Facebook Twitter Pinterest
EUR 16,98
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Base Commerce. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 16,98 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: corleone29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

White Nights - Die Nacht der Entscheidung

4.8 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 16,98
EUR 16,98 EUR 15,98
Verkauf und Versand durch Base Commerce. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • White Nights - Die Nacht der Entscheidung
  • +
  • Turning Point [UK Import]
Gesamtpreis: EUR 20,60
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Mikhail Baryshnikov, Gregory Hines, Isabella Rossellini, Geraldine Page, Helen Mirren
  • Komponist: Michel Colombier
  • Künstler: James Goldman, Taylor Hackford, David Watkin, Eric Hughes
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Hindi, Niederländisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 8. Juni 2006
  • Produktionsjahr: 1985
  • Spieldauer: 131 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000FIGCX6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.897 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

The story of Nikolai Rodchenko (Mikhail Baryshnikov), a Russian defector, and Raymond Greenwood (Gregory Hines), an American tap dancer who defected behind the Iron Curtain during the Vietnam War. Artistic vision and political idealism collide as two great dancers make a decision that will change their lives forever.

VideoMarkt

Mehrere Jahre nachdem er sich in den Westen abgesetzt hat, muss der russische Balletttänzer Nikolai auf dem Flug nach Japan in der Sowjetunion notlanden. Der KGB wittert eine große Gelegenheit: Durch den Einfluss des in die UdSSR übergelaufenen amerikanischen Steptänzers Raymond und dessen russischer Frau Darya soll Nikolai dazu bewegt werden, sich offiziell wieder in seiner Heimat niederzulassen. Allerdings steht Nikolai der Sinn überhaupt nicht danach, und so macht er sich daran, seine Flucht vorzubereiten.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Der Film aus den 80iger Jahren spielt noch zur Zeit des Eisernen Vorhangs und beschreibt nach einem Flugzeugabsturz die unfreiwillige Rückkehr eines gefeierten Baletttänzers (Mikhail Baryshnikov) in die Sovietunion, aus der er einst in den Westen geflohen war um seine Kunst ohne politische Zwänge entfalten zu können. Der Staatsapparat versucht ihn zu einer ideologisch propagierten Rückkehr ins Rampenlicht des Kirov Ballets in St. Petersburg zu zwingen. Dabei helfen soll ein vom Vietnam Krieg verbitterter schwarzer Soldat und Überläufer (Gregory Hines) mit seiner russischen Frau sowie seine frühere Lebensgefährtin, die Primaballerina des Kirov, die er damals ohne Vorwarnung für die Flucht in den Westen verlassen hatte. Der Überläufer hat sich als Stepptanzer in Provinztheatern durchgeschlagen und ist von der Sovietunion inzwischen ebenso enttäuscht worden wie von den USA, die ihn damals als Kanonenfutter in einem sinnlosen Krieg opfern wollten. Diese Begegnungen festigen in dem Ballettänzer die Entscheidung einen erneuten Fluchtversuch zu wagen, und er gewinnt den Stepptänzer und seine ehemalige Partnerin als Verbündete.

Das Ende wird nicht verraten, aber der Film überzeugt durch eine sehr dichte, differenzierte und überzeugend strukturierte Handlung sowie herausragende Tanzszenen, die jedoch nicht als dekorative Einsprengsel auftauchen, sondern mehr als bildliche Dialoge fungieren. Besonders beeindruckend ist hier die Improvisation von Baryshnikov zu der rauen Musik eines regimekritischen russischen Sängers, die für die Freiheit des künstlerischen Ausdrucks steht.

Ich habe über 10 Jahre darauf gewartet, dass dieser Film wieder verfügbar ist und kann ihn nur wärmstens jedem empfehlen, der sich für Tanz interessiert.
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von suwalt am 11. September 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich hatte den Film damals im Kino gesehen und wollte ihn schon lange mal wieder sehen. Er gefällt mir immer noch genauso gut. Tolle Tanzszenen.
Mikhail Baryshnikov und Gregory Hines sind super. Kann den Film nur empfehlen für alle die Tanzen lieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein Film, der an realistische Begebenheiten anknüpft und in der Zeit des kalten Krieges der 1980er Jahre spielt - die Großmächte Russland und die USA bilden den Rahmen. Handlung ist die reale Übersiedlung des bekannten Tänzers Mikhail Baryshnikov in die Vereinigten Staaten und eine fiktive unfreiwillige Rückkehr in die UdSSR aufgrund einer dortigen Flugzeugnotlandung. Ballettstar Baryshnikov, der umgekehrt übergetretene US-Steptänzer Gregory Hines sowie jeweils Ex-Partnerin bzw. Ehefrau, verkörpert von Helen Mirren und Isabella Rosellini, schauspielern fast wie in einem Kammerspiel sehr authentisch und hautnah. Der Soundtrack "White Nights" mit teils nur dort veröffentlichten Songs von Robert Plant, Phil Collins & Marilyn Martin, John Hiatt, Roberta Flack etc. ist sehr hörenswert, zumal einige dieser Stücke im Film nur für wenige Sekunden angespielt werden. Die Ballett- wie auch Stepszenen sind für Liebhaber ausdrucksstark choreografierten Tanzes, u.a. von Twyla Tharp, einfach herrlich.
Im Übrigen beinhaltet die in einem anderen Produktzweig (ASIN: B000FIGF06) angebotene UK-Fassung neben der englischen 5.1 auch die deutsche Stereo-Synchronisation, nebst deutscher Untertitelung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein Film, der an realistische Begebenheiten anknüpft und in der Zeit des kalten Krieges der 1980er Jahre spielt - die Großmächte Russland und die USA bilden den Rahmen. Handlung ist die reale Übersiedlung des bekannten Tänzers Mikhail Baryshnikov in die Vereinigten Staaten und eine fiktive unfreiwillige Rückkehr in die UdSSR aufgrund einer dortigen Flugzeugnotlandung. Ballettstar Baryshnikov, der umgekehrt übergetretene US-Steptänzer Gregory Hines sowie jeweils Ex-Partnerin bzw. Ehefrau, verkörpert von Helen Mirren und Isabella Rosellini, schauspielern fast wie in einem Kammerspiel sehr authentisch und hautnah. Der Soundtrack "White Nights" mit teils nur dort veröffentlichten Songs von Robert Plant, Phil Collins & Marilyn Martin, John Hiatt, Roberta Flack etc. ist sehr hörenswert, zumal einige dieser Stücke im Film nur für wenige Sekunden angespielt werden. Die Ballett- wie auch Stepszenen sind für Liebhaber ausdrucksstark choreografierten Tanzes, u.a. von Twyla Tharp, einfach herrlich.
Im Übrigen beinhaltet die UK-Fassung neben der englischen 5.1 auch die deutsche Stereo-Synchronisation, nebst deutscher Untertitelung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von j.h. TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Juli 2006
Format: DVD
Auf dem Weg nach Japan muss ein amerikanisches Flugzeug auf einem geheimen sowjetischen Militärstützpunkt in Sibirien notlanden. Ein Passagier ist der sowjetische Tänzer Nikolai (Mikhail Baryshnikow - fast autobiografisch), der sich vor Jahren in den Westen abgesetzt hatte. Der russische Geheimdienst-Oberst Chaiko (hervorragend: Jerzy Skolimowski) will ihn zur propagandistischen Rückkehr in die alte Heimat bewegen. Dazu stellt er ihm den farbigen amerikanischen Steptänzer und Vietnam-Deserteuer Raymond (Gregory Hines) an die Seite. Er soll Nikolai dazu bringen, wieder am Leningrader Kirow-Theater aufzutreten und damit die Rückkehr in die sowjetische Heimat zu bekunden ...
Taylor Hackfords Tanzmelodram entstand 1985 in der Endphase des kalten Krieges und ist noch heute künstlerisch beeindruckend.
Taylor Hackford (* 1944) zeichnet für zahlreiche bekannte Großproduktionen verantwortlich (DOLORES, EIN OFFIZIER UND GENTLEMAN, GEGEN JEDE CHANCE, IM AUFTRAG DES TEUFELS, BLOOD IN - BLOOD OUT, RAY) und wurde dennoch nie wirklich zum Starregisseur. WHITE NIGHTS (1985) war (nicht nur in Deutschland) zu Unrecht völlig vergessen.
Die technisch hervorragend DVD von Sony-Pictures macht den Film nun endlich wieder zugänglich. Neben dem Film sind ein 20-minütiges Making-off mit Taylor Hackford, Helen Mirren sowie Isabella Rossellini (hier in ihrer ersten amerikanischen Rolle als Raymonds Frau) und der Kinotrailer enthalten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden