Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,42
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von otto-70
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: geb
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wunschkind: Geschichte einer Adoption Gebundene Ausgabe – 1. August 2009

4.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,50 EUR 4,42
2 neu ab EUR 4,50 9 gebraucht ab EUR 4,42

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marion Gaedicke, 1964 in der DDR geboren, war viele Jahre lang für die ARD tätig. Heute arbeitet sie als freie Autorin für das Fernsehen sowie als Producerin für den Deutschen Filmpreis und hat als Koautorin ein Drehbuch mitverfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden in Russland adoptierten Kindern in München.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Noch nie habe ich ein Buch in solchem Tempo gelesen. Nicht weil ich es rasch hinter mich bringen wollte. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen, musste unbedingt wissen, wie diese anrührende, mitreißende, Gefühle verzehrende Geschichte weiter und vor allem wie sie ausgeht. Ich kenne Ehepaare, die sich für ihren Wunsch, ihre Sehnsucht nach einem Kind den vielfältigsten Unbilden des Lebens, der Medizin und der Behörden ausetzten. "Wunschkind" von Marion Gaedicke gibt dem Thema Adoption eine neue Dimension was Leidensfähigkeit, Beharrlichkeit und Glücksempfinden von Menschen angeht, die sich den Wunsch nach einem Kind erfüllen wollen und dabei an ihre physischen wie psychischen Grenzen gehen.
Es ist die wahre Geschichte eines nahezu aussichtslosen Kampfes wie das in dieser Intensität nicht oft zu finden ist. Das Buch macht längst in meinem Bekanntenkreis die Runde und rührt dort zu Tränen - Tränen des Mitgefühls, der Wut und der Freude.

Helene Lindemann
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich will mich nicht gegen die 14 außerordentlich positiven Bewertungen hier stellen, denn jeder erlebt solche Bücher anders. Meine Kritik, die vorwiegend inhaltlicher Natur ist, möchte ich dennoch loswerden. Ich stecke selbst mitten im Adoptionsprozess und habe mir daher das Buch gekauft - zumal damals Russland für uns noch zur Debatte stand. Wer in Russland adoptieren will, KANN hier einiges über den Verfahrensablauf wiederfinden. Ich würde dennoch von der Lektüre abraten, weil das Buch extrem verunsichern kann. Es ist bei dieser Familie gründlich schief gegangen und ich denke, man macht sich nach dem Lesen über den eigenen Adoptionsprozess noch viel mehr Sorgen als eh schon.

Zunächst dennoch ein paar positive Bemerkungen: Die Ängste der Frau sind gut nachvollziehbar, wenn man selbst Eltern werden möchte. Ihre Gefühlsregungen beschreibt die Autorin sehr gut und man kann sich gut in diese Teile des Buches hineinversetzen. Auch zeigt das Buch auf, dass man nicht immer kampflos aufgeben sollte und dass es sich lohnt, für eine kleine Kinderseele alles zu geben, was man hat.

Dass bei der Familie am Ende alles gut wird, freut mich. Allerdings, und das ist mein großer Kritikpunkt an dem Buch, kann diese Familie am Ende nur gewinnen, weil sie sehr viel Zeit und sehr viel Geld hat. Vor allen Dingen die Protagonistin, die es sich leisten kann, den Job aufzugeben, um sich ganz der Adoption hinzugeben. Als die Richter den Eltern das Kind vorenthalten, hat sie wiederum sehr viel Zeit, sich darum zu kümmern, dass am Ende doch wieder alles gut wird. Und unendlich viel Geld, um Anwälte etc. zu bezahlen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Buch zusammen mit meinem Mann gelesen und wir fanden es beide sehr spannend und autentisch geschrieben! Es beschreibt in sovielen Einzelheiten die Gefühle der Adoptiveltern, dass man sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen kann. Man fühlt mit dieser packenden Erzählung mit! Uns sind oft die Tränen gekommen. Man hat richtig mitgefiebert. Spannend geschrieben und wirklich sehr hilfreich, für werdende Adoptiveltern - ein Beispiel von Auslandsadoption und womit man rechnen kann. Ausgezeichnetes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist unglaublich bewegend. Man gerät in eine Achterbahnfahrt der Gefühle und hört nicht auf, bevor man die letzte Zeile gelesen hat. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass werdende Eltern so viel Rückschläge einstecken können und müssen. Wer dieses Buch liest, kommt schnell wieder auf den Boden der Tatsachen. Man überdenkt blitzartig, welche eigenen Probleme man eigentlich hat.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Auf selbst erlebten Begebenheiten beruht die wechselvolle und abenteuerliche Entwicklungsgeschichte eines kinderlosen Paares zur Familie, die Marion Gaedicke jetzt der Öffentlichkeit preisgibt. Die Autorin schildert, wie es ihr und ihrem Partner trotz aller Widrigkeiten, Zweifel und Unsicherheiten gelang, zwei Mädchen aus einem russischen Kinderheim zu adoptieren.

Klischees und Sozialromantik haben bei Marion Gaedicke keine Chance; stattdessen rückt sie mit selbstverständlichem Sozialgespür die Wertewelt der Auslandsadoption gerade, unaufdringlich aber unabweisbar, im Sinne der Schwächeren, vor allem der betroffenen Kinder. Eine spannende und lehrreiche Lektüre. (mh)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Marion Gaedickes "Wunschkind" macht allen Mut, die eine Adoption planen und schenkt denjenigen Kraft, die mitten drin stecken und ev mit Hürden konfrontiert sind.
Das Buch ist packend und aufwühlend geschrieben, geht unter die Haut und lässt den großen Wunsch dieses Paares fast zum eigenen werden. Durch die genaue Beobachtungsgabe der Autorin konnte ich die beiden auf ihrer Reise begleiten, und mir scheint, ich würde die Leiterin des Kinderheimes mit dem schwarzen Dutt auf der Straße erkennen. Ich habe das Buch an einem Wochenende verschlungen und war am Ende unendlich erleichtert und froh über den Ausgang der Odyssee.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen