Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
X-Men - Erste Entscheidun... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: keingeredenurdietat
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

X-Men - Erste Entscheidung [Blu-ray]

4.3 von 5 Sternen 292 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 7,99
EUR 4,87 EUR 4,46
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.


Entdecken Sie jetzt weitere Film- & Serienhighlights von 20th Century Fox im Hollywood-Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • X-Men - Erste Entscheidung [Blu-ray]
  • +
  • X-Men - Zukunft ist Vergangenheit [Blu-ray]
  • +
  • X-Men Origins - Wolverine - Extended Version [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 24,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jennifer Lawrence, Rose Byrne, Michael Fassbender, Kevin Bacon, January Jones
  • Regisseur(e): Matthew Vaughn
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2014
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 132 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 292 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00I8A97TO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 820 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Charles Xavier und Erik Lehnsherr sind die beste Freunde. Die jungen Männer entdecken eine Gemeinsamkeit: Sie sind Mutanten und lernen gemeinsam, ihre ungewöhnlichen Fähigkeiten zu beherrschen. Nach und nach versammeln sie weitere Mutanten um sich, die sich zunehmend in zwei Lager spalten: Xavier gründet als Professor X die X-Men und Lehnsherr unter seinem neuen Namen Magneto die Brotherhood. Die einst besten Freunde beginnen den Kampf gegeneinander.

Movieman.de

Comic-Helden sind längst zu fassbaren Helden unseres Alltags geworden, denn ganze Invasionen von Männern und Frauen mit Superkräften bevölkern in den letzten Jahren das Kinoprogramm. "X-Men: Erste Entscheidung" widmet sich den Anfängen des gleichnamigen Kults und ist ein echtes Blockbuster-Highlight! Das bedeutet nicht nur für Fans des Genres abnormen Spaß: Jede Menge Action, smarte Schauspieler und coole Regie-Ideen für Liebhaber, Freaks, Einsteiger und auch komplett genrefremde Kinogänger.  Man muss also weder Comicfreund noch Superhelden-süchtig sein, um der Faszination von "X-Men: Erste Entscheidung" zu verfallen! Der Film führt einen zunächst in die Zeiten des grausamen deutschen Nazi-Regimes der 1940er Jahre ein, nimmt dann einen gewaltigen Turn durch das Amerika der späten 60er Jahre, um schließlich einen Ausblick auf den politisch relevanten Afterglow der letzten Jahre des 20. Jahrhunderts und unsere tatsächliche Zukunft hinzuweisen. Geschickt inszeniert das actionreiche Science-Fiction-Abenteuer die großen Emotionen, unter denen ein zum Mutant verurteiltes Lebewesen zu leiden hat. Gerade die feinfühligen, menschlichen Dramen, die das zum Anderssein verdammte Superheldendasein mit sich bringt, wurden von Regisseur Matthew Vaughn mit Finesse bedacht. Vaughn selbst blickt durchaus auf Erfahrungen mit dem Genre zurück, hatte er bislang doch nicht bloß mit dem britischen Gangster-Film "Layer Cake" gepunktet, sondern auch in der selbstironischen Fantasy-Produktion "Der Sternwanderer" das Zepter übernommen. Hinzu kam dann seine exzellente Superhelden-Komödie "Kick-Ass", die ihn schließlich zu einem Meister des Genres kürte.  Wir haben es also mit einem echten Profi zu tun und wenn ein solcher auf ein so eingespieltes Team zurückgreifen darf, wie es das der "X-Men"-Schauspieler James McAvoy ("Abbitte", "Wanted") und Michael Fassbender ("Band of Brothers", "Hunger") darstellt, dann kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen! Die bombastischen Effekte sitzen, die Spannung knistert gehörig und es fehlt weder an Humor, Gefühl, noch magischen Momenten. Ja, wir haben es einmal mehr mit einem Blockbuster erster Güte zu tun! Fazit: Gar nicht erst nachdenken ... sofort angucken!

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Cinamascope-Bild ist farbecht und gestochen Scharf. Die Schärfe ist einen Tick zurückhaltend für ein Perfekt, auch rauscht es leicht, was auch gleich einen geringen Mattscheibeneffekt mit sich zieht (01.14.50). Die Farben leuchten, überlagern sich jedoch gelegentlich mit benachbarten Flächen. Die Artefaktrate ist gering, wenngleich auch der Hauch eines Ruckelns bei Köpfen in Bewegung zuweilen wahrnehmbar ist ( 00:35:13). Bei einer so guten Abtastung werden selbst Aufnahmefehler sichtbar. So kommt es bei 00:50:04 auf der rechten Bildseite zu einer kleinen Linsenunschärfe bei den Schornsteinen. Überaschenderweise kommt beim Ton nicht so richtig die Vehemenz der anderen Teile herüber. Die Akustik in den DTS-Spuren ist filmdeckend frontlastig und dort nicht sonderlich breit, aber gut verständlich. Es gibt aber eine Menge gepfefferte Effekte aus den Stereo-Rears (00.44.20, 01.03.40). Der Bassanteil ist etwas höher als in anderen Genres, aber nicht gerade gewalttätig wie der zweite Teil. Das Bonusmaterial ist in der Regel in Stereo. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Wie? ein neuer XMen Versuch, ein Prequel? Bloß nicht. Nach für mich ernüchternd bis peinlichen Erfahrungen mit Prequels (Star Wars, und Star Trek) bloß nicht schon wieder irgendwelche Bubis die in viel zu große Anzüge gesteckt werden. Patrick Steward und Ian McKellen. Wie kann man die auch nur in einem Hauch erreichen? Also ließe ich es bleiben -bis die Blu Ray rauskam und siehe da, Hoppla er ist rundweg hervorragend. Und das liegt vor allem an den Schauspielern. Jung Magneto und jung Charles Xavier sind herrvorragend besetzt worden. Kaum zu glauben dass es das noch geben kann, in einem Hollywood das viel zu viel Geld mit viel zu viel Mist verdient. Aber hier liegt ein kleines Juwel vor. Die Geschichte ist absolut glaubwürdig. Die Freundschaft zwischen Magneto und Charles wirkt nicht gespielt und bemüht nur weil es so sein muß. Nein, Xavier ist ein durch und durch Humanist und will helfen wo immer er kann, so auch einen von Rache getriebenen Mann wie Magneto. Am Ende erkennt er dass es nicht nur Rache war die Magneto treibt sondern auch ein viel stärkerer Wille zu kämpfen, wogegen Xavier immer auf passivität setzt. Beide Standpunkte sind absolut verständlich den wie die Menschheit, wie immer mit Volksgruppen umgeht bzw. umgegangen ist, die aus irgendwelchen Gründen gerade mal nicht passen, schürt den Willen zum Kampf und Widerstand weit mehr als zur Passivität. Magneto ist aufgrund seiner Erfahrungen im KZ davon weit stärker geprägt als der wohlhabende und intellektuell geprägte Charles. So trennen Sie sich am Ende.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wie wurde aus Charles Xavier Professor X und aus Erik Lehnsherr Magneto?
Dieser Film stellt den Aufstieg dieser besonderen Marvel-Comicfiguren gut dar.

Professor Charles Xavier, ein Mutant mit telepathischen Kräften, will Mutationen wissenschaftlich ergründen und kommt sogar mit der Regierungsagentin Moira in Kontakt. Schon bald trifft Charles Xavier einen weiteren mächtigen Mutanten, Erik Lehnsherr. Erik Lehnsherr ist auf der Jagd nach dem KZ-Wissenschaftler Dr. Klaus Schmidt, der für seine Qualen von damals verantwortlich ist. Dr. Klaus Schmidt, inzwischen bekannt unter dem Namen Sebastian Shaw, will die Atmosphäre des Kalten Krieges entscheidend verändern. Charles Xavier und Erik Lehnsherr haben nicht viel Zeit eine weltweite Katastrophe zu verhindern, also mobilisieren sie ein Team aus Mutanten, die sich bisher vor den Augen der Menschen verborgen haben.

Dieses weitere Prequel zur "X-Men"-Trilogie finde ich spannend wie tiefgründig, obwohl es sehr viele Widersprüche zur Kontinuität gibt.
James McAvoy und Michael Fassbender machen als die jüngeren Versionen von Charles Xavier alias Professor X und Erik Lehnsherr alias Magneto einen sehr guten Eindruck.
Jennifer Lawrence, der Star aus den >>Die Tribute von Panem<<-Filmen, macht eine gute Figur als junge Mystique und Nicholas Hoult finde ich klasse in der Rolle des Hank McCoy alias Beast.
Kevin Bacon macht sein Schurken-Image wieder mal alle Ehre in seiner Rolle des gemeingefährlichen Sebastian Shaw.

Wer einen spannenden und auch tiefgründigen Science-Fiction-Actionfilm sucht, der kann sich nur an diesem sehr erfreuen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zu dem Film:
Ich liebe alle X-Men Filme, dieser ist allerdings mein absoluter Liebling (neben "Zukunft ist Vergangenheit").
Ich kann gar nicht mit Worten beschreiben was mich alles an der X-Men Reihe begeistert.
Ich könnte besonders "Erste Entscheidung" immer und immer wieder anschauen ohne mich zu langweilen.
Einfach marvel, einfach großartig, einfach spannend bis zum Schluss.
Für mich sind das einfach große Gefühle, großes Kino zu einem angemessenen Preis.

Großes Lob an Amazon wiedermal; Lieferung ist schnell und einwandfrei verlaufen.
Kaufempfehlung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Herausragende Comic-Verfilmungen, die nachdrücklich Eindruck hinterlassen und mehr als knallbunte, effekthaschende Popcorn-Unterhaltung sind, lassen sich leider an wenigen Fingern abzählen. "X-Men - First Class" ("X-Men - Erste Entscheidung") gelingt dabei tatsächlich das seltene Kunststück, sowohl eine gelungene Comic-Adaption als auch ein Film mit Tiefgang zu sein.

"X-Men - First Class" ("X-Men - Erste Entscheidung") erzählt die Geschichte des von Nazis verfolgten jungen deutschen Juden Erik Lehnsherr (Michael Fassbender) und den in Wohlstand heranwachsenden Charles Francis Xavier (James McAvoy), die sich beide durch außergewöhnliche Mutationen vom Rest der Erden-Bevölkerung unterscheiden. Während die Mutation bei Erik Lehnsherr der Grund ist, dass er ein Versuchsobjekt der Nazis wird, entscheidet sich Charles Xavier jene genetischen Besonderheiten wissenschaftlich zu ergründen.
Charles Xavier erkennt, dass die Mutation im Genom nicht nur auf ihn beschränkt ist, sondern eine natürlich auftretende genetische Anomalie ist, was wiederum die die Aufmerksamkeit der US-Regierung erregt und schließlich zur Kooperation von Xavier und der US-Regierung führt. Währenddessen ist Erik Lehnsherr auf der Suche nach dem Peiniger, der ihn in der Gefangenschaft der Nazis zum Versuchsobjekt perfider Experimente hat: Klaus Schmidt, hervorragend porträtiert von Kevin Bacon.
Da Klaus Schmidt ein ausgeprägtes Interesse an Mutanten hat, kreuzen sich alsbald die Wege von Erik Lehnsherr und Charles Xavier, die fortan Seite an Seite kämpfen und versuchen, die Ränkespiele Klaus Schmidts zu eliminieren und damit den dritten Weltkrieg zu verhindern.
Lesen Sie weiter... ›
17 Kommentare 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden