Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von antikdieleek
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Wunschkinder und andere Zufälle Taschenbuch – 2002

4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
18 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Maria Herder, geboren 1962, ist Krankenschwester und leitet seit 1989 eine Geburtshilfestation. Zu ihrem ersten Roman „Wunschkinder und andere Zufälle wurde sie von ihren vielfältigen Erfahrungen rund um die Geburt eines Kindes angeregt. Maria Herder hat selbst zwei Kinder und lebt mit ihrer Familie an der Bergstraße.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Wir sind selbst gerade auf dem Weg zum Wunschkind und ich bekam das Buch für die langen Praxiswartezeiten geschenkt. Und habe es ziemlich flott verschlungen, denn die Geschichte um den Wettlauf zum Kind ist zu schön. Verschiedener könnten die drei Töchter nicht sein - ein symphatischer Single, eine nicht weniger sympathische Feministin und ihre Lebenspartnerin und die luxusverwöhnte Frau des Bankers. Während zwei von ihnen die ungewöhnlisten Wege suchen, ein Kind und damit das ausgelobte Haus zu bekommen, geht die dritte andere Wege. Amouröse Verwicklungen gehören natürlich dazu. Das Ende (natürlich ein gutes!) versöhnt.
Maria Herder kommt nicht ganz ohne Klischees aus, aber die Geschichte enthält auch viel Wahres, das auf dem bewußten Weg zum Wunschkind passieren kann. Ihre Erfahrungen als Hebamme kommen ihr dort zugute. Zwischen manchen Entwicklungen der Handlung gibt es ein paar Sprünge, dort hätte man sich ein paar Seiten mehr gewünscht. Ansonsten ist das Buch ein heiterer, witziger Roman, genau richtig für den Sommer und die Motivation: wir wollen auch ein Kind. Oder für die beste Freundin...
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wir sind selbst auf dem Weg zum Wunschkind und das Buch hat mir dabei ein paar heitere Stunden - auch in der Arztpraxis - bereitet. Daß die Geschichte um eine Mutter, die durch das Versprechen einer Schenkung des eigenen Hauses an diejenige Tochter, die zuerst einen Enkel vorweisen kann, durchaus reale Hintergründe hat, ist leicht vorstellbar. Auch wenn die drei Töchter gegensätzlicher nicht sein könnten (ein überzeugter, aber sympathischer Single, eine lesbische und nicht minder sympathische Feministin und eine luxusverwöhnte, aber dann doch schnell umdenkende Karrierefrau - wie sollen diese drei zu einem Kind kommen?), das sich daraus ergebende Wettrennen ist amüsant zu lesen und führt sogar über verschlungene erotische Seitenpfade (um hier nicht zuviel zu verraten). Der Weg zum Bekenntnis "wir wollen ein Kind" ist oft schon länger, der Weg bis zur Umsetzng bisweilen unerwartet schwer, und vieles davon erkennt man in diesem Roman wieder. Manchmal greift Maria Herder dabei ein bißchen zu tief in die Kiste amouröser Klischees, um die Geschichte zu kontruieren, aber gleich darauf auf in ihren Vorrat aus selbsterlebtem Geburtshelferalltag, wo sie sich als Hebamme bestens auskennt. Daß es ein gutes Ende nehmen muß, ist eigentlich von Anfang an klar und die Handlung verläuft wie vermutet, aber Spaß macht es doch. Ich empfehle das Buch allen, die gerade dabei sind, sich ihren Kinderwunsch zu erfüllen, oder die es der besten Freundin schenken möchten, um ihr zu helfen...
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. Juni 2002
Dieses Buch ist einfach toll zu lesen. Sehr pointiert und einfach zu lesen. Die ideale Urlaubs- oder U-Bahnlektüre.
Wenn man kurzweilige Leseunterhaltung sucht ist dieses Buch
sehr zu empfehlen
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden