Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Gebraucht:
EUR 5,97
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49

Werk 80 II Ltd. ed. Digi Limited Edition

4.2 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Werk 80 II
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, 29. Februar 2008
EUR 19,80 EUR 2,96
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 19,80 6 gebraucht ab EUR 2,96

Hinweise und Aktionen


Atrocity-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (29. Februar 2008)
  • Limited Edition Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Napalm Rec
  • ASIN: B0012GJEN0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD |  Vinyl |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 242.909 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. People Are People
  2. Smalltown Boy
  3. Relax
  4. Don't You Forget About Me
  5. The Sun Always Shines On TV
  6. Hey Little Girl
  7. Fade To Grey
  8. Such A Shame
  9. Keine Heimat
  10. Here Comes The Rain
  11. Forever Young
  12. Feels Like Heaven (Bonustrack

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Die 80er Jahre sind zurück, härter denn je!" - so lautet das Motto der neuen Atrocity-Hitsammlung Werk 80 II. Wie schon auf dem umjubelten Vorgänger haben die deutschen Extemmetalpioniere nur das allerbeste aus den goldenen 80ern ausgewählt, und die Stücke in ein hartmetallenes Gewand gesteckt. Egal, ob unsterbliche Klassiker wie "Relax", "DonZt you forget about me" oder "The Sun Always Shines on TV" - ATROCITY schaffen es, jedem Song ein ganz eigene Note zu geben und das Feeling von damals mit der Härte der Moderne zu verbinden. Ein Album, das zweifelsohne für volle Tanzflächen sorgen wird.

Rezension

10/10 Punkte: 1997 nahmen Atrocity auf Werk 80 Songs von Pop- und Wave-Größen wie Duran Duran, Tears For Fears oder Human League in die Metal-Mangel. Vehement, aber respektvoll genug, um die Substanz der Vorlagen aus den Achtziger Jahren zu erhalten. Die zwangsläufig verbliebenen Lücken in der Liste alter Lieblingslieder ließen rasch den Ruf nach weiteren Cover-Versionen laut werden. Doch die Band hatte andere Pläne. Nun aber ist es so weit: Atrocity legen Werk 80 II vor - ein Album, das den Grundgedanken des ersten Teils beibehält, gleichzeitig jedoch den Gesetzen einer gelungenen Fortsetzung Rechnung trägt und mit neuen Elementen mehr von allem auffährt. Mehr Druck, mehr Bombast, mehr Melodik. Statt elektronischer Elemente gibt es diesmal Chor und Orchester. Symphonisch arrangiert, opulent, aber nie übertrieben effekthascherisch. Selbst Relax, das das beeindruckende Klangbild auf die episch-cineastische Spitze treibt, macht halt, ehe es zu viel wird. Zwischen brachialem Riffing und Hörnerakzenten verlieren Atrocity nie aus den Augen, worum es eigentlich geht: den Song. So ist dieser Longplayer eine grandiose Huldigung an die Erschaffer der Originale. Dass sich die ausgewählten Titel von Künstlern wie Depeche Mode (People Are People), Visage (Fade To Grey) oder den Eurythmics (Here Comes The Rain Again) wieder wie eine "Best Of"-Compilation der Eighties lesen, versteht sich von selbst. Mit Keine Heimat von Ideal findet sich zwischendrin allerdings auch noch ein mit Verve umgesetzter Überraschungskandidat. All diese unterschiedlichen Stücke fügen Alexander Krull und seine Mitstreiter zu einem variantenreichen, im Vergleich zu Werk 80 jedoch deutlich geschlossener wirkenden Gesamtepos zusammen, das die aufgrund der langen Wartefrist hochgeschraubten Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern übertrifft. Werk 80 II ist mit seinen Cover-Songs im Breitwandformat der krönende Abschluss jener Zeitreise, die Atrocity vor einer Dekade begonnen haben. Nach Forever Young dürften wahrlich keine Wünsche mehr offen sein. (10) -- Orkus Magazin, Märzausgabe 2008


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

am 15. März 2008
Format: Audio CD
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2008
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2008
Format: Audio CD
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?

Die neuesten Kundenrezensionen


Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: akku heckenschere

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?