Gebraucht kaufen
EUR 2,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wider den Genrausch Sondereinband – 1999


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Sondereinband, 1999
EUR 2,99
 

eBooks bis zu 50% reduziert eBooks bis zu 50% reduziert


Beliebte Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
Stöbern Sie jetzt durch unsere Auswahl beliebter Bücher aus verschiedenen Genres wie Frauenromane, historische Romane, Liebesromane, Krimi, Thriller, SciFi und Fantasy. Hier stöbern
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Im Gespräch mit einem der letzten großen Denker des 20. Jhd.
Erwin Chargaff ist einer der letzten großen Denker des 20. Jahrhunderts. Er war einer der Ersten, der gentechnisch am Ursprung des Lebens forschte. Erwin Chargaff erkannte früh die geheimen Wünsche der Gentechniker.

Doris Weber: Meinen Wunsch, diesem Menschen zu begegnen, trug ich seit zwanzig Jahren mit mir herum. Plötzlich dachte ich: jetzt muss es geschehen, noch in diesem Jahrhundert. Ich wollte mir diese Begegnung „schenken“. So wählte ich ihn in New York einfach an und wollte eigentlich schnell wieder auflegen. Doch dann hörte ich eine Stimme: „Ja, bitte“, und ich fragte: „Sind Sie es, Herr Chargaff?“ - „Ja, höchst persönlich.“ Ich trug ihm schüchtern mein Anliegen vor, und er sagte: „Dann kommen Sie schnell, wer weiß, wie lange ich noch lebe, ich bin schon 95 und das Jahrhundert geht dem Ende zu.“ - Sie kam alsbald und sprach mit ihm über das alte und neue Jahrhundert, über Genforschung und Fortschritt, über das jämmerliche Sein des Menschen, über Habgier und Hass, über die Liebe, das Altsein und das Sterben, und über die einzige Sprache, in der die Menschen zu Gott reden können - wenn überhaupt.

Erwin Chargaff, ab 1935 vier Jahrzehnte an der Columbia Universität in New York lehrend, Träger höchster wissenschaftlicher Auszeichnungen, war einer der Ersten, der gentechnisch am Ursprung des Lebens forschte. Er schrieb die weltberühmten Chargaffschen Regeln.

Der 95-Jährige wird nicht müde, die naturwissenschaftliche Hybris und die Goldrausch-Mentalität der gegenwärtigen biologischen Forschung anzuprangern: „Das Wunder des Lebens ist eine Ware geworden, mit der geschachert wird.“

Erwin Chargaff ist ein außergewöhnlicher Mensch, ein Zeitzeuge, eine Persönlichkeit, von denen es in diesem Jahrhundert nur wenige, im kommenden Jahrhundert vielleicht keine mehr gibt. Was er uns sagt, weist gleichwohl über dieses Jahrhundert hinaus.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Erwin Chargaff, Prof. Dr. phil., geboren 1905. In den Jahren 1923 bis 1928 Studium der Chemie in Wien. Seit 1935 an der Columbia University, New York, tätig. Seit 1952 Professor der Biochemie, 1970 Direktor des Biochemischen Instituts. Zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen und Ehrendoktorate.


Keine Kundenrezensionen


Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel