Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wilsberg und die Malerin ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wilsberg und die Malerin Taschenbuch – 1. Januar 2003

3.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,50
EUR 6,46 EUR 0,83
58 neu ab EUR 6,46 14 gebraucht ab EUR 0,83 1 Sammlerstück ab EUR 4,95

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Wilsberg und die Malerin
  • +
  • Wilsberg und die dritte Generation. Kriminalroman
  • +
  • Wilsberg und der tote Professor (Grafitäter und Grafitote)
Gesamtpreis: EUR 28,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Krimi-Vielfraß VINE-PRODUKTTESTER am 2. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Dynamik und Geschehen dominieren diesen Detektivroman, der witzig und äußerst ansprechend aus der "Ich"-Perspektive des Privatdetektives Georg Wilsberg geschildert wird. So entsteht Spannung und Dramatik pur, welche durch einen gehörigen Schuß Kritik an großspurigen, populistischen Politikern ergänzt wird. Leider bleibt bei der Schlußaufklärung die große Überraschung aus, aber dennoch ein unbedingt lesenswerter Kriminalroman.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von marielan VINE-PRODUKTTESTER am 26. Juli 2004
Format: Taschenbuch
Detektiv Wilsberg wird beauftragt, ein gestohlenes Gemälde zurückzukaufen. Diebin ist Lena, Tochter des Besitzers, eines Schweizer Bankiers. Deren Schwester Nora gibt Wilsberg den Auftrag, die psychisch instablie Lena zu finden und in die Schweiz zurück zu bringen. Bei den Recherchen stößt Wilsberg auf üble Machenschaften zwischen einem Münsteraner Politiker, einem Rechtspopulisten, und Schweizer Finanzgeschäften.
Das hört sich nach großem Fall und dickem Fisch an, ist es aber nicht; im Endeffekt backt Wilsberg kleine Brötchen. So richtig mächtig und unüberwindbar sind die Finanzhaie nicht, und so richtig gefährlich, dass der Leser bangen müsste, werden für Wilsberg auch die Schlägertrupps korrupter Politiker nicht. Das rechte Gedankengut ist etwas bräunlich verfärbt, aber an keiner Stelle so ausgedrückt, dass sich beim Leser blanker Zorn oder tiefer Widerstand regen würde. Selbst Hinweise auf reales politisches Geschehen verfehlen ihre Wirkung. Auch wenn man dem Autor zugesteht, politisch engagiert schreiben zu wollen, ist "wollen" etwas anderes als "können". Ein belangloser Krimi mit einem zu wichtigen Thema, um so oberflächlich behandelt zu werden.
Die große Zeit der Regionalkrimis scheint passé, das betrifft sowohl Eifel als auch Münster. Oder ihren Autoren sind Ideen oder Motivation ausgegangen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zusammen mit einem Kunstexperten wird Wilsberg beauftragt von zwei Kunstdieben ein Gemälde zurückzukaufen und es seinem Auftraggeber nach Zürich zu bringen. Dieser spezielle Auftrag läuft unerwartet gut, auch wenn Georg nicht ganz versteht, warum der Auftraggeber für diesen Auftrag mehr ausgibt, als das Bild ursprünglich wert ist. Doch dann wird er - hinter dem Rücken des Auftraggebers von dessen Tochter aufgefordert nach ihrer in Deutschland untergetauchten Schwester Lena zu suchen. Und schon findet sich Wilsberg in internationale Finazgeschäfte verwickelt, die nicht nur einem Menschen bisher das Leben gekostet haben.

Ein wie immer auf wenigen Seiten sehr komplexer Fall, der gerne hätte länger sein dürfen und der immer wieder zum Schmunzeln bringt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden