Facebook Twitter Pinterest
EUR 11,99
  • Statt: EUR 12,99
  • Sie sparen: EUR 1,00 (8%)
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
On Writing: A Memoir of t... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

On Writing: A Memoir of the Craft (Englisch) Taschenbuch – Special Edition, 6. Juli 2010

4.9 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Alle 33 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, Special Edition, 6. Juli 2010
EUR 11,99
EUR 9,58 EUR 12,59
57 neu ab EUR 9,58 7 gebraucht ab EUR 12,59
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • On Writing: A Memoir of the Craft
  • +
  • The Elements of Style
  • +
  • On Writing Well: The Classic Guide to Writing Nonfiction
Gesamtpreis: EUR 33,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Short and snappy as it is, Stephen King's On Writing really contains two books: a fondly sardonic autobiography and a tough-love lesson for aspiring novelists. The memoir is terrific stuff, a vivid description of how a writer grew out of a misbehaving kid. You are right there with the young author as he is tormented by poison ivy, gas-passing baby-sitters, uptight schoolmarms and a laundry job nastier than Jack London's. It's a ripping yarn that casts a sharp light on his fiction. This was a child who dug Yvette Vickers from Attack of the Giant Leeches, not Sandra Dee. "I wanted monsters that ate whole cities, radioactive corpses that came out of the ocean and ate surfers and girls in black bras who looked like trailer trash". But massive reading on all literary levels was a craving just as crucial, and soon King was the published author of "I Was a Teen-Age Graverobber". As a young adult raising a family in a trailer, King started a story inspired by his stint as a caretaker cleaning a high-school girls' locker room. He crumpled it up, but his writer wife retrieved it from the trash, and using her advice about the girl milieu and his own memories of two reviled teenage classmates who died young, he came up with Carrie. King gives us lots of revelations about his life and work. The kidnapper character in Misery, the mind-possessing monsters in The Tommyknockers, and the haunting of the blocked writer in The Shining symbolised his cocaine and booze addiction (overcome thanks to his wife's intervention, which he describes). "There's one novel, Cujo, that I barely remember writing".

King also evokes his college days and his recovery from the van crash that nearly killed him, but the focus is always on what it all means to the craft. He gives you a whole writer's "tool kit": a reading list, writing assignments, a corrected story and nuts-and-bolts advice on dollars and cents, plot and character, the basic building block of the paragraph and literary models. He shows what you can learn from HP Lovecraft's arcane vocabulary, Hemingway's leanness, Grisham's authenticity, Richard Dooling's artful obscenity, Jonathan Kellerman's sentence fragments. He explains why Kellerman's Hart's War is a great story marred by a tin ear for dialogue, and how Elmore Leonard's Be Cool could be the antidote. King isn't just a writer, he's a true teacher. --Tim Appelo, Amazon.com -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Pressestimmen

"A one-of-a-kind classic."--The Wall Street Journal

"This is a special book, animated by a unique intelligence, and filled with useful truth."—Michael Chabon

"On Writing had more useful and observant things to say about the craft than any book since Strunk and White's The Elements of Style."--Roger Ebert

“The best book on writing. Ever.”--The Plain Dealer (Cleveland)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
30
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 32 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich wurde erst kürzlich von einer großen King-Kritikerin zu einem Fan. On Writing wurde schnell zu meinem lieblings Buch über das Schreiben und ich habe einige gelesen.

King besticht mit viel Erfahrung und seiner typischen Art, die jeder kennt, der seine Tweets oder Interviews verfolgt. Die Idee mit der Toolbox für Autoren ist sowohl für Anfänger als auch für Profis hilfreich und verständlich und die autobiografischen Einblicke sind immer nützlich. Der einzige kleine Kritikpunkt: King nimmt das Schreiben ernster als ernst. Wer nicht bereit ist sein ganzes Leben der Schreiberei zu opfern: keine Panik. Kings Tipps einfach mit einer Prise Salz genießen und dran bleiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Stephen King schafft es mit diesem Buch den Eindruck zu vermitteln als würde er direkt neben mir sitzen und mir seine Weisheiten zum Thema, allerdings völlig unabgehoben, weitergeben.
Praktische Hilfestellungen, Beispiele aus bekannten Werken, mehr braucht man eigentlich nicht.
Man könnte noch seinem Tip folgen und das Buch "Elements of Style" lesen, dann hat man alle Werkzeuge, die man zum Schreiben braucht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Angenehm zu lesen, mit ein paar interessanten Einblicken in sein Leben, seinen Beruf und seinen Unfall. Für Fans und Interessierte empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
This was money well spent. This book is more than the title implies. First it is a selected biography of Stephen King. I enjoyed the poison ivy episode. This is not a deviation but an explanation of why he writes the way he does and the background that he draws on. Secondly this is a "how to write like Stephen King" book it reflects his likes and dislikes. I agree with most of them. I suppose that that is why I like his novels.

However I can only guess that he must spend a lot of time around people that cuss. It is not like he is not aware of it. I feel that he is somewhat proud of the fact that he cusses a lot. Luckily he said it is not necessity to be excessive.

I share his dislike for flashbacks. And he also expresses several dislikes for other stilting crutches, including excessive description of Back-story.
An added bonus is his description of the van accident that a certain comedian commented about saying that Stephen lost his Tommyknockers. Stephen forgot to mention that he bought the van that hit him for destruction purposes. Talk about revenge.

Over all after reading this I was compelled to try my hand at writing.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Stephen King hat sich selbst übertroffen mit "On Writing". Dieses Buch ist die Krone von Kings Werk; es vermittelt unübertroffene Einsichten in sein Schaffen und stellt zugleich die Klammer dar, die sein Werk umspannt.

King hat sich in vielen seiner Romane mit Autorschaft und Schreiben beschäftigt; nicht umsonst sagt er in "On Writing", dass in jedem seiner Charaktere etwas von ihm zu finden sei ;-) Am deutlichsten ist das in "Misery", das King in "On Writing" auch ausführlich kommentiert und das die radikalste und konsequenteste Darstellung der Beziehung zwischen Autor und Leser darstellt, die ich kenne.

"On Writing" ist weniger ein Handbuch für hoffnungsfrohe Schreibnovizen, sondern am ehesten eine Autobiographie von Stephen King, in der er über sich und das Wichtigste in seinem Leben spricht, nämlich Schreiben. Und darin wird King zu einem Menschen, den man nur bewundern kann - seine Ehrlichkeit, die Tiefe seiner Gefühle und die klugen Einsichten in den menschlichen Charakter verdienen Hochachtung. Da wird klar, weshalb sich so viele Leser von seinen Romanen angesprochen fühlen!

Als Hörbuch ist "On Writing" sensationell: Stephen King liest es selbst, und er erweist sich (wie schon bei "Bag of Bones") als begnadeter Erzähler - immerhin erzählt er ja sein eigenes Leben!

Fazit: Stephen King zeigt hier, dass er einer der großartigsten zeitgenössischen Erzähler ist, auch wenn der akademische Literaturbetrieb in Deutschland hochnäsigerweise noch weit von dieser Erkenntnis entfernt ist ;-)

6 Sterne.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Every course I ever took about writing discouraged me from writing fiction. The process described seemed unnatural, uninteresting, and unbelievably complex. So I became a nonfiction writer. Mr. Stephen King's memoir and observations about his methods has totally turned that around. He proposes a method that works much like the way I write nonfiction. Following his advice, I feel like I can create and enjoy creating novels now. That is a wonderful gift, and I appreciate the insights very much. I also wondered how a novelist goes from aspiring to full-time writer. The detailed descriptions here gave me many "ah-ha" experiences. Mr. King's horrible accident made me curious about how his recovery was going. I was fascinated by the long postscript that describes how the "writing" part of the memoir was written during his painful rehabilitation and mending.

This book should be read by everyone who loves fiction writing, whether as a reader or a writer. If salty language bothers you, that will be a drawback. I deliberately listened to the unabridged audiocassette so that I could hear the nuances of meaning from his voice and timing. I'm glad I did.

Mr. King's great strength is that he tells it like it is, and does so as simply as possible.

His description of letting a novel tell itself through the characters, starting from a fascinating situation, struck me as an enormous insight. In nonfiction, the equivalent is to start with a painful problem that almost everyone has. Then tell stories that take the reader inside the solution. Be honest and genuine in how you do it. I suddenly realized that nonfiction writers have an advantage because we can test our stories with those who lived them.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen