Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von mz-medien-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: schnell geliefert - als mängelexemplar gekennzeichnet - buch ist ungelesen mit leichten lagerspuren am buchumschlag - gut geschützter versand
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wildkräuter, Beeren und Pilze: Erkennen, sammeln und genießen Taschenbuch – 5. März 2008

4.2 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95 EUR 3,75
6 neu ab EUR 9,95 10 gebraucht ab EUR 3,75

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Wer hätte das gedacht: Unsere heimische Natur steckt voller kulinarischer Köstlichkeiten! Man muss sie nur zu finden wissen. Dieses Buch ist ein wertvoller Führer dazu. Es zeigt nicht nur die essbaren Pflanzen sowie einige Pilzarten in Wort und Bild, sondern bietet eine Fülle von Rezepten, ergänzt durch Küchentipps. Eine kleine Auswahl zum Appetitanregen: Bärlauchgratin, Veilchenbowle, Holunderbrot, Hopfenlikör, Sirup aus Fichtentrieben, Mädesüßblütenmilch, Speierlingsbaiser und Gierschkartoffeln. Allen merkt man an, dass die Verfasser, beide ausgewiesene Naturkenner, sie selbst ausprobiert haben. Besonders positiv: Auch auf Gefahren etwa durch Verwechslungen oder mögliche Allergien weist das Werk ausführlich hin. Ein Buch für Genießer!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Diese Kosmosnaturführer liegt in einem recht handlichen, gebundenen Format vor, mit dem obligatorischen Lineal auf der Rückeinbandseite, zum Vermessen beim Sammeln und Ernten von Kräutern, Früchten und Pilzen.
Aufgebaut ist das Buch in einen Einleitungsteil, der über das Buch, seinen Sinn und Nutzungshinweise informiert. Dann werden einige botanische Grundkenntnisse vermittelt, sowohl zu Pilz-, und Pflanzenaufbau, als auch zu bestimmten botanischen Begrifflichkeiten.

Die 11 wichtigen Sammeltipps geben in Kurzform wieder, was jeder Sammler aus Feld und Wiese bedenken sollte und vermitteln auch dem Laien einen schnellen und guten Überblick über seine künftigen Sammlertätigkeiten.
Dem folgt dann auch schon der Bestimmungsteil, der in den Frühling, den Frühsommer, den Sommer und den Herbst aufgeteilt ist. Jedes dieser Kapitel ist farblich gekennzeichnet, sodass man z.B. unter den blauen Seiten auch nur die Frühlingsrezepte findet usw.

Zu den ausgewählten Pflanzen kann ich nur sagen, dass hier nur eine sehr begrenzte Auswahl von Einträgen vorhanden ist - eben die gängigsten - was aber zwangsläufig passiert, wenn man sich auf Wildkräuter, Beeren und Pilze gleichzeitig konzentriert.

Der Kräuterteil nimmt trotzdem am meisten Platz ein, die geläufigen Wiesengewächse wie Löwenzahn, Gänseblümchen sind dabei, aber auch Einträge zu selteneren und weniger bekannten Pflanzen.

Aufgelistet werden hier die Pflanzenmerkmale, die Blütezeit, die geläufigen Fundorte, mögliche Verwechslungsgefahren, die Erntezeit sowie Methode und die Verwertung der geernteten Pflanzenteile und Früchte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist so interessant geschrieben, dass man es am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte. Hier ist den beiden Autoren etwas Besonderes gelungen: Ein Bestimmungs- und Kochbuch. Keine langweiligen Kräutertees, sondern auch deftiges. Die Pflanzen sind so gut beschrieben, dass der Leser vor Verwechselungen keine Angst haben muss. Da kann sich selbst der Unkundige versuchen. Eine gelungene Idee. Die Wildkräuter, Beeren und Pilze sind nach Jahreszeiten geordnet - eine praktische Gliederung. Schöne Abbildungen. Ein Genuss für die Sinne...
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Was nützt es mir, die Pflanzen herrlich blühend abgebildet zu sehen vielfach ohne Abbildung der Blätter. Viele Pflanzen kann man auch vor und nach der Blüte noch essen, bzw. darf es nur dann! Oft erkennt man erst an den Grundblättern, was es ist bzw. werden soll. Da gibt es Besseres!
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nach intensiver Lesung dieses Buches, bin ich einerseits begeistert, andereseits etwas (aber nur wenig) enttäuscht. Die Beschreibung und die grossen Bilder zu den einzelnen Gewächsen sind fantastisch. Man kann das Buch, auf Grund des guten A5-Formats gleich in die Tasche packen und lossammeln.
Die Giftanzeigen sind vorbildlich und extra hervorgehoben.
Alles in allem ein sehr gelungenes Buch!
ABER, ich hätte mir mehr Rezepte gewünscht. Gerade solche, die die Heilkunde in den Fordergrund rücken. Die meisten Rezepte sind für die "normale" Küche gedacht.
Ansonsten PERFEKT
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden