Facebook Twitter Pinterest
Wolfcraft 5027000 1 Bohrs... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wolfcraft 5027000 1 Bohrständer

4.1 von 5 Sternen 72 Kundenrezensionen
| 12 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 99,90
Preis: EUR 65,85 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 34,05 (34%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 60,00
  • Höhe: 570 mm;Ausladung: 130 mm;Arbeitshöhe max: 305 mm;Gewicht: 7,1 kg
  • stabile Graugußplatte 203 x 307 mm;stabile 40mm-Rundsäule mit 340 mm langer aufgeschraubter Zahnleiste; kein Verdrehen beim Bohren

Wird oft zusammen gekauft

  • Wolfcraft 5027000 1 Bohrständer
  • +
  • Wolfcraft 3410000 Universal-Schraubstock Backenbreite 100 mm
  • +
  • Draper Expert Weiche Backe 14178. 100 mm für Maschinenschraubstock
Gesamtpreis: EUR 108,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Produktinformationen

Technische Details
EAN / Artikelnummer5027000
Artikelgewicht8 Kg
Produktabmessungen15 x 57,8 x 24,5 cm
Modellnummer5027000
Artikelmenge im Paket1
Anzahl der Teile1
Batterien inbegriffen Nein
Batterien notwendig Nein
Gewicht8 Kilogramm
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB003TWVBEA
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.1 von 5 Sternen 72 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 3.260 in Baumarkt (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung8 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit25. Juni 2010
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

1 Bohrständer

Zum exakten Bohren von Flächen, Rundmaterial, Leisten

  • stabile 40mm-Rundsäule mit 340 mm langer aufgeschraubter Zahnleiste; kein Verdrehen beim Bohren
  • integrierte Rückholfeder, Tiefeneinstellung durch Tiefenstop mit Schnellverstellung, Arretierknopf für Serienbohrungen, verstellbarer Skalenring für millimetergenaue Bohrtiefe
  • stabile Graugußplatte 203 x 307 mm, Arbeitsfläche gefräst mit Spannuten zum Befestigen von Spannpratzen/Schraubstöcken
Höhe: 570 mm
Ausladung: 130 mm
Arbeitshöhe max: 305 mm
Gewicht: 7,1 kg



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Kostet im Baumarkt € 30,- mehr.
Ständerbohrmaschinen sind natürlich besser, aber in brauchbarer Qualität viel teurer als eine gute Bohrmaschine + Tischständer.

Wichtige Info die ich an alle weitergeben möchte:
Man muss das Spiel für die Spindel richtig einstellen. D.h. beide Inbusschrauben richtig fest anziehen sodass aber die Absenkung noch leicht funktioniert.
Dann gibt es eine M6 Messingschraube die mit einer Mutter gekontert ist. Sie dient als Einstellmöglichkeit des Tangentialgleitlagers der Spindel und man zieht diese so lange fest bis seitlich kein Spiel mehr vorhanden ist, aber sich die Bohrmaschine noch leicht absenken lässt. Diese Spiel muss man natürlich von Zeit zu Zeit nachstellen. Weiters habe ich die Spindel mit mehr Maschinenfett geschmiert.

Wenn man das alles macht ist (und den Tisch anschraubt) hat man ein erstaunlich gutes stabiles Gerät mit dem man gut bohren kann.
Nur ein Tipp für alle nicht Professionisten: Beim Metallbohren immer zuerst körnern, dann vorbohren und dann erst mit größeren Durchmessern bohren - dann verläuft sich der Bohrer auch nicht.

Also, klare Kaufempfehlung, vor allem zu dem Preis!
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Länge: 0:46 Minuten
Ich habe mal ein kleines Video von der Handhabung mit dem Bohrständer gemacht. Der Bohrständer ist natürlich kein Profi-Präzisionswerkzeug, reicht jedoch für die meisten Anwendungen im Heimwerkerbereich völlig aus. Man bekommt schon ziemlich genaue Bohrungen hin. Ich habe nach einer günstigen Alternative zu teuren Bohrständern gesucht und bin mit dem Wolfcraft Bohrständer wirklich zufrieden.

(+) geringer Preis
(+) gute Handhabung
(+) solider Eindruck
(+) fester Stand
(+) funktioniert haushaltsüblichen Bohrmaschinen
(-) etwas Spiel zu den Seiten
(-) schlechte Kabelhalterung

Fazit: Preis/Leistung Top
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Meine Vorredner haben eigentlich alles gesagt, nur sind zwischenzeitlich (?) wohl einige Änderungen bei Wolfcraft erfolgt.

Das Beheben des seitlichen Wackelns mittels Stellschraube steht im Handbuch. Und auch das Verschieben des Auslegers ist möglich, mittels der Sechskantschraube, welche die Säule an der Bohrplatte befestigt...

In Angesicht des niedrigen Preises und dem Fakt dass man trotzdem annähernd genaue Bohrungen hinbekommt, ist dieser Bohrständer absolut empfehlenswert! (zumal im Vergleich zu anderen Modellen...)
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Nachdem die Bewertungen hier durchaus "Durchwachsen" sind, habe ich lange damit gehadert, mit dieses Gerät zuzulegen zumal alternativen (Wabceo, Bosch) teilweise mehr als das doppelte kosten.

Vor einiger Zeit hab' ich den Bohrständer zufällig bei einem Bekannten gesehen und ihn nach seinen Erfahrungen gefragt. Das Fazit war: im Grunde ganz OK und für seine Zwecke durchaus verwendbar, wenn die ein oder andere Modifikation vornimmt.

Baut man den Ständer wie in der Anleitung zusammen, hat man einen recht massiven Bohrständer, der so viel Spiel hat, dass man bedenkenlos ovale Bohrungen anfertigen kann - zieht man die entsprechenden Schrauben wie in der Anleitung "beschrieben" (eher als Randnotiz gut versteckt) fest, hat man zwar kein Spiel mehr, aber man kann dann nur noch mit "Gewalt" am Handrad drehen.

Die Tipps die ich von meinem Bekannten bekommen habe, habe ich gemacht (umsetzen auf eigenes Risiko):

Die Säule des Ständers ist augenscheinlich glatt und fettig - wenn man aber mit dem Fingernagel drüberfährt, stellt man hier und da kleine Spritzer/Späne von der Fertigung fest an denen sich dann der Schlitten verkeilt. Mit einem sehr feinen Sandpapier oder etwas feiner Stahlwolle kann man diese auspolieren oder entfernen. Dasselbe gilt für die Innenseiten der Führungen - nachdem es Gussteile sind, sind diese teilweise nicht sauber entgratet und einfach lackiert, ggf. ist eine Lacknase vorhanden, die als Bremsklotz fungiert.

Die Zahnstange ist mit 3 Schrauben befestigt und war bei mir nicht parallel zur Säule - nachdem sie geschraubt ist, lässt sich das einfach korrigieren: alle Schrauben auf und dann schön gerade wieder nachziehen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Eigentlich hat Weaba alles gesagt. Die Gummitüllen an den Hebeln sind wirklich nervend und fallen ständig ab. Die habe ich nun auch festgeklebt.

- Das "Wackeln" bekommt man aber weg. Die Säule meines Bohrständers arbeitet absolut spielfrei.Dafür gibt es oben links eine Stellschraube, deren Position man dann mit der Mutter fixieren kann.
(Ist aber leider nirgendwo richtig beschrieben)

- Die Säule steht natürlich nur bedingt senkrecht zur Tischplatte. Bei einem Werkstück von ein paar mm merkt man das aber nicht.

- Genau Bohrungen bekommt man damit aber schon. Meistens scheitert es bei Heimwerkern an den Anreiß- und Körnmöglichkeiten. Wenn das paßt und man eventuell einen Zentrierbohrer verwendet, paßt die Position der Bohrung schon. Spielfreiheit im Ständer natürlich vorausgesetzt.

Ich habe ihn gekauft, weil ich einmal Problem damit lösen wollte, inzwischen habe ich ihn ständig im Einsatz.
Bei Holz und auch bei Aluarbeiten.
Leider kann man den Ausleger nicht schwenken. Das schränkt doch oftmals bei größeren Werkstücken ein.

Mein Gerät war billiger, hatte aber auch keinen Schraubstock.

Heute würde ich mich eventuell nach einer Ständerbohrmaschine umsehen. Da habe ich aber bisher auch nichts gefunden, was sich preislich lohnen würde und trotzdem gute Ergebnisse liefert.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen