Facebook Twitter Pinterest
EUR 6,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Winning ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Winning (Englisch) Taschenbuch – 6. Februar 2007

4.5 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 6. Februar 2007
EUR 6,99
EUR 5,65 EUR 1,25
48 neu ab EUR 5,65 12 gebraucht ab EUR 1,25
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Winning
  • +
  • The Real-Life MBA: Your No-BS Guide to Winning the Game, Building a Team, and Growing Your Career
Gesamtpreis: EUR 20,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

If you judge books by their covers, Jack Welch's Winning certainly grabs your attention. Testimonials on the back come from none other than Warren Buffett, Bill Gates, Rudy Giuliani, and Tom Brokaw, and other praise comes from Fortune, Business Week, and Financial Times. As the legendary retired CEO of General Electric, Welch has won many friends and admirers in high places. In this latest book, he strives to show why. Winning describes the management wisdom that Welch built up through four and a half decades of work at GE, as he transformed the industrial giant from a sleepy "Old Economy" company with a market capitalization of $4 billion to a dynamic new one worth nearly half a trillion dollars.

Welch's first book, Jack: Straight from the Gut, was structured more as a conventional CEO memoir, with stories of early career adventures, deals won and lost, boardroom encounters, and Welch's process and philosophy that helped propel his success as a manager. In Winning, Welch focuses on his actual management techniques. He starts with an overview of cultural values such as candor, differentiation among employees, and inclusion of all voices in decision-making. In the second section he covers issues around one's own company or organization: the importance of hiring, firing, the people management in between, and a few other juicy topics like crisis management. From there, Welch moves into a discussion of competition, and the external factors that can influence a company's success: strategy, budgeting, and mergers and acquisitions. Welch takes a more personal turn later with a focus on individual career issues--how to find the right job, get promoted, and deal with a bad boss--and then a final section on what he calls "Tying Up Loose Ends." Those interested in the human side of great leaders will find this last section especially appealing. In it, Welch answers the most interesting questions that he's received in the last several years while traveling the globe addressing audiences of executives and business-school students. Perhaps the funniest question in this section comes at the very end, posed originally by a businessman in Frankfurt, who queried Welch on whether he thought he'd go to heaven (we won't give away the ending).

While different from the steadier stream of war stories and real-life examples of Welch's first book, Winning is a very worthwhile addition to any management bookshelf. It's not often that a CEO described as the century's best retires, and then chooses to expound on such a wide range of management topics. Also, aside from the commentary on always-relevant issues like employee performance reviews and quality control, Welch suffuses this book with his pugnacious spirit. The Massachusetts native who fought his way to the top of the world's most valuable company was in many ways the embodiment of "Winning," and this spirit alone will provide readers an enjoyable read. --Peter Han -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Pressestimmen

“Manager of the Century” (Fortune)

“Now is the time.” (New York Times)

“When you talk with Jack about management, his energy and passion fill the room.” (WARREN E. BUFFETT, chairman, Berkshire Hathaway)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Manager als siegessicherer Coach: Er gibt die Ziele vor, stellt sich ein Siegerteam zusammen und spornt seine Leute dann an wie kein anderer. Go! Go! Go!
So konsequent kann Management sein, wenn man den Einsichten von Jack Welch folgt: Alles, was es braucht, ist der Siegeswille, ein klares Ziel (im Falle von GE: Erster oder zweiter in jedem Geschäftsfeld), konsequente Entscheidungen und klare Prinzipien (z.B. Six Sigma). Den Rest erledigt dann das Team in Eigenregie. Der Erfolg ist quasi vorprogrammiert.
Was dieses Buch darüber hinaus auszeichnet, ist, dass Welch auch umstrittene Thesen ausführlich erläutert und man so erkennt, was wirklich dahintersteckt. Warum müssen zum Beispiel die schlechtesten 10% der Mitarbeiter gehen? Dahinter verbirgt sich keine Hire-und-Fire-Politik, denn ein verantwortungsbewusster Manager hat vor dem Rauswurf zigmal mit den entsprechenden Mitarbeitern gesprochen, so dass diese in der Regel wissen, wie es um sie steht, und Chancen hatten zu reagieren. Gleichzeitig bietet sich aber für die Firma die Chance, neue Mitarbeiter ins Spiel zu bringen.
Fazit: Das Buch überzeugt durch seine Klarheit und Einfachheit. Auch wenn sein persönliches Sieger-Image in den letzten Jahren ein paar Kratzer bekommen hat, ist und bleibt er der wohl beste Manager seiner Generation. Und schon deshalb ist dieses Buch ein absolutes Muss für jeden (künftigen) Manager.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Manager als siegessicherer Coach: Er gibt die Ziele vor, stellt sich ein Siegerteam zusammen und spornt seine Leute dann an wie kein anderer. Go! Go! Go!
So konsequent kann Management sein, wenn man den Einsichten von Jack Welch folgt: Alles, was es braucht, ist der Siegeswille, ein klares Ziel (im Falle von GE: Erster oder zweiter in jedem Geschäftsfeld), konsequente Entscheidungen und klare Prinzipien (z.B. Six Sigma). Den Rest erledigt dann das Team in Eigenregie. Der Erfolg ist quasi vorprogrammiert.
Was dieses Buch darüber hinaus auszeichnet, ist, dass Welch auch umstrittene Thesen ausführlich erläutert und man so erkennt, was wirklich dahintersteckt. Warum müssen zum Beispiel die schlechtesten 10% der Mitarbeiter gehen? Dahinter soll sich keine Hire-und-Fire-Politik verbergen, denn ein verantwortungsbewusster Manager hat vor dem Rauswurf zigmal mit den entsprechenden Mitarbeitern gesprochen, so dass diese in der Regel wissen, wie es um sie steht, und Chancen hatten zu reagieren. Gleichzeitig bietet sich aber für die Firma die Chance, neue Mitarbeiter ins Spiel zu bringen.
Fazit: Das Buch überzeugt durch seine Klarheit und seine Einfachheit. Auch wenn sein persönliches Sieger-Image in den letzten Jahren ein paar Kratzer abbekommen hat, ist und bleibt er der wohl beste Manager seiner Generation. Und schon deshalb ist dieses Buch ein absolutes Muss für jeden (künftigen) Manager.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Winning ist ein sehr gut geschriebenes und einfach zu lesendes Management-Buch. Vor allem die Zusammenarbeit mit Suzy Welch, ehemalige Editorin beim Havared Business Manager hat sich positiv auf den Stil und die Lesbarkeit des Buches ausgewirkt.
Jack Welch gibt im Buch "Winning" nicht nur zur sein gesammeltes Wissen zur Führung von Geschäftssegmenten frei, sondern gibt insbesondere auch persönliche Hinweise für das Verhalten eines Managers.
Ein Großteil des Buches bezieht sich allerdings auf Führungssituationen, sodass m.E. das Buch mehr für Manager, oder solche die es mittelfristig werden wollen, als für Mitarbeiter bietet.
Winning ist sehr gut strukturiert, mit kleinen Einführungen am Anfang jedes Kapitels und sachgerechte Querverweise, ohne den Charakter eines Lehrbuches anzunehmen.
Das Buch ist voller persönlicher Beispiele und Anekdoten, die die Anschaulichkeit erhöhen.
Ein schon jetzt viel zitierter Klassiker um den man wohl kaum herumkommt.
Fazit: Leicht verständlich, persönlich und unterhaltsam.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
I bought this book due to the outstanding ratings it was given by the amazon customers.

From the beginning till the end the book is just worth being read! It is written in a very professional style and therefore can be read fluently (Jack's wife works as a journalist and may have contributed to this amazing writing style).

It should be mentioned that Jack Welch's examples all deal with his time and experiences at General Electric (GE). However, as I work for a global player, I actually benefited from his examples about GE as GE is at least as complex as my employeer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Most authors will tell you that they don't understand what their book is about until about four years after the book comes out. What happened in the meantime? They were asked sincere questions by readers that revealed the metamessage buried within the text.

Jack: Straight from the Gut wasn't a very good book as my review on September 11, 2001 suggested.

Winning is a pretty good book that covers much of the ground that was missed in the earlier book. What happened in the meantime? Mr. Welch has answered hundreds of questions from bewildered readers who didn't understand how to apply what the said in the first book . . . and he married his third wife, who helped him with this book. Ms. Welch is a former editor of Harvard Business Review and her fingerprints are all over this book. Thank God!

The book begins with a defense and explanation of his basic approach to business based on investing in star businesses and performers, keeping the next 70% motivated and dumping the bottom 10%. It's a much better explanation than in Jack. You may buy his argument . . . or you may not. Most will not.

The second section is about leadership, Jack Welch style. It will remind you of books you've read about general managers, coaches, and heads of player personnel management baseball teams. Unless you plan to devote your life to climbing to the top of a large company, you'll probably opt for the Free Agent Nation instead.

The third section is quite well done. I recommend it to you. Chapter 11 on how to develop a strategy is worth the price of the book. I have already started recommending this chapter to my graduate business students. Chapter 12 on budgeting is a solid contribution to the subject.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen