Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Wunder einer Winternacht: Die Weihnachtsgeschichte von [Leino, Marko]
Anzeige für Kindle-App

Wunder einer Winternacht: Die Weihnachtsgeschichte Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 127 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

«Anrührender Bestseller aus Finnland: die perfekte Weihnachtslektüre.» (Westfalenpost)

«Die Geschichte von dem Waisenjungen Niklas ist traurig, warmherzig, besinnlich von allem eine gute Mischung.» (Kieler Tageblatt)

«Einfach, aber nicht simpel. Süß, aber nicht banal. Moralisch, aber nicht moralinsauer. Berührend!» (Main-Echo)

Kurzbeschreibung

Die wahre Geschichte vom Weihnachtsmann

Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend naht, muss er weiterziehen.
Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für «seine» Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei. Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder …

«Anrührender Bestseller aus Finnland: die perfekte Weihnachtslektüre.» (Westfalenpost)

«Die Geschichte von dem Waisenjungen Nikolas ist traurig, warmherzig, besinnlich – von allem eine gute Mischung.» (Kieler Tageblatt)

«Einfach, aber nicht simpel. Süß, aber nicht banal. Moralisch, aber nicht moralinsauer. Berührend!» (Main-Echo)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 679 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 288 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058GTLU6
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 127 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #100.245 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Jedes Jahr zu dieser Zeit komme ich plötzlich in Weihnachtsstimmung und dann suche ich mir ein schönes Weihnachtsbuch um mich auf die besinnlichen Tage des Jahres einzustimmen. In diesem Jahr habe ich erfreulicherweise das Buch "Wunder einer Winternacht" von Marko Leino entdeckt. Der Autor ist in Helsinki geboren und versteht es aus seinen Erfahrungen heraus, das Leben im Norden mit viel Schnee und Eis, sowie Polarlichtern bildhaft zu beschreiben. Dies ist natürlich der perfekte Hintergrund für eine Weihnachtsgeschichte, wie sie gefühlvoller nicht sein könnte.

Der kleine Nikolas verliert am Weihnachtsabend beide Eltern und seine Schwester Ada. Eigentlich auf dem Weg zu einem Arzt für die kleine Ada kommen sie bei einem Unglück auf dem Meer ums Leben. Nikolas blieb allein zurück in ihrer Hütte, weil ja jemand darauf aufpassen musste. Da Nikolas erst 5 Jahre alt ist, kümmern sich von nun an die Bewohner eines Nachbardorfes um ihn. Doch für alle sind es harte Zeiten, da Essen und Vorräte schon so knapp sind. Jedes Jahr zu Weihnachten kommt Nikolas also in eine neue Familie, die sich um ihn kümmert. Es wird schon bald Tradition, dass Nikolas an jedem Weihnachtsabend selbstgeschnitzte Geschenke verteilt um so den anderen Kindern eine Freude zu machen. Nach einigen Jahren kommt Nikolas zum Tischler Isakki, der dafür bekannt ist, Kinder nicht ausstehen zu können. Aber vielleicht sind sich Isakki und Nikolas ja ähnlicher, als man vermuten würde...

Dieses Buch ist wirklich berührend und geht einem nahe. Das Schicksal von Nikolas und wie er mit seiner Situation umgeht, ist schlichtweg ergreifend. Wie eine langsam fallende Schneeflocke, weht die Geschichte voran.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von kamelin TOP 1000 REZENSENT am 20. Dezember 2009
Format: Audio CD
Nachdem die Familie des kleinen Niklas kurz vor Weihnachten bei einem Sturm auf dem Meer umkommt, müssen sich die Dorfbewohner überlegen, wie sie den Fünfjährigen gemeinsam großziehen können. "Korjavoki" ist ein armes Fischerdorf, niemand kann einen zusätzlichen Esser gebrauchen. So beschließen sie, dass jede Familie den Jungen für ein Jahr bei sich aufnimmt.
Am Ende jeden Jahres, an Weihnachten, bedankt sich Niklas bei der jeweiligen Familie, indem er den Kindern kleine Abschiedsgeschenke hinterlässt, selbst geschnitzte Puppen, Pferde & Co.
Als Niklas dreizehn Jahre alt ist, herrscht im Dorf eine große Armut. Die Dörfler wissen nicht, wie sie über den langen Winter kommen sollen, also bringen sie Niklas bei Isakki unter, einem griesgrämigen Tischler, der etwas außerhalb lebt. Er ist ein verbitterter Einzelgänger, der Schrecken aller Dorfkinder, der in Niklas eine kostenlose Arbeitskraft sieht.
Niklas gelingt, was niemand vor ihm geschafft hat: Innerhalb eines Jahres kocht er den harten Brummbär weich. Denn als Isakki kurz vor Weihnachten hinter Niklas Geheimnis des Beschenkens kommt, eine Tradition, die der Junge all die Jahre aufrechterhalten hat, öffnet er sich ihm. Der alte Tischler erzählt Niklas, wie er seine Familie verloren, und wie sehr ihn dieser Verlust getroffen hat. Von da an verbindet die Beiden eine tiefe Freundschaft, sie werden wie Vater und Sohn.

Als Isakki nach vielen Jahren stirbt, erlebt Niklas zum zweiten Mal das Trauma des Verlusts eines geliebten Menschen. Er beschließt, sich ganz aus der Welt zurückzuziehen, und das Beschenken zu seinem Lebensinhalt zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Roman erzählt die Geschichte vom kleinen Nikolas, der in einem kleinen Dorf lebt und den ein schwerer Schicksalsschlag trifft - an Weihnachten verliert er durch einen schweren Sturm seine Eltern und seine einjährige Schwester Ada. Die Dorfgemeinschaft führt ein kärgliches Leben und niemand kann sich leisten, ein weiteres Kind auf Dauer zu sich zu nehmen. Also beschliessen sie, dass Nikolas jeweils für ein Jahr zu einer Familie im Dorf zieht, so dass zunächst einmal die nächsten acht Jahre abgesichert sind.
Nähert sich der Weihnachtsabend muss Nikolas bald Abschied nehmen und um der jeweiligen Familie seine Dankbarkeit zu zeigen, schnitzt er für die Kinder Spielzeug aus Holz. Auch für seine Schwester schnitzt er jedes Jahr etwas und bringt es ihr ins Meer, denn er ist sicher, dass sie zu einer Meerjungfrau geworden ist.
Doch dann naht das Weihnachtsfest, an dem Nikolas bereits bei jeder Familie untergekommen ist und an dem die Dorfbewohner nicht wissen, wie es weitergehen soll. Das Jahr war schlecht und sie können Nikolas nicht mehr zusätzlich versorgen. So kommt er zu Isakki, einem grantigen bärbeißigen Tischler, der Kinder hasst und nur eine billige Arbeitskraft in Nikolas sieht.
Doch als Isakki das Geheimnis von Nikolas Weihnachtsgeschenken für die Kinder des Dorfes entdeckt, geschieht eine Wandlung und Isakki und Nikolas werden wie Vater und Sohn. Von nun an bleibt Nikolas bei dem Tischler und jedes Jahr werden es mehr Geschenke, die er fertigen und verteilen muss. Gleichzeit entfernt er sich von allen anderen und wird zu einem Einsiedler wie der Tischler.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover