Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Wir die Wand 2013

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

LOVEFiLM DVD Verleih

Doku über die Fans von Borussia Dortmund, gedreht bei einem Heimspiel ihres Vereins.

Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 30 Minuten
Regisseur Klaus Martens
Genres Dokumentation
Studio good!movies
Veröffentlichungsdatum 4. Oktober 2013
Sprache Deutsch

Andere Formate

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Sandmond am 8. Januar 2014
Format: DVD
Als langjähriger BVBFan, der unter anderem auch einen 34 geschafft hat (eine Saison bei jedem Bunesligaspiel sein) und pro Saison ca 40 Spiele sieht, bin ich sehr enttäuscht von dieser Dokumentation. Die vorgestellten Personen bieten keinerlei Identifikationsmöglichkeit. Ich schäme mich sogar fast dafür. Besonders traurig ist es, wenn einer dieser super großartigen Fans in Großaufnahme bei einer Einwechslung ist und erstmal nen falschen Namen schreit. Peinlich. Und dass man diese Ausschnitte verwendet spricht auch nicht für den macher. Enttäuschend. Grausam. Schlecht.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Also erst einmal muss ich sagen, dass ich schon langjähriger BVB-Fan bin, soviele Spiele wie möglich auch Live im Stadion sehe und mich sehr auf diese Dokumentation gefreut habe.
Leider bin ich doch sehr enttäuscht worden. Ich hatte einen Film erwartet (oder sagen wir "erhofft"), indem es um die Dortmunder Fankultur als ganzes geht, denn diese ist sicherlich etwas einmaliges.
Leider ist der Film allerdings ganz anders. Es werden 12 Personen aus der Tribüne ausgewählt und vorgestellt. Dabei wird auch unheimlich viel über deren Privatleben erzählt was mich, bei allem Respekt, in diesem Zusammenhang leider nicht so wirklich interessiert.
Eigentlich handelt der gesamte Film nur über diese paar Personen, die Fankultur als ganzes blieb leider völlig auf der Strecke.
Man erkennt auch, dass der Film das Ziel hat unbedingt allen zu zeigen, wie vielfältig die Südtribüne ist. So wurde eine behinderte Frau ausgewählt, ein Schwuler, ein Akademiker, eine Prostituierte etc. (Nicht zu vergessen allerdings, dass auch "bekannte" Gesicher ausgewählt wurden, so unter anderem der in der Fanszene Dortmunds bekannte "Borsti", ein Vorsänger der Südtribüne sowie Stadionsprecher und BVB-Legende Norbert Dickel).
Ich möchte nicht dagegen Sprechen, die Südtribüne ist kulturell vielfältig und das ist auch gut so. Aber man hat das Gefühl, der Film wolle dies mit Allen Mitteln deutlich machen und der Fokus auf das Wesentliche geht dabei verloren.
Desweiteren wurden viele Fangesänge gezeigt (was ja auch super ist), allerdings auch hier mit Fokus auf diese Einzelpersonen und mit Einzelmikros.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Man muss nicht unbedingt BVB Fan sein um gefallen an dem Film zu empfinden. Es ist eine sehr emotionale Geschichte von Fans auf der legenderen gelben Wand.
Eine schöne Geschichte von wahren Fans für Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Gide am 27. Januar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
aber nur als Fan.

Die Idee der Doku ist schon geil. Aber der Film wirkt schon nach 20 Min etwas fad.
Die Stimmung ist zwar gut eingefangen aber wird zu oft von unnötigen Kommentaren unterbrochen.

Ich als Fan würde den Film lieber einmal ausleihen. Das reicht.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der BVB ist für seine einzigartigen Fans bekannt. Es ist nicht nur die schiere Größe der ‚Gelben Wand‘ (auf der sich Heimspiel für Heimspiel eine Menschenmenge tummelt, die der Einwohnerzahl einer mittelgroßen Stadt oder dem Fassungsvermögens eines kompletten Stadions manch anderer renommierter Vereine entspricht) die diesen Hort schwarzgelber Emotionen so besonders werden lässt. Sondern die Mixtur aus Leidenschaft, Vereinsverbundenheit und Verschmelzung aller Borussen auf ‚der Süd‘ zu einer Einheit (zumindest größtenteils) – unabhängig von sozialer Herkunft o.ä. - ist wohl in dieser Form und Intensität einmalig. Mit nacherzählten Worten wird man diesem Phänomen jedoch kaum gerecht. Diese Barriere wird durch die (natürlich 90-minütige) Dokumentation „Wir die Wand“ erstmals durchbrochen. 16 Kameras begleiteten an einem Samstagnachmittag im Frühjahr 2013 elf Borussinnen und Borussen auf die größte Stehplatztribüne Europas zum Bundesligaspiel der Dortmunder gegen Mainz. Der Blick ist hierbei fast ausschließlich auf die „Süd“ gerichtet – von der Öffnung der Stadiontore über die beiden Halbzeiten bis hin zum Abpfiff des Spiels. Die elf Fans wurden sorgfältig ausgewählt – und repräsentieren eine breite Schnittmenge: vom ehemaligen Kohlekumpel über einen (nachdenklichen) ehemaligen Fußballer, einen Universitäts-Professor, Mutter und Tochter bis hin zu sog. „Allesfahrern“, Ordnern und dem Vorsänger der Südtribüne. Sie werden eingefangen bei ihren spielvorbereitenden Ritualen, Emotionen und ihrem familiären Umgang mit ihren Nachbarn auf der Südtribüne.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
This DVD is especially for BVB09 Fans!
It is an insight to the Fan culture and the Signal Iduna Stadium (Westfalen Stadium). It is a good stocking filler for football enthusiast who would like to see the "Pott Rock"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film macht einen neugierig auf die Südtribüne. Wenn man sieht wie diese feiert ,möchte man am liebsten live dabei sein
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein abendfüllernder Film nur über ein großes Stück Beton? Gibt es nicht? Gibt es doch.

Denn "Wir die Wand" widmet der Südtribüne im Dortmunder Westfalenstadion - nur keine echten Fans sprechen vom Signal Iduna Park - einen kompletten Film, der zur Premiere sogar in ausgewählten Kinos in ganz Deutschland gelaufen ist.

Inzwischen gibt es den Film von Klaus Martens auch als DVD zu kaufen, nachdem der Streifen am 3. Oktober 2013 im WDR gelaufen ist.

Schon der Beginn der Dokumentation sorgt für erste Gänsehaut-Momente. Nach und nach füllt sich die mehr als 25.000 Menschen fassende Südtribüne und das Lied "Unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz" entwickelt sich zu einem stimmgewaltigen Organ.

Im weiteren Verlauf werden wir Augenzeuge eines Bundesliga-Spieltages. Der Autor begleitet elf höchst unterschiedliche BVB-Fans beim Duell gegen Mainz am 20. April 2013: den ehemaligen Kumpel aus dem Bergwerk, den treuen Fan Borsti, einen schwulen Rainbow-Borussen, eine Frührentnerin, eine Prostituierte, einen Akademiker, den "Held von Berlin" Norbert Dickel, Anhänger der Ultra-Gruppierung "The Unity" und viele mehr.

Angefangen mit der Begrüßung von Norbert Dickel, dem "You'll never walk alone" vor dem Anpfiff aus zehntausenden Kehlen - der zweite Gänsehaut-Moment - über die Vorstellung der Mannschaft bis zum Einmarsch der Dortmunder Helden unter "Heja BVB"-Gesang.

Untermalt werden die stimmungsvollen Momenten von Kamerafahrten über die komplette Breite der Südtribüne - Tränen der Ergriffenheit stehen nicht nur den eingefleischten Schwarz-Gelben bei diesen Bildern in den Augen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen