Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 10,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Who I Am: Die Autobiographie von [Townshend, Pete]
Anzeige für Kindle-App

Who I Am: Die Autobiographie Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,44

Länge: 576 Seiten

Jede Woche 1.000 Bücher bis zu -70%
Entdecken und Sparen
Jede Woche 1.000 Bücher bis zu -70% günstiger. Unser großes Indie Lese-Festival startet am 1.Februar; 12 Uhr und endet am 1.März; 12 Uhr. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken unserer unabhängiger Autoren. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Townshend [...] erzählt in einer sehr bildhaften Sprache und sehr wortgewandt [...]. Ein tolles Buch, das dem Leser, den genialen Songschreiber und Texter sehr nahe bringt.« (Deutschlandradio TONART ROCK 2012-12-13)

»Die Autobiografie von Pete Townshend ist keine Ansammlung von Ehrenpokalen und Erfolgen, es ist ein tief persönlicher Blick auf ein bewegtes Leben zwischen Rockstar und Familienmensch.« (WDR 5, Scala 2012-12-06)

»In der Tat gewährt er uns [in seiner Autobiographie] überraschende Einblicke in sein Privatleben.« (ttt 2012-11-25)

»Beinahe jedes Ereignis hinterlässt ein elektrisierendes Gefühl. Wie im Rausch liest sich sein Leben. [...] eine Freude, ihm auf seiner Reise der Selbsterkenntnis zu begleiten.« (Melodie & Rhythmus)

»[...] ein mehr als kurzweiliges Buch [...], das dem Leser den genialen Songschreiber und Texter sehr nahe bringt.« (dradio.de)

Kurzbeschreibung

Der legendäre Gitarrist und Songwriter von The Who erzählt
Songwriter, Komponist, Gitarrist und kreativer Kopf hinter der legendären Band »The Who« – zu ihren Hoch-Zeiten die aufregendste Rockband der Welt - : Pete Townshend ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Rockgeschichte.
In den Sechzigerjahren war er die Speerspitze des Rock, zerschlug in selbstzerstörerischen Auftritten seine Gitarren und schrieb Songs, die die Popmusik radikal veränderten. Pete Townshend erfand den Powerchord, durchbrach in Tommy, Quadrophenia und späteren Werken das Drei-Minuten-Schema des Popsongs und arbeitete so an einer strukturellen Weiterentwicklung des Rock als Kunstform.
Townshend jedoch hat sich mit dem Etikett des Gitarrenhelden, dem die rasende Menge 1969 in Woodstock zu Füßen lag, nie so recht wohl gefühlt.Seine Intelligenz, seine Phantasie und sein wacher Geist führten ihn in bislang von Rockstars unerforschte Gefilde – als Schriftsteller, Dichter, Bühnenautor und Verleger.Und noch immer erkundet er als Solist oder mit The Who die utopischen Möglichkeiten der Musik und ist so nach wie vor Inspiration für zahllose junge Musiker.
Nun erzählt Townshend zum ersten Mal seine eigene Geschichte, berichtet auf extrem berührende Weise von seiner schwierigen Kindheit, deren Nachhall bis heute anhält, und von seinem Bemühen, die eigene Vergangenheit zu verstehen und dabei seinem Publikum treu zu bleiben.Als eine Geschichte über Ehrgeiz & gnadenlosen Perfektionismus, Krawalle & Rock’n’ Roll-Exzesse, über emotionale und spirituelle Unruhe und der Suche nach Erlösung ist dieses Buch nicht nur ein echter Rock-Klassiker, sondern ein bewegendes Dokument eines wahren Künstlers unserer Zeit.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3478 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 576 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008BDH1B4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #33.525 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
So, da muss ich also 41 Jahre alt werden um nahezu alle Fakten über meinen pers. Jugendhelden in Erfahrung zu bringen. Pete ist im rund 550 Seiten umfassenden Buch (über 1.000 waren es ursprünglich) schonungslos auf der Suche nach seinem wahren Ich (Who I am).
Das interessiert sicher nicht jeden in der Tiefe aber Townshendanhänger (in Deutschland immer noch weit verbreitet) wird es faszinieren, auf jeder einzelnen Seite.
Die Kritik hat schon die Messer gewetzt („Zu knapp“, „Zu undetailliert“, „zu ausflüchtig“) aber um zu sehen, was diesen Mann ein Leben lang antrieb u. ihn evtl. sogar zu verstehen, dafür reicht dieser Seelenstriptease evtl. schon.
Townshend kommt als Getriebener, als ewig Suchender, als notorisch Untreuer (blame it on RnR) u. als generell untypischer Rockstar im Buch rüber.
Die Vorfälle aus seiner unglücklichen Kindheit (ein Missbrauch durch einen fremden Mann wird vermutet, kann aber nicht belegt werden) ziehen sich wie ein blutroter Faden durch sein Leben. Wer den Text von „A quick one while he’s away“ von 1966 oder Tommy 1969 damit in Zusammenhang bringt (wie es das Buch tut) wird erschaudern, was alles eigentlich schon 45 Jahre offen auf der Hand lag. Er versucht ständig das Erlebte zu verarbeiten, kann es aber bis heute nicht.
Wer hinter all diesen Erklärungen eine große Ich-wasche-mich-rein Aktion vermutet um das seit 2003 ramponierte öffentliche Image aufzubessern sollte 2 x mal überlegen bevor er dies aussprechen würde.
Aber keine Angst, das Buch ist nicht nur schwerblütig sondern auch voller sagenhafter Erinnerungen an Moon u. Entwistle, die auf dem RnR Weg einfach eine Spur zu dekadent alles mitnahmen was sie zwischen die Finger bekamen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Pete Townshend ist der Größte. Seine Autobiografie WHO I AM ist die beste Autobiografie, die ich je gelesen habe. Er stellt sich selbst an den Pranger. Permanent.Augenblicklich.
Er zerstört alle RocknRollKlischees. Er zertrümmert Gitarren und Erwartungen. Er zeigt sich als ängstlicher komplexbeladener Biedermann aus OLD England, der immer Schutz in einer GANG sucht. Er verweigert Werkanalysen und stößt die eingefleischten WHO-Fans vor den Kopf. Er betrügt seine brave Frau nach Strich und Faden, will Keith Moon nacheifern in Sachen Selbstzerstörung, bringts aber nur zum biederen Verlagslektor der 8oerJahre.
Immer wieder schlüpft er aus den ausgelatschten Schuhen, aber dem NostalgieClub WHO bleibt er doch treu, weil Geld spielt in seinem Leben die Hauptrolle.
Für Geld macht er alles, sogar Kunst.
Er ist unberechenbar und weise, rücksichtslos und sozial engagiert. Er ist der größte Komponist des klassischen Rockzeitalters.
Er nutzt die Menschen aus, preßt sie aus, so entsteht die große Kunst.
Er reiht Songs aneinander, die eine Geschichte ergeben-und nennts großspurig Rockoper-und die Leute fressens, samt den Kritikern. So schreibt man Geschichte.
Er kann alle überzeugen, er hat die besseren Argumente, er ist schlau und hinterhältig und trotzdem ein Leben lang das trotzige Kind. Das mißbrauchte Kind?
Er ist eitel und egomanisch und kindisch und kann nicht genugkriegen von seiner Selbstverherrlichung und Selbstfreisprechung.
Man kriegt total genug von diesen aufgeblasenen Rockstars.
Man beginnt sie zu hassen.
Das ist das Positive an diesem Buch.
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon-Kunde am 13. Februar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Für einmal wird diese Frage beantwortet. Pete Townsend zeigt hier, dass mehr hinter einem Bühnenrowdy stecken kann. Das Buch ist einem sehr bewegenden Stil geschrieben. Sehr differentiert malt er sich selber und sein Umfeld, so dass man reale Einblicke in die Schwierigkeiten und Abgründe der damaligen Zeit als Musiker erfahren darf. Ein bewegtes arbeitsreiches Leben wird hier spannend und kurzweilig dargestellt. Hut ab vor so viel Courrage vor dem Leben und den Mitmenschen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Habe das Buch zwischen Weihnachten und Neujahr komplett durchgelesen. Eigentlich sollte man sein Leben verfilmen, so spannend und unterhaltsam ist das alles geschrieben. Habe auch die Biografien von anderen Stars gelesen aber dieses Buch ist der Hammer!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
bin natürlich großer townshend fan, sonst hätte ich das buch weder gekauft noch gelesen!
aber ich hätt mir da wirklich viel mehr erwartet.

das buch erstreckt sich über weite teile nur über selbstverliebtes name-dropping.
im prinzip schildert er wie klug seine freunde waren, wie wunderschön seine groupies waren, wie viel koks er mit wem schnupfen und wieviel remy martin er saufen konnte...

was hätte er uns alles über tommy, über lifehouse, über seine bandkollegen (die alle erschreckend wenig beachtung im buch finden!) erzählen können..
stattdessen schreibt pete unermüdlich wen er nicht aller kennt und wie belesen und eloquent seine bekannten sind..

wäre die bio von einem fan geschrieben oder wären es 570 seiten gesammelte interviews hätte ich sicher mehr freude gehabt!

schade!!

für mich war die keith moon - dear boy biographie viel informativer, viel berührender, schlicht viel besser.
3 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover