Facebook Twitter Pinterest
EUR 30,55
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Why We Fight ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Why We Fight (Englisch) Taschenbuch – 28. April 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
EUR 30,55
EUR 25,76 EUR 35,09
10 neu ab EUR 25,76 6 gebraucht ab EUR 35,09
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Why We Fight
  • +
  • Western Civilization Bites Back
Gesamtpreis: EUR 48,13
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Guillaume Faye was a leading theorist of the French 'New Right' during the 1970s and '80s, and a prominent member of Alain de Benoist's GRECE group. After leaving the movement in the mid-'80s for a career in French journalism and radio, he resurfaced as a political writer in 1998, publishing numerous articles on the contemporary situation in Europe, many of which came to form his 1999 book L'Archeofuturisme (published in English translation in 2010 by Arktos under the title Archeofuturism). Ever controversial, Faye has criticised not only what he views as the ongoing Islamisation of Europe, as well as the dominant European culture of self-loathing, but he has also attacked anti-Semitism and Holocaust revisionism in his work La Nouvelle question juive, arousing ire not only among the Left, but also in many corners of the so-called 'Far Right'. Among his ideas are notions such as an all but complete rejection of current political projects; opposition to extra-European, and especially Islamic, immigration; and a strong pan-Europeanism, which he views as the only hope for European survival.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com

Amazon.com: 3,8 von 5 Sternen 4 Rezensionen
5,0 von 5 SternenAmazing book
am 14. Oktober 2017 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich.
5,0 von 5 SternenWhy We Fight Indeed
am 25. März 2013 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
22 Personen fanden diese Informationen hilfreich.
4,0 von 5 SternenMetapolitics is a concept we badly need
am 2. Juli 2011 - Veröffentlicht auf Amazon.com
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich.
1,0 von 5 SternenWhy Marshal Pétain refused to fight
am 27. November 2011 - Veröffentlicht auf Amazon.com

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?