Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,67
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Werkausgabe V. Die Weiße Rose Gebundene Ausgabe – November 1991

1.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 2,67
7 gebraucht ab EUR 2,67

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Werkausgabe V. Die Weiße Rose B. Traven Diogenes Verlag AG

Kundenrezensionen

1.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Hier wird ein feudaler Haziendabesitzer idealisiert, der sich kapitalistischen Großkonzernen in den Weg stellt. Dass er selbst nichts Anderes als ein Kapitalist ist, fällt keinem auf, am Wenigsten dem Verfasser des Romans.
Da man aufgrund einer aufmerksamen Analyse zum Schluss kommen muss, dass unter dem Pseudonym B. Traven zwei oder mehr Autoren schrieben, so kann man aus dem hier vorliegenden Roman schließen, dass er von Otto Feige geschrieben wurde und nicht vom Urverfasser der Basiswerke Die Baumwollpflücker, Das Totenschiff, Der Schatz der Sierra Madre, Die Brücke im Dschungel und Kurzerzählungen.
Der Unterschied bei den beiden Autoren besteht darin, dass der Urverfasser reine autobiographische, oft (in Ichform verfasste) abenteuerliche oder sozial spannende Erlebnisse schilderte und Otto Feige künstlich Themen erfand, um seine antikapitalistische Propaganda zu entwerfen.
Man muss bei der ideologischen Überzeugung des Otto Feige, der unter dem Pseudonym B. Traven Bücher veröffentlichte, sehr vorsichtig sein. Einerseits ist er ein marxistischer Anarchist, der in der Freiheit und Mündigkeit des Volkes ein hohes Ziel wahrnimmt, andererseits ist er totalitären Systemen zugeneigt, unter der Voraussetzung, dass diese Systeme eine allgemeine Gerechtigkeit für das Volk anstreben. Das Problem in seiner Anschauung ist, dass er sich diktatorischen, totalitären Staatssystemen andient, wie der Sowjetunion oder eben dem Mexiko von damals. Aus seiner Sicht scheint jedes Mittel der Beseitigung kapitalistischer, privater Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme recht zu sein. Das heisst, wenn es (aus seiner Sicht) darum geht, ungerechte, ausbeuterische Systeme zu beseitigen, dann auch über Leichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden