Facebook Twitter Pinterest
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,82
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Cmal2_GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wolfenstein: The New Order - [PC]

Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 18
3.4 von 5 Sternen 201 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch ak trade und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
PC
  • Genre:Ego-Shooter
  • Plattform:Windows
  • Sprache:Deutsch
9 neu ab EUR 9,99 1 gebraucht ab EUR 22,00

Nur für kurze Zeit reduzierte Games
Stöbern Sie in unserer Auswahl an reduzierten Games für PC und alle Konsolen. Hier klicken

Wird oft zusammen gekauft

  • Wolfenstein: The New Order - [PC]
  • +
  • Wolfenstein: The Old Blood - [PC]
  • +
  • Sniper Elite III
Gesamtpreis: EUR 39,86
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 7 / Vista / XP
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Computerspiel

Produktinformation

Plattform: PC
  • ASIN: B00COMKNUO
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 20. Mai 2014
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 201 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.365 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC

Wolfenstein: The New Order definiert die legendäre Spielereihe, die einst das Ego-Shooter-Genre begründet hat, neu. Entwickelt von Machine Games, einem Studio, dessen erfahrene Köpfe für epische Produktionen bekannt sind, bietet Wolfenstein eine packende Geschichte voller Action, Abenteuer und Kämpfe in der Egoperspektive.

Screenshot: Wolfenstein - The New Order
Wolfenstein - The New Order :Europa versinkt im großen Krieg.

Intensiv, cineastisch inszeniert und dank id Softwares id Tech 5-Engine mit atemberaubender Detailgenauigkeit gerendert, schickt Wolfenstein die Spieler auf eine markerschütternde, persönliche Mission durch ganz Europa, um die systematische Kriegsmaschinerie des skrupellosen Regimes zu Fall zu bringen. Dringen Sie mithilfe einer kleinen Gruppe Widerstandskämpfer in schwer befestigte Anlagen ein, kämpfen Sie gegen übermächtige Hightech-Legionen und bringen Sie Superwaffen in Ihren Besitz, mit denen das Regime nicht nur die Erde erobern konnte.

Story

Europa, der Kontinent versinkt im großen Krieg. Wo zuvor die Alliierten auf dem Vormarsch waren, hat die Armee des grausamen Regimes auf dramatische Weise dank der technologisch fortschrittlichen Kriegsmaschinerie von General Wilhelm Strasse, genannt Totenkopf wieder die Oberhand gewonnen. Als ein letzter alliierter Angriff auf die Basis von Totenkopf fehlschlägt, stirbt alle Hoffnung der Alliierten.

Screenshot: Wolfenstein - The New Order
Die Armee des grausamen Regimes hat dank ihrer fortschrittlichen Kriegsmaschinerie die Oberhand gewonnen.

Europa 1960. Der Krieg ist vorbei und das Regime triumphiert. Mit brutaler Gewalt und gnadenloser Unterdrückung hat das Regime selbst die mächtigsten Nationen unterworfen. Es regiert die Welt mit eiserner Hand.

Sie schlüpfen in die Rolle des amerikanischen Kriegshelden Captain B.J. Blazkowicz. Nachdem Sie sich inmitten dieser düsteren Welt wiederfinden, müssen Sie einen scheinbar unmöglichen Gegenschlag gegen das monströse Regime führen. Nur Sie haben den Mut, sich der unaufhaltsamen Armee von Kampfrobotern und Maschinensoldaten entgegenzustellen. Nur Sie können die Geschichte umschreiben.

Charaktere

BJ Blazkowicz
Screenshot: Wolfenstein - The New Order
Sie schlüpfen in die Rolle des amerikanischen Kriegshelden Captain B.J. Blazkowicz ...

Ausgebildet als US Army Ranger und anschließend in die OSA eingezogen, hat "B.J." Blazkowicz praktisch sein halbes Leben an allen Fronten gegen das Regime gekämpft. Oftmals als Ein-Mann-Armee im Einsatz, hat Captain Blazkowicz unzählige Angehörige nahezu aller Ränge des Regimes unter die Erde geschickt. Das ist seine Bestimmung.

Nachdem der Verlauf des großen Krieges sich drastisch zugunsten der Kriegsmaschinerie des Regimes verschoben hatte, unternahmen die alliierten Streitkräfte einen verzweifelten letzten Versuch, das Blatt doch noch einmal zu wenden: mit einem direkten Angriff auf Totenkopfs Basis. Doch die Operation scheitert spektakulär und Captain Blazkowicz fällt – schwer am Kopf verletzt – ins Koma. Zwar überlebt er, doch vierzehn lange Jahre verbringt er als leere Hülle seines einstigen Selbst in einer Nervenklinik. Bis zu jenem schicksalhaften Tag im Jahr 1960 ...

Anya Oliwa
Screenshot: Wolfenstein - The New Order
... und müssen einen scheinbar unmöglichen Gegenschlag gegen das monströse Regime führen.

Als Tochter zweier hochgebildeter polnischer Ärzte war Anya auf dem besten Wege, ihren Doktor in Archäologie zu machen. Der Krieg jedoch zwang sie dazu, ihren akademischen Ehrgeiz zu vergessen. So wurde sie in der von ihrer Familie betriebenen Nervenklinik kurzerhand zur Oberschwester ernannt, damit sie sich mit um die Patienten kümmert, darunter ein unbekannter Soldat, den ein Fischerboot schwer verletzt aus dem Meer geborgen hatte.

Anya und ihre Eltern tun ihr Bestes, ihre Patienten gut zu behandeln, ab und zu jedoch werden sie unangekündigt von bewaffneten Offizieren des Regimes heimgesucht, die wahllos Patienten in Handschellen abführen. Eines Tages im Jahr 1960 kommt es zu einem letzten solchen Besuch.

Fergus

Fergus Reid stammt aus den schottischen Highlands, wo er eine von Armut und Entbehrung geprägte Kindheit verlebte. Schon früh entwickelte er eine zynische Sicht der Welt. Sein meisterhafter Sarkasmus sollte ihm dabei helfen, mit den Grausamkeiten des Schicksals zurechtzukommen. Mit 16 Jahren fand Fergus Arbeit in der Glasgower Werft, wo er bis zur Wirtschaftskrise der 30er beschäftigt war. Die Krise traf Schottland schwer und seine Stelle wurde gestrichen.

Screenshot: Wolfenstein - The New Order
Nur Sie haben den Mut, sich der unaufhaltsamen Armee von Kampfrobotern und Maschinensoldaten entgegenzustellen.

Nachdem er sich danach jahrelang kaum über Wasser halten konnte, zog Fergus kurz nach Ausbruch des Krieges in das im Zentrum Schottlands gelegene Perth. Dort machte er eine Ausbildung zum Flugzeugmechaniker und wurde durch eine im Suff abgeschlossene Wette kurzerhand zum Piloten befördert.

Probst Wyatt III

Probst Wyatt III stand unmittelbar vor seinem Abschluss an der Universität Harvard, als er sich zum Entsetzen seines Vaters dazu entschied, sein Studium an den Nagel zu hängen und in die Armee einzutreten. Seine Überzeugung, sein unbeugsamer Idealismus und seine Sprachgewandtheit brachten ihn im zarten Alter von 17 Jahren in die Air Force. Sein Vater blieb jedoch tief enttäuscht von ihm. Obwohl seine blauäugige Naivität für ihn nicht immer von Vorteil ist, hilft ihm seine positive Sicht des Lebens, stets für die richtige Sache zu kämpfen.

Totenkopf

General Wilhelm Strasse, auch "Totenkopf" genannt, ist ein talentierter und ehrgeiziger Forscher, der die Abteilung Spezialprojekte des Regimes leitet. Ohne auch nur die geringsten moralischen Skrupel waren es die Experimente des Generals mit neuen Technologien, die der Kriegsmaschinerie des Regimes den entscheidenden Vorteil brachten: Sie gewann den Krieg und unterjochte die Welt. Während des Krieges wäre Totenkopf beinahe bei einem Zeppelinabsturz ums Leben gekommen. Diese Nahtoderfahrung gab ihm einen völlig neuen Blick auf das Leben , daher genießt er es nun in vollen Zügen.

Irene Engel

Als führende Persönlichkeit bei der Heranbildung des Nachwuchses hat Frau Engel sich der Sache des Regimes voll und ganz verschrieben. Nachdem sie bereits ihre mütterliche Pflicht getan und dem Regime sechs Kinder geschenkt hat, die der Partei des Regimes auf Gedeih und Verderb dienen, gelang ihr ein schneller Aufstieg. Gegen Ende des Krieges übernahm Frau Engel die Leitung eines Arbeitslagers – einem düsteren Ort, an dem sie ein strenges und brutales Regiment führt.

Features:

  • Action und Abenteuer — Wolfenstein ist ein einzigartig abwechslungsreiches Action-Abenteuer mit rasanten Verfolgungsjagden über schroffe Bergspitzen, Unterwasserabschnitten, schweren, vom Spieler gesteuerten Kriegsmaschinen und vielem mehr.
  • Story und Charaktere — Temporeiche Action und spannende Abenteuer ergeben eine rasant inszenierte und packende Geschichte mit altbekannten Charakteren.
  • Geschichte und Hintergrund — Entdecken Sie vor dem Hintergrund der 1960er Jahre eine völlig veränderte Welt, beherrscht von einem altbekannten Feind, der die Geschichte in seinem Sinne umgeschrieben hat.
  • Waffenarsenal und Kampf — Infiltrieren Sie streng geheime Forschungseinrichtungen und schwer bewachte Waffenlager, um die fiese Brut mit maximaler Feuer-Power in die Hölle zu schicken! Erleben Sie Hardcore-Brachialaction aus der Egoperspektive – nehmen Sie riesige Kampfroboter auseinander, bestehen Sie mit Dauerfeuer gegen übermenschliche Maschinensoldaten und todbringende Elitestoßtrupps.

Pressezitate:

  • "Das grandiose Comeback des epischen Ego-Shooters" - Golem.de
  • "Ich liebe es! Wolfenstein liefert gekonnte Erwachsenen-Unterhaltung." 90% - Spieletipps.de
  • "Wolfenstein ist zurück – und setzt die traditionsreiche Shooterreihe mit einem Kanonenschlag größten Kalibers fort." 88% - Gamona.de
  • "So gut war die Serie noch nie!" 86% - Gamestar.de
  • "So machen Ego-Shooter Spaß!" 90% - Spieletipps.de
  • "Wolfenstein: The New Order" ist bombastisch, riesig, überdreht und ein Heidenspaß." - T-Online.de
  • "Der beste Blazkowicz" 87% - Gamepro.de
  • "Schleichen, Schießen, Mitfiebern: Wolfensteins neue Ordnung überzeugt" 88% - Gamona.de
  • "Großes Kino, Freunde!" 90% - Spieletipps.de
  • "Wolfenstein: The New Order überzeugt als Shooter von der ersten bis zur letzten Minute" - Bild.de

Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: 64-Bit Windows 7 / Windows 8
  • Prozessor: Intel Core i7 oder gleichwertiger AMD-Prozessor
  • RAM: 4 GB Systemspeicher
  • Festplatte: 50 GB freier Festplattenspeicher
  • Grafikkarte: GeForce 460, ATI Radeon HD 6850
  • Internet: Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung
  • Sonstiges: Aktivierter Steam-Account erforderlich

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Plattform: PC Verifizierter Kauf
Das Spiel Handelt davon das die Nazis den WW 2 gewonnen haben und man den Widerstand aufbauen muss und gegen das Regime zu kämpfen.

Die Grafik:
Absolut super sie ist sauber und wirkt nicht lieblos zusammen geschustert wie bei anderen Spielen. Die Level unterscheiden sich immer wieder die Texturen und Modell ist spitze. Bei den Objekte können die meisten zerstört werden.

Die Steuerung:
Die sollte man sich selber Einstellen den die auf dem Zettel der Beiliegt ist Teilweise anders eingestellt und man benötig an machen stellen eine Tastenkombination die kaum ein Mensch ausführen kann. Aber man kann alle Tasten anders Belegen deswegen ist die kein großer Problem.

Die Installation:
Das Spiel wird auch 5 DVD's geliefert benötigt dann aber noch einen ca 10 bis 15 GB großen Steam Download auf der Festplatte sollte man 50 GB freihaben.

Der Schwierigkeitsgrad:
Es gibt mehrere vom einfachsten bis Ultra hart man kann also genauso als Anfänger wie auch als Profi ein Herausforderung haben.

Bei Spiel kann man entweder einfach durchstürmen von Deckung zur Deckung und alles nieder mähen oder wie es teilweise besser ist in machen Leveln Lautlos töten.
Das Spiel ist ab 18 aus guten Grund die Gewalt wird extrem genau gezeigt und die Emotionen gehen wie in einer Achterbahn rauf und runter für sensibel Mensche ist das Spiel nicht zu empfehlen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von André am 15. Juli 2016
Plattform: PC Verifizierter Kauf
Gespielt wurde mit einem AMD FX-8320E, 8 GB-RAM, Grafikkarte ist eine GTX 750. Lief in der höchsten Auflösung optimal. Soviel dazu.

Zum Game. Die Story ist echt schön erzählt und zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Spiel. Hab mich schon zu den einzelnen Personen ein wenig verbunden gefühlt. Man ist gefühlt im Spiel drin. Die Missionen sind jetzt nicht super spannend und super schwer, sodass man das Game genießen kann. Immer wieder schöne Zwischensequenzen. Im Spiel bleibt auch der Humor nicht auf der Strecke. Sei es, wenn er sich wie ein Jugendlicher verhält (die, die es gespielt haben wissen wovon ich rede) oder das Ingame Spiel (...Alpträume, diese nie aufhörenden Alpträume) Ich musste seeehr lachen. Super Umgesetzt. Was ein bisschen komisch war, dass man gefühlt 10mal sicher tot sein müsste und man doch wieder zu den Lebendigen zurückkehrt. Sorgt zumindest in diesen Momenten für mehr Spannung. Ein wenig knobeln ist auch angesagt. Hört was eure Gegner versuchen euch "mitzuteilen". :)
Ich konnte für mich keine spürbaren oder besser Spielspaßverderbenden Dinge wie, Story, Grafik oder sonst irgendetwas ausmachen. Es hat echt Bock gemacht und werde mich nun an den zweiten, ersten Teil machen.

Einziger Kritikpunkt für mich. Es hätte mehr Missionen im Freien und außerhalb der Mondstation geben können.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC Verifizierter Kauf
Das Spiel macht auf seine Gameplay-Art wirklich viel Spass.
Die Geschichte um BJ Blazkowicz ist gelungen und fesselt einen.
Wolfenstein macht seinem Titel alle Ehre. Liefert ein tolles Spielerlebnis Dank zweier Zeitlinien, mehrer Schwierigkeitsgerade und diversen Geheimnissen mit einem hohem Wiederspielbarkeitswert. Die Story könnte aus einem B-Movie stammen, schafft es aber durchaus zu begeistern.
Natürlich wurden wieder alle Hakenkreuze entfernt, was mir dem Spielspaß aber nun wirklich nicht nimmt .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC Verifizierter Kauf
ich glaub das wort triffts am besten. ich habs erst vor kurzm gekauft und daher wars sehr viel günstiger als ursprünglich.

prinzipiell mag ich shooter. ich mag das übertriebene, unrealistische. aber das was wolfenstein abzieht ist echt zu viel des guten.
ich meine, die haben B.J. ein messer in die brust gerammt (mehrmals) und nichts passiert? B.J. war 12 jahre (oder so) im wachkoma und ist danach immer noch ein muskelbepackter supersoldat? mit der tatsache das er 20 verschiedene waffen mit sich führt, hab ich mich abgefunden, das machen alle shooter so.... ist ok. an sonsten sehr solide. grafik ist echt schön. guter schwierigkeitsgrad. bugfrei, coole waffen. coole gegner.

die tatsache das es keine ns symbole gibt, ist auch kein problem für mich. es nennt sich halt "das Regime"

installation war auch durchwachsen. da musste ich auch erst mal einen teil vom spiel aus dem internet downloaden. dauerte 2 tage bei mir....
der vorspann dauert ewig und kann nicht übersprungen werden

also trotz allem verdiente 4 sterne
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC
Und wieder einmal dürfen wir in die Rolle des BJ Blazkowicz schlüpfen und gegen das Regime
antreten. Blazkowicz, von einem Granatsplitter getroffen, hatte die letzten Jahre in einer polnischen
Anstatt verbracht, bis er eines Tages von seinem Wachkoma erlöst wird und wieder zu Sinnen kommt.
Mit erschrecken stellt er fest, dass das Regime den Krieg gewonnen und die Weltherrschaft an sich
gerissen hat. Jetzt ist 1960 und Blazkowicz entschließt sich dem Widerstand anzuschließen, um das
Regime zu stürzen.

Wolfeinstein ist ein recht generischer First-Person-Shooter mit einem interessanten
Was-Wäre-Wenn-Setting. Angelehnt ist das ganze an den Roman "Vaterland" von
Robert Harris, in dem die Nazis/Regime den 2. Weltkrieg gewinnen und
ihre Herrschaft über ganz Europa ausbreiten. Um das ganze noch etwas surrealer zu gestalten,
verfügt das Regime über cyberpunk/steampunk angehauchte Technologie,
welche in Form von mechanischen Kampfrobotern, gigantischen Tripods oder Robotern
in Szene gesetzt wurde.

Der Levelaufbau ist recht linear, weitet sich aber teilweise in kleine Gebiete, die man
erkunden kann. Trotzdem bleibt es recht einfach gehalten, was dem Spielspaß aber
nicht einschränkt. Die Herangehensweise bleibt dem Spieler überlassen, ob er mit voller
Feuerkraft versucht sich durchzuschlagen oder eher im Schleichmodus Wachen einzeln
ausschaltet, um einen Alarm zu verhindern. Falls ein Alarm ausgelöst wird, kommen
Truppenverstärkungen, welche den Kampf erschweren.

Die Waffenauswahl ist vielfältig und kann sogar durch eingesammelte Upgrades, aufgewertet
werden.
Lesen Sie weiter... ›
15 Kommentare 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC