Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
105
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. März 2016
Ich habe den Streuwagen jetzt drei Jahre für meine 500 m2 Rasen benutzt.
Die Empfehlung, den Wagen bei stärkeren Verschmutzung feucht zu säubern, war wohl ein Fehler.
Die Radwelle ist total verrostet das sich nichts mehr dreht.
Ich habe sie auseinandergebaut, aber sie lässt sich nicht mehr reparieren.
Auch der Dünger ist ja meist sehr aggressiv gegenüber Metallen.
So kann ich diesen Streuwagen keinesfalls weiter empfehlen.
review image review image
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Nachdem ich bei anderen Modellen (z.B. Gardena) katastophale Bewertungen gelesen habe, entschied ich mich für dieses Modell. Es soll ja als Hauptproblem die Rostanfälligkeit haben und die kann man beheben.

Heute nach der Arbeit habe ich das Teil in 30 Minuten ausgepackt und aufgebaut. Die Bilder in der Anleitung sind suboptimal, aber wenn man etwas mitdenkt ist das kein Problem. Die Splinte zur Sicherung der Räder habe ich nur leicht gebogen, damit ich die Welle später wieder demontieren kann.

Das viel beschriebene Problem mit dem Rost scheint so zu sein: Im Bereich der Lagerung (wo sich die Welle relativ zum Gehäuse bewegt) wird die Schutzbeschichtung verschlissen. Normalerweise müsste es reichen, wenn man hier etwas Armaturenfett oder andere säure- und lösungsmittelfreien Schmiermittel einbringt. Da ich das Gerät aber ohnehin bis zum nächsten Jahr auf dem Dachboden einmotten wollte, habe ich die Welle sicherheitshalber demontiert, mit Kriechöl benetzt und in Frischhaltefolie eingewickelt. Da auf dem isolierten Dachboden nicht solche Temperaturschwankungen (Stichwort Kondenswasser) wie im Gartenhaus zu erwarten sind, ist diese Maßnahme wahrscheinlich übertrieben. Wenn man das Gerät der Witterung aussetzt, sollte man auch das Einfetten der Justierschraube in Erwägung ziehen.

Die Arbeit (Rasen düngen) mit dem Streuwagen hat mir sehr gefallen. Die großen Räder und der Verschlußmechanismus sind sicher ein Plus. Die Einstellung für dieses Gerät stand schon auf der Packung der Düngers von Compo und kam dann auch ganz gut hin. Ich hatte bisher immer nur mit der Hand gedüngt und da war es echt nicht einfach die Menge einzuhalten und auch noch gleichmäßig zu verteilen. Das Düngen ging jetzt viel schneller.

Fazit: Der Streuwagen ist super, wenn man mit der Schwachstelle Rost umgehen kann. Bei Lagerung im Außenklima sollte man immer auf genug Fett in den Lagern und an der Justierschraube sorgen. Ob das bei einem Einsatz als Salzstreuer ausreicht, weiß ich nicht.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Ich habe den Wagen jetzt schon eine Weile im Einsatz uns spreche eine klare Empfehlung aus!
In einigen Rezensionen war zu lesen, dass die Montage ein Problem war. Das kann ich nur schwer nachvollziehen, wer technisch einigermaßen versiert ist, bekommt das hin! Es gibt nichts an der Konstruktion oder der Qualität der Teile bzw. der Aufbauanleitung, was einem reibungslosen Aufbau entgegensteht. Man kann durch einen Stift einstellen, ob die Räder starr verbunden sind oder ob ein Rad die Welle antreibt und das andere nur mitläuft. Letztere Einstellung finde ich besser, man ist mit dem Wagen einfach wendiger. Der Vorratsbehälter nimmt eine ordentliche Menge Dünger auf. Die Einstellung der Auswurfmenge ist mit der Skala gut möglich, manche Dünger haben einen direkten Verweis auf die empfohlene Einstellung. Der Stellbereich ist gut. Sowohl feinere als auch gröbere Dünger lassen sich gut dosieren. Ich brause den Wagen nach Gebrauch gründlich ab und lasse ihn trocknen, damit beugt man Korrosion durch Düngerreste und Luftfeuchtigkeit vor. Danach wird er in der Dachschräge des Schuppens verstaut, 3 Haken sind dafür inzwischen vorgesehen, dort stört er nicht, denn etwas Volumen beansprucht er nun mal und ich brauche ihn nur genau zweimal im Jahr.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2011
Habe mir den Streuwagen letzte Woche gekauft und am Wochenende gleich ausprobiert. Zum zusammenbaun brauchts nicht viel Werkzeug und die Anleitung ist (bis auf den U-Haken, der gehört dann in die beiden Löcher auf der Antriebsseite vor das Rad quer rein) gut verständlich. Am WE konnte ich ihn auch gleich ausprobieren (Wolf Rasendünger) und muß sagen: Funktioniert perfekt. Läuft gut in der Spur und ich hab die ca. 400 qu Rasen mit Baum und Wegen und Ecken usw. in einer 1/2 Stunden geschaft. Sauberes Streubild, die Menge läßt sich gut einstellen und auch an den Rasenkanten geht es gut. Kann ich nur empfelen. Ach ja, und die Welle für die Beförderung des Streumittels ist aus Kunststoff, da kann nix Rosten! Also auch im Winter sollte das dann gut funktionieren.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
gekauft weil mit dem alten Streuwagen nicht auf nassem Gras gedüngt werden konnte. Dies ist mit diesem Gerät problemlos möglich. Ausserdem lässt sich die Streugutmenge sehr gleichmässig und dosiert ausbringen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2009
Hallo,

ich kann mich meiner Vorrednerin in keinster Weise anschließen.
Gut man muß ihn zusammenbauen, aber das muss man wohl jedes Gerät dieser Art was man bestellt.
Der Aufbau war in rund 5 Minuten gemacht.
Der Wagen steht stabil und selbstständig. D.h. man kann das Streugut (Saat, Dünger etc.) einfüllen ohne das man ihn irgendwo an die Wand anlehnt.
Die Ausbreitung des Streuguts erfolgt gleichmässig und es fallen weder beim anfahren noch beim anhalten größere Mengen raus.
Durch die großen Räder läßt er sich gut fahren.
Fazit: Der Preis hat es in sich, aber nach 3 Noname Geräten die mehr schlecht als recht funktionierten bin ich mit dem Wolf zufrieden.
22 Kommentare| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2016
Der Wagen ansich funktioniert sehr gut. Die Streumenge lässt sich sehr präzise einstellen und auch sehr feines Material wie z.B. Eisensulfat wird ohne Probleme ausgebracht. Die passende Einstellung für diesen Wagen ist auf vielen Düngersorten angegeben. Falls nicht, so muss am die ausgebrachte Menge wiegen, d.h. leere Düngertüte oder Plane unterlegen und die Räder ca. 2,5 mal drehen. Das entprichet in etwa einem qm.Ist etwas fummelig, geht aber ganz gut. Soweit das Positive.
Als ich in diesem Jahr, ca 2,5 Jahre nach Kauf, den Wagen benutzen wollte, liessen sich die Räder selbst mit Gewalt nicht bewegen. Nach genauerem Hinsehen musste ich feststellen, dass Rost der Verursacher war. Die ganze Mechanik ist als Gleitlager aufgebaut, d.h. hier läuft Plastik auf Plastik, mit der Welle als Führung. Als ich die Achse ausgebaut hatte sah ich, das diese fast komplett verrostet war. Ich verstehe nicht, warum Wolf hier keinen rostfreien Stahl oder Kunststoff verwendet. Zumal denen ja auch die chemische Reaktion von Eisensulfat und Wasser bekannt sein sollte. Ob der Rost, der sich in den Gleitlagern festgesetzt hat, von der rostenden Welle oder vom Eisensulfat kommt, weiss ich nicht. Aber die ganze Konstruktion schein nicht wirklch durchdacht zu sein. Wenn ich böse wäre, könnt ich behaupten, dass das ein willkommener Grund ist, mehr von den Wagen zu verkaufen. Als ich mich mit dem Problem an Wolf wandte, wurde mir lapidar ein Ausschnitt der Betriebsanleitung zugesand, in dem die Reinigung erklärt wurde. In meinen Augen geht Kundendienst auch anders. Nach entrosten und einfetten läuft der Wagen wieder, bin gespannt, wie lange.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2011
Endlich ein Streuwagen, der den Namen verdient. Der Zusammenbau ist einfach vorzunehmen, auch wenn die Anleitung etwas holprig wirkt.
Der Einsatz des Streuwagens ist wirklich super und die Handhabung ebenfalls. Vor allen Dingen die großen Räder sind spitze, denn sie bleiben nicht stehen, sondern haben jederzeit Wirkung.
Die Investition hat sich absolut gelohnt!!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
An dem Streuwagen habe ich bisher nichts auszusetzen.
Sicher ist der Preis relativ hoch, aber die Qulaität spricht bisher dafür. Das Streugut wird nur verteilt wenn man den Bügelgriff betätigt - so wie es halt sein soll.
Das Gerät kann ich - gerade wenn man große Flächen abzustreuen hat - empfehlen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2015
Ich muss einmal wieder eine Rezensions schreiben, weil dieses Produkt echt Geld spart. Und zwar am Dünger. Ich hatte vorher einen Gardena-Struwagen mit Lamellen unten, und der hat Dünger "gefressen". Mit dem Wolf-Garten Wagen habe ich nun für meine 400 qm Garten nur ca. die Hälfte des Düngers gebraucht, wie vorher. Man kann genau einstellen, wie viel raus kommen soll und es rieselt immer genau gleichmäßig unten raus. Durch den Griff habt ihr volle Kontrolle, wann der Wagen streut und wann nicht.

Zuerst dachte ich, er ist zu klein, wenn man ihn so aufbaut, aber dann war es genau richtig. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)