and the 1989 Enigma records original release. The 1992 is far superior to the 1989 version. The '89 disc suffers from a horribly muddy mix that smears the sound of the instruments and vocals. The eq is also poor, with the bass disappearing for extended periods.

The 1992 version, while far superior, is still not a great sounding disc. I think the problem lay in the original recording and production. I am looking forward to the Cherry Hill/Atomhenge version which is sure to be on its way soon.

**********************The Music
This one gets very little respect. Many Hawk fans seem to have decided that the only great Hawk music is 70's Hawk music. And they also have a tendency to compare the band's later output to its earlier stuff. So as long as you aren't looking for "The Space Ritual", you will be surprised how good this disc is.

The songwriting and playing are top notch on this record. Thankfully Huw Lloyd-Langton's constant metal soloing that marred several of their 80's offerings for me is reigned in. A pet peeve of mine is the use of the finger-tapping technique to get 100 notes per minute from an electric guitar. Eddie Van Halen popularized it with the late 70's song "Eruption". I find it unmusical and believe that guitarists only do it to be showy. Hendrix did not finger-tap, and he was the best blues-rock guitarist ever. Langton was constantly doing that on their 80's albums, but not so on Codex, there is very little of Langton showing off.

The sythns and electronics on this record are also handled very well. They are subtle and fit nicely into the music. Sometimes, the Hawks will ruin a good song by having jarring and unnecessary spacey sounds to prove their space rock cred. Not on this album.

The album has some great tracks. The music ranges from ambient to hard driving space rock jamming. It is an undervalued great Hawkwind album.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Not Bad, Just Not Great 30. November 2010
Von Fred Rayworth - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
I've been a moderate fan of Hawkwind for decades. I picked up this in cassette form in the early 90's but only listened to it a few times, at best. I just burned it to CD and got a chance to re-live it again.

There is no mistaking who this is. One thing in particular that I noticed is that if I were to take out the breaks between songs, almost the entire album would be one long song with just different word pieces. The beat is exactly the same. It was hard at times to distinguish between one song to the next.

The music here is not bad at all. In fact, it is quite well done. However, it just doesn't hold the same appeal to me as some of their other work. Recommended for hardcore Hawkwind fans only.
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Surprisingly effective 9. Juni 2004
Von Hawklord - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
Hawkwind is in surprisingly good form on this late 80s release. Though by no means comprable to the group's glory period, roughly 1972-1979, The Xenon Codex contains several excellent songs ("Heads," "Sword of the East" and "Wastelands of Sleep" are several of the stand-outs), as well as several good songs ("The War I Survived" and "Neon Skyline"). What separates this album from much of the group's lackluster 80s output is that there's no attempt at profound conceptualizing or social prophecy. Just some good, rocking songs here. Outside of Levitation, The Xenon Codex might be Hawkwind's best 80s release.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.