Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Winterprinzessin. Ein unheimlicher Roman um die Brüder Grimm. Taschenbuch – 18. November 2003

4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00 EUR 0,63
1 neu ab EUR 10,00 16 gebraucht ab EUR 0,63

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Goethe, Napoleon und das Geheimnis um Kaspar Hauser miteinander zu verbinden und als Klammer die Gebrüder Grimm zu benutzen, das ganze garniert mit indischen und europäischen Geheimbünden, einer exotischen Prinzessin, einem Fakir und einem durchgedrehten Gynäkologen, der sich für einen Schmetterling hält, das ganze hört sich nach unglaublichem Blödsinn an oder einer fantasievollen und originellen Geschichte. Das zweite ist der Fall. Der Autor besitzt genug ironische Distanz und ein ordentliches Maß an Respektlosigkeit gegenüber solchen Größen wie Goethe, benutzt mit den Brüdern Grimm ein "Detektiv"-Gespann, dass nicht ohne Absicht an Holmes/Watson erinnert und baut daraus eine insgesamt ausgesprochen unterhaltsame Lektüre. Das war das erste Buch, dass ich von Kai Meyer gelesen habe, aber es wird mit Sicherheit nicht das letzte sein.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von celebros am 28. März 2005
Format: Taschenbuch
Ich bin wie viele andere von einer Sucht nach Büchern von Kai Meyer besessen und das erste Buch das ich von ihm gelesen habe waren "Die Geisterseher" und ich war begeistert von der Idee und der gesamten Geschichte um die Gebrüder Grimm. Als ich dann freudig den nächsten Roman über die beiden versucht habe zu verschlingen, kam ich ins Stocken. Es gibt zwar eine Menge Ideen die alle sehr einfallsreich dargestellt werden, aber insgesamt ist dieses Buch eher langatmig, es zieht sich alles zu sehr in die Länge und man wird nicht in den sonst (bei KM typischen) Strudel aus Spannung, Verwirrung und Geschwindigkeit gezogen, obwohl immer mal wieder kleine Wellen auftauchen. Das Buch erhält drei Sterne, weil die Idee gut ist, aber eben das fehlt was KM Bücher sonst ausmacht: das Verlangen weiterzulesen.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kindle-Kunde VINE-PRODUKTTESTER am 14. Dezember 2010
Format: Taschenbuch
Die Gebrüder Grimm, bekannt durch ihre Märchenbücher, werden in dieser Geschichte in ein großes Abenteuer verwickelt. Auf Empfehlung von Goethe reisen die Brüder Jakob und Willhelm nach Karlsruhe, damit Willhelm eine Stelle als Lehrer am Hof des Großherzogs annehmen kann. Doch so simpel wie die Angelegenheit klingt, ist sie nicht: denn wo ist das Kind, dass unterrichtet werden soll? Und noch viel wichtiger, wer ist es? Warum will jeder verhindern, dass die Gebrüder mehr erfahren, als unbedingt nötig? Was macht eine indische Prinzessin in Karlsruhe? Aus welchem Grund schweben Jakob und Willhelm plötzlich in Lebensgefahr? Eine spannende Jagd beginnt, nach der Wahrheit, dem Kind, der Liebe einer Frau - und die Brüder müssen sich entscheiden, ob sie ihre herzliche Bande zueinander aufs Spiel setzen wollen...

Erstaunlich, aber wahr: Die Winterprinzessin war das erste Buch, das ich von Kai Meyer gelesen habe, aber es wird sicher nicht mein letztes bleiben! Die Geschichte entwickelt eine Geschwindigkeit, die einen völlig in den Bann der Ereignisse zieht, trotzdem werden alle Details und Charaktere sorgfältig ausgearbeitet und im richtigen Maße beschrieben. Auch Personen, die nur kurz im Mittelpunkt des Geschehens stehen, werden dem Leser so nahe gebracht, dass er jegliche Entscheidung und (fast) alle Handlungen nachvollziehen kann. Die Spannung entsteht bereits am Anfang und lässt auch während der weniger ereignisreichen Stellen nicht nach, sondern rückt nur in den Hintergrund. Einzigartig ist auch die grandiose Schreibweise Kai Meyers, die perfekt in die Umgebung und Zeit passt und den Leser glauben machen lässt, Willhelm Grimm würde wirklich gerade seine Geschichte erzählen!

Mein Fazit lautet also: unbedingt lesen!!! Sehr spannend, lustig und interessant!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden