Facebook Twitter Pinterest
The Western Lands ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

The Western Lands

4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 25,44 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 19. August 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 25,44
EUR 11,33 EUR 10,33
Vinyl, 7. September 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 494,40
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
14 neu ab EUR 11,33 6 gebraucht ab EUR 10,33

Hinweise und Aktionen


Gravenhurst-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Western Lands
  • +
  • Fires in Distant Buildings
  • +
  • The Ghost in Daylight
Gesamtpreis: EUR 67,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. August 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warp (rough trade)
  • ASIN: B000TX6H2I
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 79.463 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit seinem vierten Warp-Album knüpft Gravenhurst (aka Nick Talbot) nahtlos an seinen vielgelobten Vorgänger "Fires In Distant Buildings" & seinem darauf folgenden Soundtrack für die deutsche Filmproduktion "Ein Freund Von Mir" an. "The Western Lands" ist ein ausgezeichneter Blend aus Space-Rock & Lofi-Pop, eine himmlische & kraftvolle Soundwelt voller mysteriöser & ergreifender Poesie. Es ist Gravenhursts bislang homogenstes & ambitioniertestes Werk, ein intensives Popalbum mit Liebesliedern, Racheliedern & Liedern von blinder Wut, auf dem Romantik, Verrückheit & Verlust noch nie so erhaben klangen. Live setzt Gravenhurst seinen Sound mit einer mittlerweile 4-köpfigen Band um, die ihn schon auf den Touren mit Belle & Sebastian & Broadcast begleitete, während er allein & akustisch Sufjan Stevens, Mark Kozelek & Charlotte Hatherley supportete. Mit "The Western Lands" beweist Gravenhurst einmal mehr, dass er zu den einzigartigsten Songwriter der Gegenwart zählt, dessen Werke die Zeit überdauern werden.

Amazon.de

The Western Lands ist wie ein komplexer Charakter: bildschön und verdammt schlau, geheimnisvoll und doch umgänglich, Ruhepol und auch mal aufbrausend, tiefsinnig, ohne den Spaß am Alltäglichen abzulehnen. Klingt nach einem Album, das einen langsam und nicht im Sturm erobert, aber genau das Gegenteil ist der Fall. The Western Lands packt einen sofort und lässt einen auch nach vielfachem Hören nicht mehr los. Wie kaum eine andere Band verkörpern Gravenhurst Offenheit und den Richtungswandel des englischen Labels Warp, der einst digital dominierten Heimat von Plaid, LFO oder Autechre. Die elektronischen Elemente bilden auch einen Teil der überraschend songorientierten Gravenhurst-Kompositionen, die wieder komplett aus der Feder von Nick Talbot stammen. Doch weiter vorne rückt der Mann aus Bristol Gitarren-Sounds a la My Bloody Valentine, Elemente, wie sie bei Piano Magic oder Slowdive zu finden sind und vor allem zarten Folk eines Bert Jansch. Überall schwebt zudem der Geist solcher überdurchschnittlicher Bristol-Bands wie Flying Saucer Attack, Matt Elliott und seinen Third Eye Foundation, Movietone und ein ganz kleines bisschen Portishead. Ergebnis: träumerische, romantische und poetische Musik, die in dieser Form nur wenigen gelingt. --Sven Niechziol


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Genau genommen ist er sogar schon da. Die Blätter fallen von den Bäumen, das Laub bildet auf der Straße einen undurchdringlichen Wall, die Tage werden kürzer und ein paar Vögel fliegen bereits wieder gen Süden. Sie haben noch keine Blätteransammlungen gesehen? Keine Wildgänse die sich Richtung Nordafrika bewegen? Aber sie halten die neueste Gravenhurst-Scheibe in den Händen und was wenn nicht Herbst, kann diese Platte sein? Nick Talbot hat somit den Veröffentlichungstermin mal wieder geschickt gewählt, erschien sein letztes Düsterwerk am 21. Oktober, so ist es dieses mal der 7. September, was unweigerlich zu dem Schluss führt: der Herbst ist wieder länger geworden. Hatte einen "fires in distant buildings" damals gehörig aus den Latschen geworfen, hatte man sich gefragt, wie jemand so poetisch schön und doch so unheimlich dunkel und morbide texten konnte, bleibt dieser Überraschungseffekt dieses mal aus.
Die Stimme ist immer noch nicht Jedermanns Sache, ebenso die Texte, aber doch muss man anerkennen, dass es in gewisser Weise zeitlose Kunst ist, die Talbot hier fabriziert. Die Drumming-Parts wurden gehörig zurückgeschraubt, der, vermutlich bei Konzerten wieder am Abschluss tätigen, Akustikgitarre wurde mehr Raum zugesprochen. Anspieltipps gibt es keine, allenfalls die Empfehlung sich ebenso wie diese CD auch noch die "flashlight seasons" zu besorgen, welche ein noch intensiveres Gefühl der Hilflosigkeit und des Schmerzes vermittelt. Aber: "maybe god is desperate too" Ja, vielleicht ist er das tatsächlich.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
War "Fire in Distant Buildings" schon Nick Talbots Meisterwerk? Die neue CD
kann mich nicht so überzeugen. Die Texte sind wieder grossartig und genial,
nur die Musik ist etwas indifferent geworden. "She Dances" endet am Schluss
in einem lauten Superriff, aber der Song ist sonst nicht straight genug.
"Hollow Men" brettert los, geiles Stück, als Hitsingle gedacht? Das Instrumental "The Western Lands" bringen Calexico 1000mal besser und das
schon vor Jahren. Die besten Lieder sind "Song among the Pine" und die
leisen "Grand Union Central" und "The Collector". Der Rest, na ja! Der Kauf
lohnt sich natürlich schon (der Texte wegen), aber muikalisch bin ich etwas
enttäuscht.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
sonderbar, dass ich die platte (the western lands) immer wieder auflege, mich in ihr verliere, diesen schönen und eckigen tönen lausche, träume. dieser musikstil ist an sich nicht meiner. aber saints ist und bleibt eines meiner lieblingsstücke überhaupt. das ist jetzt keine plattenbeschreibung oder dergl., ist einfach nur so wie die musik von gravenhurst: ephemer.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden