Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Wunderpapst: Johannes... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Wunderpapst: Johannes Paul II. Taschenbuch – 13. August 2012

4.4 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 7,95 EUR 3,15
57 neu ab EUR 7,95 11 gebraucht ab EUR 3,15

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Wunderpapst: Johannes Paul II.
  • +
  • Gottes Spuren: Die Wunder der katholischen Kirche
  • +
  • Wenn Gott spricht: Die Prophezeiungen der katholischen Kirche
Gesamtpreis: EUR 29,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Englisch lebt seit 1987 in Rom als Vatikan-Korrespondent. Er stand in engem Kontakt zu Papst Johannes Paul II. und hat Benedikt XVI. auf vielen Reisen begleitet. Er ist Autor der Bestseller »Johannes Paul II.«, »Habemus Papam« und »Die Wunder der katholischen Kirche«.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Auch dieses Buch hatte ich auf Wunsch einer Person im Haushalt bestellt, welche sehr gläubig ist.

Ich kann mich in dieser Bewertung daher nur auf diese Person beziehen, kann aber sagen, dass diese sehr zufrieden ist mit diesem Buch.

Auch für Menschen, welche weniger gläubig sind, kann dieses Buch sicherlich das eigene Wissen erweitern, da Johannes Paul II. sicherlich eine der bedeutensten Personen auch außerhalb der katholischen Kirche war.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Man hat nicht den Eindruck dass in diesem Buch über objektive Tatsachen berichtet wird. Es liest sich eher wie ein Kriminalfall. Und das in jedem Abschnitt. In jedem Abschnitt der gleiche Aufbau der Geschichte in der Herr Englisch ein Wunder im Zusammenhang mit Papst Johannes Paul II aufdeckt. Im Vatikan wird geschwiegen, hohe Würdensträger des Vatikans wollen sich gegenüber Herrn Englisch nicht äußern, aber unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit erzählen sie dann doch alles. Bei jeder Geschichte hilft ihm dann der Zufall. Mal ist es ein Taxifahrer, dann wieder ein Jude der in Krakau Jesu Bilder verkauft, die den Anstoss geben, dass angebliche Wunder aufzudecken.
Ich bewundere sehr die Persönlichkeit Johannes Paul II. Für mich war er ein Jahrhundert Papst und einem außergewöhnlichem Pontifikat. Aber derart in Szene gesetzt zu werden, wie es in diesem Buch geschieht,wird ihm nicht gerecht.
Abschnittsweise habe ich über die Erzählart des Buches geschmunzelt, aber irgendwann wird es nur noch peinlich und habe dann das Buch beiseite gelegt. Mein Respekt vor Johannes Paul II verbietet mir, dieses Buch weiter zu lesen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Richtlinien der katholischen Kirche für Selig- und Heiligsprechungen verlangen nicht nur eine genaue Untersuchung des Lebens und Wirkens der betreffenden Person, sondern auch den Nachweis eines auf ihre Fürsprache geschehenen unerklärbaren Wunders, das als die übernatürliche Bestätigung der Heiligkeit gewertet wird. Dies galt selbstverständlich auch für den am 1.Mai 2011, dem von ihm eingeführten Festtag der göttlichen Barmherzigkeit, selig gesprochenen Papst Johannes Paul II. (1920-2005), der wie keiner seiner Vorgänger Selig- und Heiligsprechungen gefördert und vorangetrieben hat. Andreas Englisch, der wohl bekannteste deutsche Vatikankorrespondent, journalistischer Begleiter und Biograph des Wojtyla-Papstes, hat nun unter dem Titel "Der Wunderpapst" nicht nur die für seine Seligsprechung erforderliche wunderbare Heilung einer Ordensschwester von ihrer Parkinsonkrankheit (der Krankheit unter der Johannes Paul II. selbst jahrelang litt) geschildert, sondern ist vielen weiteren bisher zurückgehaltenen oder nur gerüchteweise weitergereichten wunderbaren Begebenheiten nachgegangen. Der Papst wollte nicht, wie er durch seinen Pressesprecher Joaquin Navarro-Valls dem Autor ausrichten ließ, dass zu seinen Lebzeiten darüber berichtet wird. Nun aber sieht Englisch die Zeit gekommen, diese Zurückhaltung nicht weiter pflegen zu müssen und berichtet engagiert, aber ohne jede sensationslüsterne "Wundersucht" von mutmaßlichen Wundern, die Johannes Paul II.Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jaroschek TOP 1000 REZENSENT am 9. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Englisch: Der Wunderpapst

Skepsis angebracht

Schon der Titel ‚Wunderpapst‘ berührt etwas unangenehm, klingt er doch so, als seien ‚Wunder‘ das besondere Kennzeichen dieses sicherlich bedeutenden, charismatischen Papstes gewesen. Andreas Englisch lebt in Rom und erlebte diesen Papst in großer Nähe, war von ihm fasziniert und schrieb eine Biographie dieses Papstes. Diese Nähe barg stets die Gefahr, den objektiven Blick zu verlieren.
Bei dem vorliegenden Buch muss man sich fragen, was Englisch eigentlich geschrieben hat. Ist es ein Roman oder ein Tatsachenbericht? Denn vieles klingt recht merkwürdig. So stört es zum Beispiel, dass der Autor alle seine Gesprächspartner duzt. Dabei handelt es sich bei diesen sehr oft um recht ranghohe Würdenträger, die eine gewisse Distanz gewohnt sind. Natürlich erst recht gegenüber einem damals noch recht jungen Mannes. Über weite Strecken hat man den Eindruck, Englischs Hauptaufgabe wäre es gewesen, ‚Wundern‘ nachzuspüren, die von der Kirche und allen betroffenen Personen als Geheimnis gehütet werden. Mit kriminalistischem Geschick, dabei weite Reisen nicht scheuend, verfolgt er die Spuren und deckt ‚Geheimnisse‘ auf. Merkwürdig ist, wie er bei diesen Recherchen selbst in der Millionenstadt Rom immer recht rasch den Taxifahrer trifft, der ihm weiter hilft.
Man erfährt in Englischs Buch viele Dinge, die Staunen erregen, zum Beispiel der offenbar prophetischen Gabe des Papstes. Oder wie er offenbar von der Macht Gottes genau zu dem Menschen geführt wird, der nur durch ein Wunder gerettet werden kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen