Facebook Twitter Pinterest
10 Angebote ab EUR 21,99

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Witcher 2: Assassins of Kings - Premium Edition (uncut)

Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
4.0 von 5 Sternen 322 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
PC
Premium Edition
2 neu ab EUR 72,90 7 gebraucht ab EUR 21,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 69,90

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Hinweise und Aktionen

Plattform: PC | Version: Premium Edition
  • Amazon Prime: 2 EUR sparen auf vorbestellbare und neu veröffentlichte Videospiele. Mehr erfahren.


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Auszeichnungen

Plattform: PC | Version: Premium Edition
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Premium Edition
  • ASIN: B004BR7DY4
  • Größe und/oder Gewicht: 19,1 x 13,5 x 1,5 cm ; 150 g
  • Erscheinungsdatum: 17. Mai 2011
  • Bildschirmtexte: Polnisch, Italienisch, Spanisch, Französisch, Englisch, Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 322 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.013 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Premium Edition

Achtung: The Witcher 2 erscheint komplett ungekürzt. Deutsche Texte und Sprachausgabe sind nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Den zweiten Teil des Rollenspielepos über Geralt von Riva, den Hexer, zeichnet seine fesselnde Handlung aus, die auf ein erwachsenes Publikum zielt und die Spieler nicht-linear durchs Spiel führt und zum Nachdenken anregt. Neben der epischen Geschichte bietet das Spiel auch ein originäres, brutales Kampfsystem, das taktische Elemente auf einzigartige Weise mit dynamischer Action kombiniert. Die neue, moderne Engine ermöglicht eine wunderschöne Grafik und eine ausgefeilte Spielmechanik. Die Spieler finden sich in der lebendigsten und glaubwürdigsten Welt wieder, die je für ein Rollenspiel erschaffen wurde. All das, was den ersten Teil auszeichnete - die fesselnde Handlung, das dynamische Kampfsystem, die eindrucksvolle Grafik und noch vieles mehr - findet sich auch im zweiten Teil, allerdings umgesetzt auf eine weit fortgeschrittenere und viel ausgefeiltere Art und Weise.

The Witcher 2

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Geralt, einem professionellen Monsterjäger, der in die politischen Wirren des Königreichs von Temerien verwickelt wurde, als er bei der Niederschlagung des vom Orden der Flammenrose inszenierten Aufstandes half und den König vor einem Attentäter beschützte, der fatal an die Hexer erinnerte. Auch im zweiten Teil des Epos spielt Geralt bei den politischen Ereignissen eine Schlüsselrolle. Sein Abenteuer beginnt, als er es sich zur Aufgabe macht, die Identität einer Gruppe von Meuchelmördern zu enthüllen, die für den Tod einer Anzahl von Herrschern der nördlichen Königreiche verantwortlich sind. Dabei kommt er ihrer Verbindung zu den Hexern auf die Spur und deckt ihre Motive auf. Seine Nachforschungen bringen ihn bis an die Ufer des Flusses Pontar, mitten hinein in das Grenzland zwischen Temerien, Kaedwen und Aedrin. Hier wird er in einen Konflikt hineingezogen, der zwischen den größten Mächten der Welt tobt.

Die Geschichte dieses wahrhaft epischen, intensiven und emotional aufrührenden Abenteuers wird nicht-linear erzählt. Der genau Verlauf der drei voneinander unabhängigen Handlungsstränge hängt ganz von den Entscheidungen des Spielers ab. Ereignisse können auf verschiedene Arten durchspielt werden, die jeweils zusätzliche Abläufe ermöglichen und das Spiel auf unterschiedlichste Weise enden lassen. Die gesamte Spielzeit wird kürzer sein als bei The Witcher 1, aber das Gameplay ist packender, intensiver und sehr viel ereignisreicher.

The Witcher 2

Die unglaublich eindrucksvollen Landschaften und Örtlichkeiten bestechen durch abwechslungsreiches Aussehen. Dank der neuen Engine bilden sie eine in sich geschlossene Welt, in der jeder Winkel für den Spieler zugänglich ist. In dieser umfangreichen, lebendigen Welt verfügt jeder Charakter über ein eigenes Leben und jeweils für ihn einzigartige Berufe und Tätigkeiten. Wie wir handeln, beeinflusst unsere Beziehungen zur Bevökerung der Spielwelt und - im Falle der Haupthandlung - entscheidet darüber, in welcher Weise wir mit der Spielwelt interagieren können. Die Welt kann jetzt mit größerer Freiheit erforscht werden, was den Grad an Realismus des Spiels erhöht. Zudem wurden so die taktischen Möglichkeiten erweitert. Geralt ist nun in der Lage, Hindernisse zu überwinden, über Zäune zu springen und auf Mauern und Felsen zu klettern.

Die einzigartigen Quests sind enger mit der Haupthandlung verbunden. Es gibt keine simplen Quests mehr, in denen es nur darum geht, einen Gegenstand irgendwo abzuliefern oder einzusammeln. Die Charakterentwicklung wurde signifikant verbessert. Jede diesbezügliche Entscheidung des Spielers, einschließlich individueller Fertigkeiten, führt zu Unterschieden in der Spielmechanik. Die Grundlage bilden drei Spezialisierungen: Schwert, Magie und Alchimie. Durch die Kombination dieser Spezialisierungen entstehen darüber hinaus auch gemischte Charakterstile.

The Witcher 2

Features:

  • Eine fesselnde, durchdachte Handlung setzt einen neuen Standard im Bereich der realistischen, nicht-linearen Spielerzählungen: Die neuen Abenteuer Geralts von Riva basieren auf Ereignissen aus 'The Witcher', ziehen den Spieler mit epischer Breite noch tiefer in ihren Bann und stecken voller Überraschungen.
  • Fortgeschrittenes Handwerkssystem - mehr Vielseitigkeit für den Spieler: Ungefähr 200 Waffen und Rüstungsteile können gefertigt werden. Aus verschiedenen Teilen zusammengesetzte Waffen erhöhen die Anzahl verschiedenartiger Schwerter auf 300 mögliche Schwerttypen. Jedes Rüstungsteil kann einzeln verbessert werden, was unzählige verschiedene Rüstungskombinationen ermöglicht.
  • Rollenspielerfahrung: Dank der fortgeschrittenen Spielmechanik wird die Rollenspielerfahrung erweitert und erhält eine größere Spieltiefe. Die fortgeschrittene Spielmechanik bietet weit reichende, nicht-lineare Möglichkeiten. Im Verlauf des Abenteuers können die Ereignisse auf verschiedene Arten durchlebt werden. Beispielsweise ergeben sich bei unterschiedlicher Verbündetenwahl jeweils neue und variationsreiche Möglichkeiten und Handlungsstränge.
  • Kampfsystem: Das einzigartige, intuitive Kampfsystem vereint eine große Zahl taktischer Elemente mit den spektakulärsten und dynamischsten Kampfsequenzen, die es je bei einem Rollenspiel gab.
  • Qualitativ hochwertige Grafik: Die Grafik dieses Rollenspiels besteht problemlos den Vergleich mit Spielen aus Genres, in denen Grafikqualität schon immer stärker im Vordergrund stand.
  • Die Box enthält zusätzlich zum Spiel eine Making-Of DVD, den offiziellen Soundtrack zum Spiel, eine Weltkarte und einen Game Guide, einen Brief und eine verfluchte Münze.
The Witcher

Pressestimmen

"…die dramatische Inszenierung, die ausdrucksstarken Charaktere und nicht zuletzt die erwachsene Thematik beeindrucken und legen die Genre-Messlatte sehr hoch."
Note: 1,60 + Spiel des Monats Award
PC Games Hardware 07/11

"The Witcher 2 gehört zum Besten, was der Singleplayer-Rollenspielsektor zu bieten hat."
Note: Sehr Gut
eurogamer.de, 30.05.11

"The Witcher 2 entfalltet ein einzigartiges Flair. Es fühlt sich an wie ein Fantasy-Roman zum Mitspielen!"
Wertung: 87% + 2 Awards
Gamestar, 07/2011

"The Witcher 2 ist nicht nur eines der Top-Rollenspiele des Jahres, sondern auch ein echter Hingucker…Allein die Grafik und die Atmosphäre spielen locker in der ersten Games-Liga mit….Auf Rollenspiel-Fans wartet eines der Highlights des Jahres…"
bild.de, 12.05.2011

"Was für ein Auftakt, alles ist so wie es sein soll. Actiongeladene Schlachten, tiefgründige Dialoge, vielschichtige Charaktere, glaubwürdige Gefechte, Optik vom Feinsten und viel nackte Haut: Ein Traum. Rollenspielfans aufgepasst: Assassins of Kings ist ein absoluter Pflichtkauf!"
Wertung: 88%
Gameradio.de, 30.05.11

Systemanforderungen

  • Prozessor: Dual-Core, 2,2 GHz.
  • RAM: 1 GB (Windows XP), 2 GB (Windows Vista / Windows 7)
  • Grafik: nVidia GeForce 8800 / 512 MB
  • Betriebssystem: Windows XP / Windows Vista / Windows 7

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: Premium EditionPlattform: PC Verifizierter Kauf
Ich bin ein leidenschaftlicher Witcher-Anhänger der ersten Stunde.

Der erste Teil war eine Revolution, was Storytelling und Atmosphäre anbelangt.
Der zweite Teil ist, was die Technik betrifft, gegenüber dem ersten Teil ein Quantensprung.
Es ist beeindruckend, wie sich die Witcher-Reihe von CD Project RED entwickelt hat und sich dennoch treu geblieben ist. Hiervon können sich andere Entwicklungsstudios eine große Scheibe abschneiden.

Die evolutionäre Krönung ist natürlich der dritte und letzte Teil: The Witcher 3 - The wild hunt.

The Witcher 2 ist das perfekte Verbindungsstück zwischen dem ersten und dritten Teil.

Leider haben die meisten Zocker nur den dritten Teil gespielt.

The Witcher Enhanced Edition - Platinum Edition

The Witcher 3: Wild Hunt - Standard - [PC]
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Premium EditionPlattform: PC Verifizierter Kauf
... ja wenn da nicht diese Steuerung wäre. War diese im ersten Teil schon "gewöhnungsbedürftig", so wurde sie doch noch einmal verschlimmbessert. Die Kombination Maus und Tastatur ist in diesem Spiel sehr gewöhnungsbedürftig. So hat es bei mir fast den gesamten ersten Akt gedauert, bis ich mich endlich halbwegs an die Steuerung gewöhnt habe. Viele Handlings sind in dem Spiel einfach zu umständlich. Vor allem finde ich es bitter, dass man sich im Game-Menü nicht die ausgewählten Tastenbelegungen ansehen kann, sondern diese nur im vorgeschalteten Menü sehen und verändern darf. So musste ich Anfangs öfters mal das Spiel beenden und neu starten. Auch die Definition der einzelnen Tasten ist teilweise sehr schwammig. Schade, aber The Witcher 2 ist in dieser Hinsicht das erste Spiel seit einer Ewigkeit, dass einen Kritikpunkt bei der Steuerung verdient hat und damit einen Sternabzug beim Spielspaß bekommen hat.

Aber damit nun auch genug gemeckert - kommen wir zum Rest des Spiels:

Die Grafikpracht in "Witcher 2" ist absolut überragend. Einzig bei der Tiefenwirkung und dem Weitblick würde ich hier Spiele wie Skyrim noch etwas besser bewerten. The Witcher 2 punktet dafür bei der Detailtreue bei den Figuren etwas besser. Aber egal, ob Skyrim oder The Witcher 2 - beide Spiele sind grafisch wohl aktuell das nonplusultura. Mit einer guten Grafikkarte und anständiger Rechnerleistung hat man mit beiden Spielen seinen optischen Hochgenuss.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Premium EditionPlattform: PC
Diese Rezension ist (zu 98%) spoilerfrei. Viele Spielmechaniken werden nur rudimentär erläutert, um nichts vorweg zu nehmen.

Nachdem ich das Spiel nun einmal durchgespielt habe, möchte ich hier meine erste ausführliche Rezension zu einem Spiel schreiben.

Mein System:
Windows 7, 64 Bit, aktuelles Servicepack
GTX 260
i7 950
6GB RAM

Die Grafik werde ich mal außen vor lassen, denn meine GTX 260, die sonst mit vielen aktuellen Spielen noch keine Probleme hat, stieß hier sehr deutlich an ihre Grenzen. Nur so viel sei gesagt: Auch auf grafischen Einstellungen im unteren Mittelfeld sah das Spiel ganz ordentlich aus, also keine matschigen Texturen etc.

Den Vorgänger habe ich übrigens (noch) nicht gespielt.

Zum Spiel selber:

Die Welt:
The Witcher 2 ist ein storylastiges Action RPG und eher mit Titeln wie Divinity: Ego Draconis vergleichbar als mit der Gothic Reihe oder Oblivion. Konkret bedeutet das, dass das Spiel und die Story in drei Akte eingeteilt sind. Jeder Akt (Plus Prolog und Epilog) spielt an einem anderen Ort, es ist nicht möglich, zu einem Ort aus vorhergehenden Akten zurückzukehren, denn das Spiel folgt einer Story, die glaubhaft erzählt wird und da hat der Held, der Hexer Geralt von Riva, eben keine Muße, zu einem Ort zurückzukehren und noch ein paar Quests abzuarbeiten. Die Story lässt einem bedeutend weniger Freiheiten als zum Beispiel in den Gothic-Spielen, sondern ist stets dominant im Vordergrund und bestimmt die Handlung.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 136 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Premium EditionPlattform: PC
Ähnlich wie der Vorgänger beweist the Witcher 2 eine spannende Story, die diesmal sogar sehr variabel und individuell ist. Um alle Möglichkeiten zu erfahren muss man das Spiel mindestens mehrmals durchspielen, was dank dem ausgeklügelten Entscheidungs-System auch bei jedem neuen Durchgang neue Perspektiven eröffnet und so für noch mehr Spielspaß sorgt.
Die Grafik ist der Hammer und kitzelt selbst aus neuen PCs das beste Ergebnis heraus. Zeitgleich ist aber auch hier Vorsorge getroffen worden: Selbst mit PCs, die schon das ein oder andere Jahr auf dem Buckel haben (so wie meiner) lässt sich das Spiel dank dem neuen (und automatisch aus dem Internet heruntergeladenen) Patch nun doch recht gut spielen. Zwar nicht immer ruckelfrei, aber größtenteils problemlos.

Das Gameplay insbesondere das Kampfsystem ist anders, als in Teil 1. Mich persönlich hat das nicht besonders gestört, sowohl in Teil 1 als auch in Teil 2 kam ich ganz gut damit zurecht.

Unter den vielen Möglichkeiten, die das Spiel bietet, leidet meiner Meinung nach aber jedes Mal ein bisschen das Finale. Gut, es ist nicht verwunderlich, das bei insgesamt 16 unterschiedlich möglichen Enden das ein oder andere etwas kürzer kommt, doch wäre eine Vertiefung und detailliertere Ausarbeitung des letzten Kapitels wünschenswert gewesen. Daher auch nur 4 von 5 Sternen: Weil das Ende in den meisten Fällen nicht an das erreichte Niveau vom Rest des Spieles heran kommt.

Alles in allem aber ein sehr gutes Spiel, dessen Anschaffung sich endlich einmal wieder gelohnt hat. Dass ein Computerspiel heutzutage keine Enttäuschung ist, ist ja leider selten geworden, doch the Witcher 2 hat mir persönlich bewiesen, dass es den Preis auch wert ist. Daher kann ich für mich nur sagen, dass es ein guter Kauf war.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Premium Edition