Facebook Twitter Pinterest
7 Angebote ab EUR 44,99

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion

Plattform : Windows 8
2.9 von 5 Sternen 175 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
PC
64 Bit
  • Komplett neues Design: klar strukturierte, übersichtliche und individuell anpassbare Benutzeroberfläche mit Kacheln • Tausende von Apps im Windows Store • Barrierefreiheit: umfangreiche Plattform für alle Features • DVD-ROM für 64-Bit-Systeme
  • Geeignet für kleine Tablet-PCs, Notebooks und Desktop-PCs • Natürlicher und einfacher Wechsel zwischen aktiven Apps • Verbesserter Schutz vor sämtlichen Malwaretypen
  • Kacheln mit Benachrichtigungen: Sie erhalten auf einen Blick die aktuellsten Informationen Ihrer Apps • Internet Explorer 10: höchste Performance durch Hardwarebeschleunigung • Nahtlose Integration von Cloud- und Web-Diensten
  • Inkl. Apps-Grundausstattung: Mail, Kalender, Nachrichten, Fotos, SkyDrive, Karten, Musik, Video u.a. • Erweiterte Hardware-Unterstützung • Für Windows 7 entwickelte PC-Anwendungen und -Spiele können Sie auch auch unter Windows 8 installieren.
  • Packungsabbildung symbolisch
6 neu ab EUR 52,99 1 gebraucht ab EUR 44,99

Für diesen Artikel ist eine neuere Version vorhanden:


System-Anforderungen

Plattform: PC | Version: 64 Bit
  • Plattform: Windows 8
  • Medium: DVD-ROM
  • Artikelanzahl: 1

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

Plattform: PC | Version: 64 Bit
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 14 x 2 cm
  • ASIN: B00971YHUM
  • Erscheinungsdatum: 1. November 2012
  • Sprache: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen 175 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.050 in Software (Siehe Top 100 in Software)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Plattform:PC  |  Version:64 Bit

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit begründen den großen Erfolg des aktuellen Betriebssystems Windows 7. Auf dieser Basis wurde die nächste Generation von Windows nun neu erfunden – mit einer völlig neuen Touch-Benutzeroberfläche und für eine neue Generation von Geräten. Erleben Sie eine neue Art der Bedienung sowohl per Fingertipp und Touchdisplay als auch mit Maus und Tastatur, eine neue Art durchs Web zu browsen und eine neue Art mithilfe von Apps Alltägliches zu erledigen. Entdecken Sie Windows völlig neu!

Windows 8
Apps für Windows 8: Ein perfektes Zusammenspiel

Durchstöbern Sie den Windows Store nach interessanten und beliebten Apps, die Ihnen bei Ihren täglichen Aufgaben helfen, und erleben Sie deren intelligentes Zusammenspiel: Denn Windows Apps tauschen Informationen untereinander aus, damit Sie Ihre Ziele noch einfacher erreichen.

Die Apps werden über den Windows Store aktualisiert. Der Store bietet die Möglichkeit zu persönlichen Empfehlungen. Mit Windows 8 können Benutzer Ihre Apps und Einstellungen zwischen mehreren PCs übertragen und somit problemlos ausprobieren. Entwicklern bietet Windows 8 plattformunabhängig einzigartige Möglichkeiten.

Windows 8
Der neue Start-Bildschirm präsentiert alle Apps auf einen Blick

Windows 8
Windows 8 ist sowohl für Tablets als auch für Laptops und Desktops geeignet
Internet Explorer 10: Weniger Browser, mehr Komfort

Seine Stärke ist seine Zurückhaltung: Bei Internet Explorer 10 ist Ihr gesamter Bildschirm dem gewidmet, was Ihnen am wichtigsten ist, den Internetseiten. Die Navigation innerhalb von Webseiten oder die Bedienung des Browser erfolgt einfach und komfortabel per Fingertipp oder Maus. Sie können Sie Ihre Lieblingssites einfach ans Startmenü anheften – direkt neben Ihren Apps.

Internet Explorer 10 wurde speziell für Windows 8-Geräte völlig neu entwickelt. Die Hardwarebeschleunigung von IE verspricht eine schnelle und flüssige Darstellung von Websites. Der Windows-Desktop verwendet dasselbe Rendering- und Hochleistungsskript-Modul. Der Browser ist auf höchste Performance ausgelegt, damit Sie noch schneller surfen können und Videos sowie Grafiken flüssig und brillant angezeigt werden.

Darüber hinaus: Mehr Sicherheit, besserer Datenschutz und ein besseres Gefühl. Sicherheitsfunktionen wie SmartScreen und Tracking-Schutz arbeiten perfekt mit Windows zusammen, um Ihnen mehr Sicherheit und Datenschutz zu gewährleisten.

Erweiterte Hardware-Unterstützung
Windows 8
Durchstöbern Sie den Windows Store nach interessanten und beliebten Apps

Das kommende Betriebssystem unterstützt sowohl x86- als auch ARM-basierte Chip-Architekturen. Chiphersteller wie AMD, Intel, NVIDIA, Qualcomm und Texas Instruments haben bereits erste Pläne für eine Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt.

Optimierung für Quer- und Hochformat

Bei einem Windows 8-PC handelt es sich um ein völlig neues Gerät, da die Benutzeroberfläche sowohl für kleine Touchscreens auf Tablets als auch für Laptops und Desktops geeignet ist. Ziel ist es, unabhängig von der Bauart und der Bildschirmausrichtung eine hervorragende Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Dank der ergonomischen Flexibilität von Tablet-Geräten können Sie das Gerät in der Ausrichtung verwenden, die Ihren Vorstellungen und Inhalten am besten entspricht.

Energieersparnis
Windows 8
Internet Explorer 10 widmet Ihren gesamten Bildschirm den Internetseiten

Windows 8 wurde so entwickelt, dass die Energieeffizienz der Hardwareplattform unterstützt wird, unabhängig davon, ob es sich beim System um ein Windows-Tablet oder einen Gaming-PC handelt. Die Schnittstellen zur Energieverwaltung wurden für alle Plattformen einheitlich entwickelt. Dadurch können sich unsere Hardwarepartner und Anwendungsentwickler mehr auf ihre Innovationen und Erfahrungen konzentrieren und müssen sich nicht mit den Unterschieden in der Plattformhardware und bei der Energieverwaltung beschäftigen.

Barrierefreiheit

Microsoft möchte, dass alle Benutzer Apps im Metro-Stil für Windows 8 auf ihren Desktopcomputern, Laptops oder neuen Geräten mit Touchbedienung verwenden können. Dies trifft auch auf körperlich beeinträchtigte Menschen zu, die bei der PC-Nutzung auf Hilfstechnologien angewiesen sind.

Neue Technologien und Entwicklungen stellen insbesondere für körperlich beeinträchtigte Anwender ein Problem dar, da viele neu eingeführte Technologien nicht barrierefrei gestaltet sind. Wir kennen dies aus Erfahrungen mit früheren Versionen von Windows und möchten sicherstellen, dass Windows 8 von Anfang an von allen verwendet werden kann, indem wir eine umfangreiche Barrierefreiheitsplattform für die Desktop- und Metro-Features bereitstellen.

Windows 8
Windows 8 ermöglicht einfaches Verwalten und Versenden von Dateien
Auffrischen und Zurücksetzen des PCs

Bei vielen modernen Heimelektronikgeräten besteht die Möglichkeit, dieses auf einen vordefinierten „ordnungsgemäßen“ Zustand zurückzusetzen. Diese Funktion kann auf unterschiedliche Art und Weise bereitgestellt werden – von der Reset-Taste an der Rückseite eines Routers bis hin zur Option zum Zurücksetzen der Software eines Smartphones.

Microsoft hat zwei Funktionen in Windows 8 integriert, mit denen sich PCs, die nicht mehr optimal funktionieren, auf einen „ordnungsgemäßen Zustand“ zurücksetzen lassen bzw. sich auf die „Werkseinstellungen“ zurücksetzen lassen, wenn Sie den PC weitergeben oder ausmustern möchten.

Verbesserter Schutz vor sämtlichen Malwaretypen

Die Verbesserungen an Windows Defender sorgen für einen Schutz vor sämtlichen Malwaretypen, einschließlich Viren, Würmern, Bots und Rootkits. Hierfür wird ein umfassender Satz von Malwaresignaturen aus dem Microsoft Center zum Schutz vor Malware verwendet, der regelmäßig gemeinsam mit der neuesten Microsoft Antimalware Engine über Windows Update bereitgestellt wird. Dieser erweiterte Satz von Signaturen stellt gegenüber vorherigen Versionen, die nur Signaturen für Spyware, Adware und möglicherweise unerwünschte Software enthielten, eine deutliche Verbesserung dar.

Zusätzlich bietet Windows Defender mithilfe eines Dateifiltersystems ab sofort auch eine Erkennung von sowie einen Schutz vor Malwarebedrohungen in Echtzeit und arbeitet mit dem sicheren Start von Windows zusammen, einer weiteren neuen Schutzfunktion von Windows 8.

Wenn Sie einen PC verwenden, der den UEFI-basierten sicheren Start unterstützt, sorgt der sichere Start von Windows für den Schutz sämtlicher Firmware sowie Firmwareaktualisierungen und für die unveränderte Erhaltung des gesamten Windows-Startpfads bis zum Antimalwaretreiber. Dies erfolgt dadurch, dass nur ordnungsgemäß signierter und geprüfter Code in den Startpfad geladen wird. Somit wird sichergestellt, dass böswilliger Code während des Startens bzw. Wiederherstellens nicht geladen werden kann. Außerdem verbessert dies den Schutz vor Startsektor- und Startlade-Viren sowie Bootkit- und Rootkit-Malware, die als Treiber geladen werden soll.

Features:
  • Neues Design des Startscreens: Das Windows Start-Menü wird durch eine anpassbare, skalierbare Vollbild-Ansicht von Apps ersetzt.
  • Kacheln mit Benachrichtigungen: Nutzer erhalten auf einen Blick die aktuellsten Informationen ihrer Apps.
  • Natürlicher und einfacher Wechsel zwischen aktiven Apps.
  • Apps lassen sich einfach und bequem auf die Seite des Bildschirms platzieren, verkleinern oder vergrößern.
  • Apps nutzen HTML5 und JavaScript, um die PC-Leistung optimal auszunutzen.
  • Touch-Optimierung für schnelles Surfen: In Kombination mit Hardware-Beschleunigung und einem noch leistungsfähigeren Internet Explorer 10.

Voraussetzungen

Prozessor: 1 GHz oder schneller; RAM: 1 GB (32-Bit) oder 2 GB (64-Bit); Festplattenspeicher: 16 GB (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit); Grafikkarte: DirectX 9-Grafikkarte oder höher; die Hardware-Voraussetzungen können sich bis zum Erscheinen der finalen Version von Windows 8 noch ändern

Zusätzliche Anforderungen zum Verwenden bestimmter Funktionen: Für die Touch-Funktion ist ein Tablet-PC oder ein Monitor erforderlich, der Mehrfingereingabe unterstützt; um Apps aus dem Windows Store herunterladen und ausführen zu können, benötigen Sie eine Internetverbindung und eine Bildschirmauflösung von mindestens 1024 x 768; zum Andocken von Apps ist eine Bildschirmauflösung von mindestens 1366 x 768 erforderlich


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: 64 BitPlattform: PC
Ich war sehr gespannt auf den neuen Wurf aus dem Hause Microsoft. Desktop und Mobiltelefon in einer gemeinsamen Oberfläche zu verbinden ist sehr gewagt und ich hatte mich schon darauf gefreut, herauszufinden, ob es wohl gelungen ist?

Nachdem ich einige Tage mit Windows 8 auf meinem neuen Notebook gearbeitet hatte, war der Eindruck klar: Was soll das? Dieses Betriebssystem ist völlig unausgegoren. Microsoft versucht Notebooks und Desktops in Riesen-Smartphones zu verwandeln.

Im Einzelnen ist es so (+: positiv, -: negativ):

+ Der neue Metro-Bildschirm hat sehr schöne Designs. Die sehen richtig gut aus.

-- Eine Metro-App nimmt grundsätzlich immer den ganzen Bildschirm ein. Was für eine Platzverschwendung.

-- Eine "großartige" Neuerung ist es, auf dem Metro-Bildschirm auch 2 Anwendungen gleichzeitig zu sehen. Die eine ist dabei auf einen schmalen Streifen am Rand beschränkt. Was für eine Platzverschwendung.

-- Metro-Anwendungen werden geschlossen, indem man ganz oben auf den Bildschirm klickt und bei festgehaltener Maus-Taste die Maus nach ganz unten zieht. Auf dem Smartphone mit dem Finger ist das gut. Auf dem Notebook ist das unnötig umständlich.

--- Der Desktop hat keinen Start-Knopf mehr. Man muss immer über den Metro-Bildschirm gehen und die Anwendung starten. Die meisten Anwendungen starten dann auf dem Desktop. Man muss also immer einen völlig überflüssigen und umständlichen Umweg über die Metro-Oberfläche nehmen, wenn man ein Programm starten will.

-- Auf meinem Rechner hatte ich den Effekt, dass die Browser plötzlich einfach nichts mehr taten. Sie stürzten nicht ab, sie reagierten nur einfach nicht mehr.
Lesen Sie weiter... ›
27 Kommentare 139 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: 64 BitPlattform: PC
Ich kann mich noch gut an das Jahr 1995 erinnern, als ein einfaches, und auch für totale Laien gut zu bedienendes OS geboren wurde, dass das unübersichtliche Windows 3.11, das nie recht verstandeb habe, in den Ruhestand schickte und 17 Jahre lang in mehr oder minder großer Abwandlung immer wieder erneuert und weiterentwickelt wurde. Dieses Programm gibt es nun nicht mehr. Ausser dem Namen "Windows" hat dieses Betriebssystem nichts mehr mit dem Windows zu tun, mit dem ich groß wurde.

Klar, all den Computerfreaks, Bastlern und Tüftlern war Windows eh schon immer zu primitiv...da musste Linux oder Apple-Zeugs her. Ich als Ottonormalo war MS dankbar für diese einfache und angenehme Benutzeroberfläche. Und nun, da sich Tablet-"PC"s erdreisten, auch noch dem Laptop den Gar aus zu machen, läuft Microsoft dem Trend blindlings hinterher, schafft seine Hausmarke "Windows" ab und gleich noch den PC... Denn für klassische PCs und Laptops ist dieses neue Betriebssystem schlichtweg unbrauchbar. Ich habe kein Handy, keinen Tablet-"PC" und möchte weder Apps noch Direktzugang zur "Cloud"...stattdessen möchte ich ein Programm per Mausklick einfach mal schließen können. Ist das zuviel verlangt? Solch einen Kram brauchen vielleicht käsebleiche Kellerkinder der Web 2.0-Generation, um sich bei Facebook oder Twitter den Ruf zu ruinieren. Mit seriöser Arbeit und Datenübersicht hat das jedenfalls nichts mehr zu tun...

Wenn dies Computertechnologie der Zukunft ist, dann geh ich doch noch ins Kloster...Stecker raus und schluß mit dem Kram...Nur zu hoffen, dass Windows 7 noch lange auf neueren Laptops läuft...Die Krankheit Windows 8 jedenfalls boykottiere ich...
8 Kommentare 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: 64 BitPlattform: PC
Vorab: Ich gehöre eigentlich zu den Leuten, die neuer Software gegenüber aufgeschlossen sind. Windows 7 hatte ich schon als Beta auf dem PC laufen. Bei Windows 8 war ich allerdings gewarnt. Wie die Jungfrau zum Kinde bekam ich es dann doch noch in die Hand: Ich hatte für meine Nichte einen Laptop bestellt und versehentlich den mit Windows 8 erwischt. Als er da war, wollte ich ihm wenigstens eine Chance geben.

Das erste war ein Pluspunkt: Das Einrichten ging okay und schnell, keine Bootorgien mehr und der Rechner war sofort im LAN. Da MS klammheimlich die noch in der Produktbeschreibung genannte kostenlose Office-Starter-Version durch eine 30-Tage-Testversion (danach kostenpflichtig) mit großzügigem Upgrade-Angebot auf Office 2013 ersetzt hat, musste ich als erstes Libre-Office installieren. Unter dem "normalen" Desktop war das Ergebnis in Ordnung, unter Metro habe ich ein ganzes Bündel von Icons bekommen - natürlich hinter den Börsen-, Wetter- und Was-weiß-ich-Apps, die für mich keinen Pfifferling wert sind. Die derzeit über 100 Icons auf dem Hintergrund meines Desktop-Rechners mag ich mir unter Metro gar nicht erst vorstellen. Und weshalb bitte soll ich überhaupt zwei Oberflächen warten, von denen eine so wertlos ist wie ein Kropf? Ich weiß, inzwischen gibt es Tools, damit alles wieder wie unter Windows 7 aussieht. Weshalb ich aber Windows 8 kaufen und dann mit Tools - die zudem vielleicht auch nicht ohne Risiken und Nebenwirkungen sind - wieder eine Windows7-Oberfläche herstellen soll, erschließt sich mir wirklich nicht.

Ich tausche eigentlich sehr ungern, aber da war mir klar: Der Windows8-Laptop wird gegen einen mit Windows7 getauscht.
Lesen Sie weiter... ›
24 Kommentare 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: 64 Bit