Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wortschatz: 698 neue Wort... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Wortschatz: 698 neue Worte für alle Lebenslagen Taschenbuch – 1. November 2011

3.4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 1,99 EUR 0,01
56 neu ab EUR 1,99 44 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 3,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Wortschatz: 698 neue Worte für alle Lebenslagen
  • +
  • Duden Unnützes Sprachwissen: Erstaunliches über unsere Sprache (Duden Sprachwissen)
Gesamtpreis: EUR 13,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [1.87mb PDF]

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sascha Lobo, geboren 1975, ist Strategieberater, hält regelmäßig Fach- und Publikumsvorträge und veröffentlicht auf "Spiegel Online" wöchentlich seine Kolumne "Mensch-Maschine" über die digitale Welt. 2006 erschien "Wir nennen es Arbeit" (mit Holm Friebe), 2008 "Dinge geregelt kriegen" (mit Kathrin Passig).



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Lobo stellt die deutsche Sprache auf den Kopf, schüttelt sie kräftig durch und liefert Begriffe für Dinge, Eigenschaften, Tätigkeiten, für die es bisher keine Worte gibt. Wenn man sie liest, wundert man sich, warum es sie nicht schon längst gibt. "Hochunbegabung", "Nachfreude", "friendgehen" greifen aktuelle Entwicklungen auf und liefern kurze und prägnante Bezeichnungen, bei denen man nicht immer gleich ahnt, was dahinter steckt, sich aber nach Lesen der Erläuterung an die Stirn schlagen möchte: Na klar.

Nicht alle Begriffe und Erläuterungen sind gelungen. Bei knapp 700 Stück ist dies aber verschmerzbar.
In jedem Fall entweder ein gutes Buch für den WG-Rotwein-Abend in der Küche zum Vorlesen oder - Lobo seh's mir nach - fürs Klo für die kleinen Momente zwischendurch. ;-)
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
... aber das Buch liest sich wie ein Telefonbuch: lauter Namen, keine Handlung, Das künstlerische Layout entspricht sicher nicht meinem Geschmack, es nervt richtig. Die hinten aufgedruckten Rezensionen sind sind von Auftraggebern der Autors und offenbar mühsam zusammengetragen. Lobo hat schon Besseres geliefert: "Wie sie Dinge geregelt kriegen..."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Leider, habe auch ich mir das Buch als Kindle Version gekauft und habe nicht auf vorherige Rezensionen geachtet. Die Schrift lässt sich nicht skalieren, bzw. nichts lässt sich an dem Buch einstellen. Die Schriftgröße ist einfach zu klein und unscharf. Vergrößert man es mit der Fingergeste sieht man auch wie abgefressen die Buchstaben sind.
Leider leider wirklich nicht schön.

Zum Inhalt:

Es ist schon an gewissen Stellen witzig und die Umschreibung oder Beschreibung der neuen Wörter ist in einer sehr amüsanten Art und Weise geschrieben.

Doch leider kommt es nicht über die 2 Sterne hinaus, aufgrund der Enttäuschung dass nicht verstanden wurde wie gute ebooks gemacht werden.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von minimaus am 24. Januar 2012
Format: Taschenbuch
...der Einfallsreichtum ist unbegrenzt und versetzt mich echt in Staunen...geniale Wortkombis, die (für mich) jedoch leider nicht einfach zu merken sind...trotzdem sehr interessant, lustig und unterhaltsam
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich hab mir gerade die E-Book Version des Buches gekauft. Diese kann ich nicht empfehlen, die Schrift ist unleserlich klein und lässt sich auf dem Kindle Paperwhite nicht vergrößern und auch nicht ins Querformat umwandeln. Zum Inhalt kann ich nichts sagen, da unleserlich! Bitte nur in der Taschenbuchversion kaufen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Bei der rasanten Entwicklung des Menschen vom Affen zu seinem jetzigen Status hinkt eine Sache immer hinterher: Die Artikulation oder neudeutsch Sprache. Dabei geschehen beinahe täglich neue Dinge in unserem Leben für die uns schlichtweg die Worte fehlen. (Nicht zu verwechseln mit "Mir fehlen die Worte")
Sascha Lobo (vom bekannten Magazin NEON) setzt dem zwar kein Ende, bietet aber zumindest 698 neue Wörter an, die uns helfen sollen, den Alltag zu meistern.

Allephobie? - ist nicht die Angst vor allen. Sondern die Angst davor, dass der Handy-, Laptop- oder Kamera-Akku leer sein könne (alle), bevor man eine Ladechance hat. In Zeiten wie diesen, wo selbst der Papst oder die Queen einen Tweet-Account haben, und damit lebensnotwendige Informationen schon veröffentlicht werden, bevor sie überhaupt relevant sind, ja da kann das ganz schön nerven, wenn man von der Natur dazu gezwungen wird, Rauchzeichen zu geben, weil das verd ..... Handy aus ist.

Universumme? - die absolute Gesamtzahl von irgendetwas im gesamten Universum, jemals, aufaddiert. Beispiel: Die Universumme aller akzeptablen James-Bond-Darsteller ist zwei (Sean Connery und dieser andere da)

Das Buch ist eine Bereicherung - in jeder Hinsicht. Nur die Zeichnungen gefallen mir nicht (daher 1 Stern Abzug).
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
zum Buch Wortschatz hätte ich eine Warnung vorzubringen:

Die vorliegende Ablachbeschleunigungshilfe bitte nicht in der Öffentlichkeit
benutzen. Es besteht Gefahr von Neidattacken nichtszulachenhabender
Mitmenschen. Öffentliches Lachlesen deshalb auf eigene Gefahr.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Peter M. am 26. November 2014
Format: Taschenbuch
Falls es sich nicht um Aussprüche der Bibel oder von Goethe handeln sollte, die dann ja nicht neu wären, ist anzunehmen, dass es hier um 698 neue "Wörter" gehen soll und nicht um um neue "Worte"! Wer bereits im Titel eines Buches den Plural von "Wort" als die Summe von Einzelwörtern nicht kennt, lässt wenig Kompetenz für die übrigen 698 Wörter vermuten. Dazu bedarf es keinerlei weiterer Worte (jetzt im Sinne von "Äußerung,zusammenhängende Rede; Ausspruch; Beteuerung; Erklärung"). Meine Neugier auf den Inhalt dieses "Worte"buchs hält sich in Grenzen. Weggeklickt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden