Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wilhelm II., Die Jugend d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wilhelm II., Die Jugend des Kaisers 1859-1888 Gebundene Ausgabe – 18. Dezember 2008

3.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 35,00 EUR 5,49
55 neu ab EUR 35,00 43 gebraucht ab EUR 5,49 2 Sammlerstück ab EUR 16,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Wilhelm II., Die Jugend des Kaisers 1859-1888
  • +
  • Wilhelm II., Der Aufbau der Persönlichen Monarchie 1888-1900
  • +
  • Wilhelm II.: Der Weg in den Abgrund 1900 - 1941
Gesamtpreis: EUR 139,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der erste Teil der geplanten Wilhelm Trilogie des deutsch-britischen Historikers John C.G. Röhl ist die detaillierteste Biografie einer historischen Persönlichkeit, die ich je gelesen habe.
Sie ist noch umfangreicher als die bahnbrechende Hitler Biografie von Ian Kershaw oder die erstklassige Bismarck Biografie von Otto Pflanze. Das liegt nicht zuletzt daran, daß kaum ein Monarch oder Politiker von seiner Umgebung schon seit seiner frühesten Jugend dermaßen umfangreich beschrieben und beurteilt wurde wie Wilhelm II. Röhl kann aus einer schier unendlichen Menge an Briefen und anderen Dokumenten schöpfen, die sich mit dem letzten deutschen Kaiser beschäftigen. Röhl räumt mit der geradezu apologetischen Wilhelm Betrachtung einiger seiner Kollegen auf, die in dem Hohenzoller einen reinen "Operettenkaiser" sahen,
der nur durch sinistre Kräfte der preußischen Hof Kamarilla und allgemeinen Stimmungen in der Gesellschaft des Kaiserreichs zu seinen Fehlurteilen und Fehlentscheidungen "getrieben" wurde.
Die Kritik, wonach Röhl zu stark die britische Perspektive berücksichtige, ist absurd, lässt er doch genügend deutsche Weggefährten Wilhelms zu Wort kommen (z.B. Alfred Graf von Waldersee, Bismarcks Sohn Herbert oder auch Wilhelms Erzieher Dr. Georg Hinzpeter).
Manchmal übertreibt es Röhl ein wenig mit seinem Hang zum "Psychologisieren", was manche Aussagen ein wenig zu spekulativ erscheinen lassen.
Daher von mir "nur" 4 von 5 Sternen. Dennoch eine brillante Studie über diesen höchst problematischen und komplexbeladenen Monarchen von "Gottes Gnaden", die, wie bei guten Biografien eigentlich selbstverständlich, eine stimmige Verbindung aus einer biografisch, personenzentrierten Sichtweise auf der einen und einer gesellschaftlich-strukturalistischen Sichtweise auf der anderen Seite bildet.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wenn man sich mit der Relevanz der Person Kaiser Wilhelm II. für die deutsche Geschichte beschäftigt, liefert das Buch von Röhl viele wichtige Einzelheiten, die man ansonsten in den herkömmlichen Biografien betreffend die Person des letzten deutschen Kaisers nicht findet. Insbesondere ist interessant die Darlegung der Einzelheiten seines für ihn ausschlaggebenden Verhältnisses zu seiner Mutter. Die hiermit verbundene Einzigartigkeit der Darstellung von Röhl ist aber auch den Nachteil, denn der Autor verliert sich in den Einzelheiten und vergisst häufig die für den interessierten Leser wichtigen Schlussfolgerungen für die geschichtliche Entwicklung. Außerdem leidet das Buch darunter, dass es nahezu ausschließlich auf Briefe zugegebenermaßen wichtiger Protagonisten zurückgreift, wobei wichtige Gegenbriefe, weil verschollen oder vernichtet, nicht mehr berücksichtigt werden können. Insofern geraten die Ausführungen zuweilen in eine ganz beträchtliche argumentative Schieflage und werden somit einseitig und unbrauchbar.
Insgesamt stellt das Buch eine ganz wichtige Ergänzung der sonstigen wichtigen Darstellungen des Kaisers dar, ist aber für sich gesehen keine ernst zu nehmende Biografie des Kaisers. – Dies gilt übrigens noch mehr für die Folgebände.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 6. Februar 2002
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Warum über 100 Jahre nach seiner Regentschaft ein Buch über Wilhelm den II. lesen? Die heutige Zeit, der Kalte Krieg, die Nachkriegsära ist wohl undenkbar ohne die Umwälzungen des zweiten Weltkrieg/Hitler, der wiederum kaum denkbar ist ohne den Ersten Weltkrieg und die Kaiserzeit. Wo wir bei Wilhelm dem II. wären, durch sich und sein "persönliches Regiment" prägte er die Politik einer Generation an der Schwelle zum 20. Jahrhundert und Deutschlands.
"Wilhelm II., Die Jugend des Kaisers" gibt einen detailierten, oft spannenden, auf jeden Fall interessanten und recht gut geschriebenen Einblick in die Persönlichkeit dieses letzten deutschen Kaisers wie man sie eher selten in Schulbüchern findet.
Fazit: lesenswert, und zwar nicht nur für überduchschnittlich historisch interessierte Leser.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Matthias Berg am 9. November 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Diese Biographie über den letzten deutschen Kaiser, Wilhelm II., ist das Beste was ich seit langem gelesen habe. Erstklassig recherchiert und mit viel Liebe zum Detail wird das erarbeitete Material in äußerst flüssigem Schreibstil dem Leser präsentiert. Die Persönlichkeit des heranwachsenden Monarchen, seine Probleme mit den Eltern und seiner Krankheit werden bis in alle Einzelheiten beschrieben. Seine entstehenden charakterlichen Vor - und Nachteile, seine Schul -Lehr und Studienzeiten werden ausführlich und ohne Polemik geschildert. Dabei verliert J.C.G. Röhl nie den Gesamtüberblick über die politische Entwicklung und deren Zusammenhänge in Deutschland und Europa der damaligen Zeit. Fließende Übergänge runden eine phantastische Biographie ab.

Zur Zeit lese ich den zweiten Teil: Der Aufbau der Persönlichen Monarchie und erwarte ungeduldig den 3. Band, der im Jahre 2007 erscheinen soll.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden