Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Wofür stehst du?: Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche. von [Hacke, Axel, di Lorenzo, Giovanni]
Anzeige für Kindle-App

Wofür stehst du?: Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche. Kindle Edition

3.8 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 240 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Die Auseinandersetzung zweier sensibler Männer mit sich und ihrer Umwelt ist eine Empfehlung wert. Sie liefern ein beherztes Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit.« (Ostthüringische Tageszeitung)

»Das Generationstypische und auch sehr Sympathische an dem Buch: Es lässt keine Vorab-Gewissenheiten zu, keine Ideologie, keine Geste des Bescheidwissens.« (Braunschweiger Zeitung)

»Dies ist ein Buch über die Angst und darüber, wie man ihr standhalten kann.« (FAZ)

»Alles, was sie zu bedenken geben, unterfüttern sie autobiographisch[...] Das gelingt glaänzend, berührend und stilistisch fabelhaft. Der Leser rutscht in ein Zwiegespräch mit diesem Buch.« (Märkische Allgemeine Zeitung)

» Zwei der wortgewandtesten Sympathiefexe der Republik denken in einem kurzweiligen Wirbel autobiographischer Anekdoten darüber nach, was sie in ihren Wertvorstellung fürs Leben geprägt hat« (Druckfrisch, Denis Scheck)

Kurzbeschreibung

Wofür stehst Du? Ein Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit
Giovanni di Lorenzo und Axel Hacke haben zusammen ein ungewöhnliches Buch geschrieben: Sie stellen die große Frage nach den Werten, die für sie maßgeblich sind – oder sein sollten.
Zwei Freunde, nahezu gleichaltrig, stellen fest, dass sie sich in Jahrzehnten über vieles Private ausgetauscht haben, Leidenschaften, Ehen und Trennungen, Erfolge, Ängste und Todesfälle, dass aber eines zwischen ihnen seltsam unbesprochen blieb: An welche grundlegenden Werte glaubst du eigentlich, wenn es nicht um dich, sondern um uns alle geht? Was ist wirklich wichtig in diesem Land? Für welche Ziele der Gemeinschaft bist du bereit, dich einzusetzen? Kurz: Wofür stehst du?
Wir leben in Zeiten unübersehbaren Rückzugs ins Persönliche, einer nachgerade verbissenen, ja, verzweifelten Glückssuche im Privaten, der massenhaften Ablehnung gesellschaftlicher Verantwortung, in Zeiten von Missmut, Frust und Gemoser über den Staat. Die Beteiligung an Wahlen sinkt kontinuierlich, die Bereitschaft, sich als Bürger zu verstehen, wird immer geringer. Dafür wachsen Ansprüche auf der einen, Gleichgültigkeit auf der anderen Seite. Das ist angesichts großer Herausforderungen eine unakzeptable Situation, aus der viele Menschen für sich selbst ratlos und vergeblich einen Ausweg suchen.
In diesem Buch versuchen die Autoren zu beschreiben, welche Werte sie für wichtig halten – und dies auf sehr ungewöhnlichen Wegen: nicht als abstrakten Tugendkatalog, sondern als eine Art Inventur bisheriger Lebensführung. Manchmal jeder für sich, dann wieder beide gemeinsam oder im Schlagabtausch, mal essayistisch, mal im Stile von Reportern, geradezu psychoanalytisch suchend, bisweilen poetisch und assoziativ, dann wieder sehr nüchtern reflektierend, immer subjektiv erzählend und sehr selbstkritisch suchen die Autoren nach Antworten in den großen Themenfeldern Politik und Staat, Klimawandel, Gerechtigkeit, Migration und Fremdheit, Angst und Depression, Krankheit und Tod.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 656 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: eBook by Kiepenheuer&Witsch; Auflage: 1 (22. September 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004WNZ10K
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #67.109 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Jaroschek TOP 1000 REZENSENT am 21. März 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Anregung zur Selbstbefragung
Beide miteinander befreundete Autoren spüren der Frage nach, wofür sie ‚stehen‘. Die Frage gilt für jeden Menschen. Für viele Leser ergibt sich ein Problem. Zwar wird behauptet, an den unterschiedlichen Drucktypen könne man leicht erkennen, wer von beiden sich äußert, aber die Typen sind sich zu ähnlich. Beide sind fast gleich alt, beide hatten offenbar auch eine familiär belastete Kindheit, aber ihre unterschiedlichen Biographien wirken sich auf ihre Wertvorstellungen aus. Letztlich haben manche Leser den Eindruck, hier einem ihnen selbst völlig fremden Denken zu begegnen. Das ist allerdings eine Generationsfrage. Auf Seite 12 nennen sie Politiker ungefähr ihre eigenen Alters. Die handeln so pragmatisch und flexibel, dass eine Grundausrichtung auf Werte kaum mehr erkennbar ist.
Auf Seite 147 wird dann dieser Unterschied zwischen der älteren Generation gegenüber der Nachkriegsgeneration klar., so dass man sich nicht mehr über Klischeeaussagen über die Vergangenheit ärgert und auch leichter über Angsthysterien hinwegsieht. Nach dem Abbau dieser inneren Widerstände ist man bereit, Gemeinsamkeiten anzuerkennen. Es ist wichtig, dass Klimapolitik nur bei internationaler Zusammenarbeit gelingt. Ärgerlich ist die Neigung der Politiker, Probleme der Zukunft nicht klar auszusprechen, um die Wiederwahl nicht zu gefährden. Zweifellos ist der übersteigerte Individualismus, der Hang zur Selbstverwirklichung ein Grund, zu wenig Nöte der Mitmenschen wahrzunehmen und zu bekämpfen. Auch zu hohe Einkommen sind problematisch, wenn nicht gar unmoralisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Villette TOP 1000 REZENSENT am 16. November 2010
Format: Audio CD
Bei der Hörbuchfassung von "Wofür stehst Du?" handelt es sich um eine gekürzte Fassung gleichnamigen Buches. Die drei CDs werden von den beiden Autoren selbst gelesen, und zwar auf sehr angenehme Weise. Logischerweise liest jeder, was er selbst geschrieben hat. Damit sind wir auch schon mitten im Aufbau des Buches. Er ist ein Grund dafür, dass ich nur vier Sterne gegeben habe. Die Autoren gehen, was die Themen angeht, fast assoziativ vor. Was der eine sagt, beeinflusst den anderen und umgekehrt. Es ist fast wie ein Dialog, der mitunter sehr lange Ausführungen eines Dialogpartners umfasst. Da hätte ich mir etwas mehr Struktur, Ordnung und Übersicht gewünscht. Auf der anderen Seite eröffnet dieser Dialogcharakter eine interessante Möglichkeit. Er bereichert den Zuhörer. Dieser bekommt mehr Aspekte eines Themas angeboten. Das ist gerade hier besonders reizvoll. Giovanni di Lorenzo hat seine ersten Jahre in Italien verbracht und ist erst mit 11 nach Deutschland gekommen. So erfährt man von ihm einmal über seine Kindheit in Italien und von Axel Hacke über dieselbe in Deutschland, und dann wird ab der Jugend das Leben in Deutschland aus unterschiedlicher Perspektive betrachtet.

Die Autoren gehen in ihrem Dialog wichtige geschichtliche Ereignisse und gesellschaftliche Prozesse bis in die Gegenwart durch. Einen großen Anteil nimmt die Politik in der späten Jungend und im frühen Erwachsenenalter ein: als fast alle, die man ernst nehmen konnte, irgendwie links waren. Das nehmen die Autoren immer noch ernst und distanzieren sich gleichzeitig humorvoll. Denn politisches Engagement ist gut und wichtig, über die langen Haare und Mäntel, die Stirnbänder etc. kann man schon mal lachen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zwei Männer, beide schon etliche Jahre in ihrer zweiten Lebenshälfte, beide als Schriftsteller bzw. als Journalist an der Konstruktion und Dekonstruktion der öffentlichen Meinung beteiligt, beide leidenschaftliche Liebhaber des Lebens und bestimmter, ihnen wichtiger Werte und Haltungen, führen ein Gespräch. Sie fragen sich gegenseitig "Wofür stehst du?"

Sie kennen sich schon lange, Axel Hacke und Giovanni Di Lorenzo, über vieles Öffentliche und auch Private haben sie schon gesprochen und debattiert, doch irgendwann stellen sie fest, dass sie wenig voneinander wissen darüber, an welche grundlegenden Werte sie eigentlich jeweils glauben? Wofür genau setzen sie sich jeweils bei all ihrem beruflichen und privaten Engagement in der Gesellschaft ein? Wovon träumen sie? Was ist Ihnen wichtig für sich und ihre Kinder?

Herausgekommen sind bei diesem langen Gespräch nicht irgendwelche Moralregeln und Tugendkataloge, sondern beide haben es für den Leser sehr gut nachvollziehbar und zur eigenen Reflexion einladend, geschafft, diese Fragen aus ihrer eigenen Biographie mit ihren unzähligen Erfahrungen heraus zu beantworten. Und das macht auch Sinn. Denn das, was mir persönlich wichtig ist, das,wofür ich mich einsetze, das, was sich für mich am Leben lohnt, welchen Sinn ich ihm gebe, das hat immer mit erfahrenen oder auch vermissten Erlebnisse in meinem Leben zu tun. Das ist die Wirkung des "Wärmestroms", von dem Ernst Bloch sprach. Ist dieser persönliche und biographische Bezug nicht da, oder wird er irgendwann verleugnet oder verlassen, dann beginnt der "Kältestrom" zu wirken, niemals zum Guten.

Man kann den beiden Autoren nur danken für ihre Aufrichtigkeit, die hoffentlich viele Leser und Leserinnen dazu ermutigen wird, ihr Leben und das was Ihnen wichtig ist, einmal genauer anzuschauen.
Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover