Facebook Twitter Pinterest
EUR 13,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Why him?

3.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 13,99
EUR 9,99 EUR 14,43
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Why him?
  • +
  • Passengers
Gesamtpreis: EUR 26,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: James Franco, Bryan Cranston, Zoey Deutch
  • Künstler: John Hamburg, Ian Helfer
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: 20th Century Fox Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 24. Mai 2017
  • Produktionsjahr: 2016
  • Spieldauer: 108 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • ASIN: B01MR9C9NP
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 331 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als Ned (Bryan Cranston), ein überfürsorglicher aber liebender Vater, zusammen mit seiner Familie seine Tochter in Stanford besucht, trifft er auf seinen größten Alptraum: ihren Freund, der gutmeinende aber nicht gesellschaftsfähige Silicon Valley Millionär Laird (James Franco). Der zugeknöpfte Ned findet den peinlichen Laird absolut unangebracht für seine Tochter. Die einseitige Rivalität und Ned's panische Reaktionen eskalieren als er feststellt, dass er keinen Einfluss in der glamourösen High-Tech Welt hat und Laird kurz davor ist, seiner Tochter einen Heiratsantrag zu stellen.

Bonusmaterial:
Ausgedehnte Toiletten-Sitzung; Spaß am Set; Barb Flemming - Die heiße Mom; Richard Blais - Der Molekular-Gastronom; Lou - Der Entertainer; Warum Gustav?; Entfallene Szenen; Audiokommentar; Bildergalerie;

Movieman.de

Amüsanter Culture Clash

Neu ist das Storykonstrukt nicht, dessen man sich hier bedient. Auf der einen Seite der Vater, der den neuen Freund der Tochter gar nicht leiden kann, auf der anderen Seite der Freund, der eigentlich ein total netter Kerl ist. Auch wenn er wie James Franco aussieht, das Antlitz der kompletten Familie auf dem Rücken tätowiert hat, sich einer dreckigen Sprache bedient und noch dazu ein Silicon-Valley-Millionär ist.Dass sich Franco und Bryan Cranston im Verlauf des Films zusammenraufen, ist eh klar. Wie das geschieht, ist vorhersehbar, aber einigermaßen lustig umgesetzt. Zumindest manchmal, wenn Franco etwa davon spricht, wie sich Cranstons Tochter wie eine Blume geöffnet hat und dabei offenbar gar nicht kapiert, wie sehr dieser Vergleich sexualisiert ist. Das ist im Übrigen noch einer der subtileren Witze. Normalerweise ergeht man sich bei WHY HIM eher in krudem, sehr bodennahem Humor, wobei auch vor Toilettenwitzen nicht zurückgeschreckt wird.Sicherlich, besonders niveauvoll ist das alles nicht, aber harmlos unterhaltsam, wenn auch mit fast zwei Stunden Laufzeit etwas zu lang geraten. Aber gut: Franco schaut man gerne zu, wie er zwei Stunden den Exzentriker hervorkehrt.FAZIT: Krude Komödie mit reichlich Fäkalhumor.(Bella Buczek)

Moviemans technische Bewertung: Wie es sich für eine brandneue Komödie gehört, wird hier ein ansprechendes Bild präsentiert. Die Farben sind natürlich, aber kräftig gesetzt. Auf grelle Töne wird verzichtet, die flirrende Hitze San Diegos wird aber dennoch adäquat eingefangen. Rauschen ist nur in minimalem, nicht störendem Maße vorhanden. Die Kompression leistet gute Arbeit. Ein wenig störend erweist sich der Kontrast, der bei den vielen tiefschwarzen Nachtszenen gefordert wird. Angesichts dieser Herausforderung schlägt er sich durchaus gut, aber dennoch fällt es mitunter schwer, das Geschehen genau ausmachen zu können. Die Schärfe könnte einen Tick stärker sein, denn es fallen öfters mal neben Halos (01:36:03) leichte Ungenauigkeiten bei den Kanten auf (01:18:01). Die Vorlage ist sauber und schön. Der DTS-Sound ist angenehm. Hier wird viel Ambiente geboten, etwa bei der Party (49.22). Dazu kommen auch fein gezeichnete Effekte wie etwa die Naturatmo auf der riesigen Hazienda, die das akustische Highlight des Films darstellt. Die Musik wird gut gesteuert eingesetzt, besonders auch die Musik während der Party. Die Dialoge sind kraftvoll und klar. Ein Unterschied zwischen der deutschen 5.1-Mischung und der englischen 7.1-Mischung ist nicht heraushörbar. Das Bonusprogramm wird von einem Gag-Reel eingeläutet, das mit 10 Minuten sehr lang ausfällt. Nicht minder lustig ist "47 Minutes on the can" in der die grandiose Smartklo-Szene thematisiert wird. Dazu gesellen sich einige Featurettes, Extraszenen und ein Audiokommentar von Regie, Drehbuch und Co-Produzent. Fazit: Amüsanter Culture Clash. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Von Juwe am 19. Mai 2017
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
An sich nett gedacht. Aber die Story gab's an sich schon in anderen Filmen. Ich hätte anhand des Trailers und der Bewertungen eigentlich mehr erwartet. Ich mag solche Filme gern, aber den muss ich nicht nochmal haben. Schade. D.h. aber nicht, dass nicht auch einige Lacher dabei waren, aber da gibt es aus dem Genre viel besseres.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Worum geht es:
Es geht um das erste Zusammentreffen von Stephanies Familie und ihrem neuen Freund. Dieser ist jedoch anders als ihr Vater erwartet hat und er ist überhaubt nicht angetan von ihrem neuen Freund. Als dieser dann auch noch seinen Segen bekommen will um Stephanie zu fragen ob sie ihn heiraten will platz ihm der Kragen.
Ich fand den Film sehr lustig und habe fast durchgehend gelacht.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Also mir persönlich hat der Film gut gefallen und ich werde ihn mir definitiv später noch einmal anschauen.
Hat der Film einige niveaulose Stellen? Klar, welcher Film mit James Franko hat das nicht? Dieses Mal haben sie mich aber nicht so sehr gestört, weil sie (vielleicht ab und zu übertrieben aber ansonsten) nett verpackt wurden. Immerhin repräsentiert Laird einen eher ungebildeten, ungeliebten Mann, der nie eine Erziehung genossen hat, und dem niemand den richtigen Weg gezeigt hat. Er versucht sich so sehr Mühe zu geben, dass er es einfach vermasselt. Dementsprechend finde ich es jetzt nicht unpassend, wenn das Wort "Schwanz" fällt, da so ein schlag Typ so etwas lustig findet. Dementsprechend werden ja die Eltern gegenüber gestellt, die das überhaupt nicht lustig finden, und sich auch fragen, was soll ein "Doppelschwanz" sein?
Ich finde sowieso den Generationenkonflikt sehr gut dargestellt. Insbesondere der Weggefährte von Laird ist zum Schießen! Ich habe mich immer über jede Szene mit ihm gefreut. Gegen Ende nimmt sowohl der Witz als auch die Spannung etwas ab. Das Hin und Her ist dann doch etwas over the top :)
Als dann aber am Ende- Ende der Gastauftritt kam und mit ihren hohen Schuhen über den Asphalt schlenderten, war ich wieder dabei. Total cooler Auftritt.
Habe insgesamt schon lange nicht mehr über eine amerikanische Komödie so lachen können.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wen das heißgeliebte Töchterchen plötzlich einen Freund hat, stehen viele Väter vor einem Problem. Auch Ned Flemming kann ein Lied davon singen. Der Vater zweier Kinder und Inhaber der Druckerei „Fleming Company“ will seine Tochter Stephanie zusammen mit Sohn Scotty und Ehefrau Barb in der Uni besuchen. Dort angekommen lernen mit Laird den Freund von Stephanie kennen, einen millionenschweren Jungunternehmer. Obwohl er viel Geld hat, ist seine Erziehung wohl ein wenig auf der Strecke geblieben. Denn Liard benimmt sich wie ein Rüpel und ist unverschämt, so dass Ned bald einen regelrechten Hass auf den jungen Mann entwickelt. Selbst Stephanie kann die Wogen nicht glätten. Als Liard sich auch noch erdreistet bei Ned um die Hand von Stephanie anzuhalten, ist das Fass zum Überlaufen voll.

Mit Why Him hat Regisseur John Hamburg im Jahre 2016 eine Komödie geschaffen, in der James Franco und Bryan Cranston in den Hauptrollen zu sehen sind. Diese machen ihren Job recht gut, allerdings hakt die Geschichte hin und wieder. Es ist zwar viel Humor vorhanden, der allerdings nicht immer zündet, sondern auch mal etwas grob rüber kommt. Dennoch kann man sich mit diesem Film einen unterhaltsamen Abend machen, einfach die Freunde angerufen und eine Kiste Bier hingestellt, dann klappt das auch mit Why Him?.

Die Zuschauer bekommen ein natürliches Bild geboten, welches mit angenehmen Farben und einen ausgewogenen Kontrast Punkten kann. So kann man auch in den dunkleren Sequenzen noch viele Einzelheiten erkennen. Dazu kommt eine ausgewogene Schärfe, welche besonders in den Nahaufnahmen gefällt, während das Bild in der Totalen manchmal leicht weich wirkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden