Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wo Menschen und Teilchen ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wo Menschen und Teilchen aufeinanderstoßen: Begegnungen am CERN Gebundene Ausgabe – 11. September 2013

3.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 27,90
EUR 19,95 EUR 6,47
13 neu ab EUR 19,95 4 gebraucht ab EUR 6,47

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wer von Teilchenphysik wenig weiß und mit Teilchen vor allem Zuckergebäck verbindet, der lernt hier eine Menge."
Deutschlandfunk - Auslese (16.12.2013)
 
"Fazit: ein faktenreiches und unterhaltsames Buch, genau zur rechten Zeit."
Deutschlandfunk.de - Wissenschaft im Brennpunkt (15.12.2013)
 
"Ein außergewöhnliches Werk, empfehlenswert für Fachleute und Laien."
ZfP-Zeitung - Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung (10.12.2013)
 
"Ein rundum gelungenes, gut lesbares, motivierendes Werk."
ekz Bibliotheksservice (04.11.2013)
 
"spannend"
elementareslesen.wordpress.com (16.10.2013)

Buchrückseite

Begegnungen am CERN - Menschen, die die Geheimnisse des Universums entschlüsseln/Michael Krause stellt sie uns vor
Eine »wissenschaftliche Sensation«, ein »historischer Meilenstein«, historisch so bedeutend wie die Mondlandung: Als Wissenschaftler des CERN im Juli 2012 die Existenz eines »Gottesteilchens«, das allen anderen Teilchen Masse verleiht, mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 99,999 Prozent bestätigten, waren die Reaktionen überwältigend. Schließlich arbeiten die Forscher hier an nichts Geringerem als an der Entschlüsselung der Geheimnisse des Universums. Die Suche nach dem Grund des Daseins und dem Ursprung aller Materie ist auch
das Thema dieses Buches.
 
Träume, Visionen, Forschungen: die Menschen stehen im Mittelpunkt Das »Gottesteilchen«, die Erforschung der »Dunklen Materie« und der »Dunklen Energie« und der stärkste je gebaute Teilchenbeschleuniger der Welt - all das sind die spannenden Bestandteile des Buches. In den Mittelpunkt seiner Arbeit stellt Krause jedoch die Menschen am CERN, ihren Hintergrund, ihre Geschichte, ihre Arbeit, ihre Forschungen, Träume und Visionen - sie sind das Hauptthema des Buches. Krause verleiht den wissenschaftlichen Forschungen am CERN somit ein persönliches Gesicht und schreibt das Portrait einer ganzen Generation von Wissenschaftlern, die in den vergangenen Jahrzehnten an der
sogenannten »Neuen Physik« gearbeitet haben.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch „Wo Menschen und Teilchen aufeinanderstoßen – Begegnungen am CERN“ von Michael Krause, setzt sich im Großen und Ganzen aus zwei verschiedenen Abschnitten zusammen.
Im ersten Drittel wird recht ausführlich die Geschichte des CERN wiedergegeben. Von der schwierigen Situation in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg, dem ersten Vorschlag für das CERN von Louis de Broglie, über die ersten großen Erfolge, Ausbauten usw. bis hin zu „Entdeckung“ des Higgs-Bosons mit Hilfe des LHC. Viele Skizzen und Photos machen es auch für Nicht-Physiker verständlich und verdeutlichen z.B. die Größe des LHC im Vergleich mit der Stadt Genf. Es ist außerdem sehr interessant zu erfahren, wie viele berühmte Physiker/Wissenschaftler an der Entstehung des CERN beteiligt waren, z.B. de Broglie, Auger, Bohr oder Bloch. Diese Nicht-Interview-Kapitel lassen sich sehr flüssig lesen und sind eine schöne Zusammenfassung über die Entwicklung des CERN.
Der zweite Teil des Buches besteht aus Interviews mit führenden Wissenschaftlern des CERN und Kapiteln über große Physiker der Vergangenheit, von der „Entstehung der modernen Physik“ durch Galilei bis hin zu Relativitätstheorie durch Einstein. Die allgemeinen Kapitel über die Entwicklung des Physik sind wieder sehr gut zu lesen und sehr interessant, wenn auch für Leser mit Vorkenntnissen (Chemiestudent im 9. Semester) oft etwas oberflächlich. Alle Kapitel weder am Ende noch einmal kurz zusammengefasst und mit Photos, Bildern und Graphiken aufgelockert. Auch Zitate und Bezüge zu Kunstwerken sind eingearbeitet.
Mit den Interviews ist es etwas schwieriger.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das CERN, das den zur Zeit weltgrößten Teilchenbeschleuniger, den LHC, beherbergt, sorgte in den letzten Monaten wiederholt für Schlagzeilen, zunächst am 4. Juli 2012 mit der Bekanntgabe, dass das lang gesuchte Higgs endlich gefunden war, und schließlich anlässlich der Verleihung des Nobelpreise an Peter Higgs und François Englert, deren – bereits vor 50 Jahren aufgestellten – Theorie, durch die LHC Experimente bestätigt wurden war. Dieses, für fundamentale Erkenntnisse, eher ungewöhnliche Medieninteresse, brachte auch eine Reihe populär wissenschaftlicher Bücher, die sich diesen Themen widmen, hervor; zu denen auch „Wo Menschen und Teilchen aufeinanderstoßen – Begegnungen am CERN“ von Michael Krause gehört.

Das vorliegende Buch zeichnet die Geschichte des CERN nach und präsentiert Interviews, die der Autor mit einigen der am CERN arbeitenden Wissenschaftlern geführt hat; dabei stehen nicht so sehr Teilchenphysik und die Technik der Industrieanlagen- großen Beschleuniger im Vordergrund des Interesses, vielmehr die persönlichen Motivationen, der an einem der größten wissenschaftlichen Unternehmungen der Menschheit, beteiligten Menschen.

Nach dem zweiten Weltkrieg lag nicht nur Europa in Schutt und Asche, sondern auch die europäische Wissenschaft danieder, viele der besten Wissenschaftler waren vertrieben wurden, nach Amerika ausgewandert oder geflohen. Ein wissenschaftlicher Neubeginn würde nur Bestand haben, wenn er auf internationaler Zusammenarbeit beruhen würde. Der erste Teil des Buches schildert die wissenschaftspolitischen Erwägungen die zur Gründung eines Europäischen Zentrums für Kernphysik führten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden