Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wie wirklich ist die Wirk... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wie wirklich ist die Wirklichkeit?: Wahn, Täuschung, Verstehen Taschenbuch – 1. Februar 2005

4.6 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 4,17
67 neu ab EUR 9,99 22 gebraucht ab EUR 4,17

Alles für die Schule
Schulbedarf 2016 mit besonderen Angeboten vom 22.8. bis 4.9. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Wie wirklich ist die Wirklichkeit?: Wahn, Täuschung, Verstehen
  • +
  • Anleitung zum Unglücklichsein
  • +
  • Vom Schlechten des Guten: oder Hekates Lösungen
Gesamtpreis: EUR 28,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Dieses Buch sollte zur Pflichtlektüre für jene gemacht werden, die für alles eine Erklärung parat haben und sie als objektive Tatsachen anpreisen. Politiker, Soziologen, Theologen, Lehrer, aber natürlich auch Kritiker und Journalisten sollten sich Watzlawicks Buch unters Kopfkissen legen.«, Rias Berlin

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paul Watzlawick, geboren 1921 in Villach/Kärnten, studierte Philosophie und Sprachen. Psychotherapeutische Ausbildung am C.G. Jung-Institut in Zürich. 1957 bis 1960 Professor für Psychotherapie in El Salvador, später lehrte er an der Stanford University. Er starb 2007 in Palo Alto, Kalifornien. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter Anleitung zum Unglücklichsein.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der Titel dieses Buches ist Programm. Was ist das, was wir als Wirklichkeit ansehen? Gibt es eine "objektive Wirklichkeit"? Wo liegen die Grenzen unseres Verstehens und Denkens? Auf unterhaltsame Weise, mit Hilfe von Anekdoten und Beispielen vermittelt Paul Watzlawick, Forschungsbeauftrager am Mental Research Institute in Palo Alto, CA, ein anderes Bild von Realität, das sich von unserer üblichen stark unterscheidet. Über vieles denken wir normalerweise nicht nach, sondern nehmen das meiste als gegeben hin. Verhaltensforscher, Philosophen und Physiker prägen unser Weltbild seit Jahrhunderten, doch alle Paradigmen sind stets im Fluß.
In drei Teile -- Konfusion, Desinformation und Kommunikation -- gegliedert, präsentiert Watzlawick unter anderem Beispiele aus geheimdienstlichen Tätigkeiten des 20. Jahrhunderts, sowie Ergebnisse psychologischer Experimente aus allen Etappen der Forschung.
Wie Wirklich ist die Wirklichkeit? hat mich schwer beeindruckt. Vieles, was ich verstreut ab und an irgendwo aufgeschnappt hatte, finde ich in diesem Werk wieder. In meinen Augen ist es ein wichtiges Buch, weil es viele scheinbar gegebene und unabänderliche Wahrheiten relativiert, ohne ihre subjektive Korrektheit jedoch in jedem Fall in Frage stellen zu wollen. Denn Wirklichkeit ist nicht das, was ist, sondern das, was wir erleben.
Kommentar 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Radikale Konstruktivismus ist jene Philosophie zu der sich der Autor ganz klar bekennt und zu deren Bestand er wesentlich beigetragen hat. Watzlawick kommt ursprünglich aus der Psychologie und Sprachforschung und insofern liegen seine Betrachtungsobjekte auch genau in jenem Bereich.
Was ist nun dieser Radikale Konstruktivismus? Nun, das ist gar nicht so schwer zu verstehen, der Kern ist, dass die Wirklichkeit die wir sehen immer dadurch beeinflusst wird, was wir über die Wirklichkeit denken, d.h. vor allem durch unser soziales Umfeld aber auch durch unsere persönliche Biographie. Uninterpretierte Wirklichkeit gibt es nicht, zumindest nicht für uns Menschen; denn immer werden unsere Sinneseindrücke sofort von unserer Vergangenheit und unserem Wissen interpretiert werden.
Man könnte nun annehmen, dass dieses Buch ein langatmiger philosophischer Schmöker ist, der kaum fesseln kann, doch das Gegenteil ist wahr. Der Autor erklärt seine Weltsicht ausschließlich mit Kurzgeschichten, Anekdoten und Fallschilderungen. So bleibt das Buch sehr kurzweilig und dennoch lehrreich.
Ein Punkteabzug muss jedoch gemacht werden, da das letzte Viertel beinahe in die Science Fiction abzugleiten droht ohne die Aussagekraft des Buches zu erhöhen. Hier geht Watzlawick auf potentielle Kommunikationsmöglichkeiten mit Außerirdischen und Zeitreisen ein; ganz zweifellos beides interessante Themen, die auch wissenschaftlich erörtert werden dürfen und sollen, die jedoch eher in anderen Büchern Platz finden sollten. Besonders erschwert wird dieser Umstand dadurch, dass diese Schilderung aus der Mitte der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts stammen und daher auch nicht mehr ganz dem Erkenntnisstand der heutigen Naturwissenschaften entsprechen.
Kommentar 104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Wie wirklich ist die Wirklichkeit" - für Manchen mögen Titel und Thema des Buches auf einen zu anspruchsvollen Lesestoff hindeuten, doch man sollte sich nicht täuschen lassen: Obgleich Paul Watzlawicks Buch ungemein lehrreich ist und einen dahin bringt, die eine oder andere "Information" mit anderen Augen zu betrachten, eignet es sich dennoch (unter anderem) hervorragend zur entspannenden Bettlektüre. Anhand von vielen teils skurilen, teils lustigen und nachdenklichen Anekdoten und Fallbeispielen vermittelt Paul Watzlawick einen breiteren Blick auf das, was wir "Wirklichkeit" nennen und zeigt, dass wir unter Umständen mit unserer subjektiven Auffassung von "Wirklichkeit" recht allein dastehen. "Wie wirklich ist die Wirklichkeit" ist amüsant, informativ und dabei so spannend und mitreißend wie ein Krimi. Viele kommunikative Spiele können auch selbst mit Freunden, Verwandten und Kollegen nachgestellt und auf unterhaltsame Weise überprüft werden. Sehr zu empfehlen nicht nur für angehende Kommunikationswissenschaftler, sondern auch für all jene, die sich rein aus Neugier mit Kommunikation, Verständnis, Wahrheit und Lüge und den damit verbundenen Effekten und Problemen beschäftigen möchten.
Kommentar 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das behandelt den Einfluss der Kommunikation auf unseren Wirklichkeitseindruck. Dieses allein schon sehr reizvoll Thema behandelt Watzlawick in einer Art und Weise, welche das Buch von der ersten bis zur letzten Seite interessant und unterhaltsam macht. Die große Fülle an Beispielen und Belegen lassen Watzlawick zuweilen etwas abschweifen, dies macht aber gerade den Reiz aus und verleit dem Buch zusätzlich auch einen allgemeinbildenden Charakter. Auf das eigentliche Thema kommt der Autor immer wieder gekonnt zurück und verliert somit nie den inhaltlichen Faden.
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Watzlawicks Buch fängt mit wirklich großartigen Erläuterungen zu den Themen Wahrnehmung, Meinung, Wahrheit etc. an. So wird auch einem wissenschaftlich einwandfreien und dennoch lesbaren Niveau dargestellt, wie es sich mit der so genannten Wirklichkeit verhält.

Bis dahin bietet das Buch auch viele Anhaltspunkte zum Thema Kommunikation. Bis hin zur strategischen Kommunikation und zu einer äußerst interessanten Abhandlung zum Thema Drohung liest sich das Buch wunderbar.

Dann folgen Abstecher in die Überlegungen von Geheimdiensten und ein großer Teil der zweiten Hälfte des Buches widmet sich sogar mit der Frage, wie und ob mit Außerirdischen zu kommunizieren sei.

Dieses Gebiet, zumal es hier keine lebenden Beispiele gibt, eignet sich natürlich aus wissenschaftlicher Sicht gut für Überlegungen, wann und wie Kommunikation aufgebaut und durchgeführt werden kann.

Doch liegt die Kommunikation mit Außerirdischen, ebenso wie die Frage von Geheimdienststrategien nicht so sehr im Fokus des Alltäglichen.

Der gute Einstieg des Buches wird daher durch die zweite Hälfte zum Teil wieder zerstört oder doch stark verwässert.

Hier wäre es gut, wenn man das Buch deutlich straffen und modernisieren würde.

Ansonsten: ein Klassiker, den man kennen sollte.
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen