Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wer ist Martha?: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wer ist Martha?: Roman Gebundene Ausgabe – 13. August 2012

4.2 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 10,00 EUR 0,50
64 neu ab EUR 10,00 33 gebraucht ab EUR 0,50 2 Sammlerstück ab EUR 5,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Wer ist Martha?: Roman
  • +
  • Das letzte Rennen: Roman
Gesamtpreis: EUR 39,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»So erstaunlich wie die junge Frau, die so aussieht wie eine russische Fürstin, ist auch ihr Roman: Jubel über die Schöpfung und ihre Wunder, voll Lebensfreude, auch wenn es um letzte Dinge geht.«
Volker Hage, DER SPIEGEL 33/2012

»Wer ist Martha? ist ein Genussroman.«
Sophie Jung, taz.die tageszeitung 25.08.2012

»Herausgekommen ist ein gewandter, eloquenter und liebenswerter Roman, in dem Marjana Gaponenko großes Einfühlungsvermögen und eine ebenso große Zuneigung zu ihren Figuren beweist. Hinter der fast
spielerischen Fassade verbergen sich allerdings einige Geheimnisse und Rätsel, wie etwa die schon im Titel gestellte Frage nach Martha. Und tatsächlich: wer ist denn nun eigentlich Martha?«
Irene Binal, ORF 26.08.2012

»Die aus der Ukraine stammende Schriftstellerin hat mit Wer ist Martha? einen hinreißenden, hochpoetischen Schelmenroman geschrieben.«
Ulrich Steinmetzger, Nürnberger Nachrichten 11.09.2012

»In Wer ist Martha? wird drauflos fabuliert, was das Zeug hält. Das haut ziemlich auf die Pauke, weil Marjana Gaponenko ein überschießendes Talent ist.«
Paul Jandl, DIE WELT 22.09.2012

»Ein Buch wie ein grandioses Fest, sicher wie ein Kinderglaube, souverän getragen durch eine mutige Sprache, die erstaunt bis zum Schluss.«
Angelika Overath, Neue Zürcher Zeitung 06.10.2012

»Hinreißend!«
Norddeutscher Rundfunk

»Diese Autorin lotet tief, und doch kommt alles verspielt und heiter daher. Bemerkenswert.«
Tomas Gärtner, Dresdner Neueste Nachrichten 04.09.2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marjana Gaponenko wurde 1981 in Odessa (Ukraine) geboren. Sie nahm privaten Sprachunterricht und schreibt seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf Deutsch. Nach Aufenthalten in Krakau und Dublin lebt sie heute in Mainz und Wien. Ihr Romandebüt Annuschka Blume erschien 2010. Wer ist Martha? ist ihr erstes Buch im Suhrkamp Verlag.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Auch ich habe den Roman geschenkt bekommen und in einem Rutsch verschlungen. Es wurden schon in den anderen positiven Rezensionen Sprache, Humor, Originalität gelobt. Wie viele Vogelbücher muss die Autorin gewälzt haben?
Was mich anrührt, ist die Idee, einen alten kranken Mann, in das Hotel seiner Jugend nach Wien zurückkehren zu lassen und ihm Gelegenheit zu geben, sich vom Leben heiter und warm zu verabschieden - es gibt verpasste Gelegenheiten, aber diese letzten Tage weiß er zu leben - in einem Luxushotel, aber doch voller Bescheidenheit.
Die Frage steht im Raum, wie man seine letzten Tage lebt, wenn man eine Diagnose bekommt, die einem nicht mehr viel Zeit verspricht - lässt man sich von der Chemotherapie die letzten Kräfte entziehen oder entzieht man sich ihrer, indem man die verbleibenden Tage so gut wie möglich lebt?
Es ist ein reifer und lebenskluger Roman, zu dem ich der Autorin gratulieren möchte. Ich freue mich auf andere Romane von Marjana Gaponenko und freue mich, dass sie mit 16 angefangen hat, auf Deutsch zu schreiben. Sie ist eine Virtuosin!
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich lese eigentlich keine Romane oder Erzählungen, weil ich das Gefühl habe, das werden "auf Biegen und Brechen" Seiten gefüllt. Bei diesem Buch ist das ganz anders!! Die Betrachtungen und Beobachtungen sind so unglaublich präzise, achtsam, liebevoll, irgendwie schwungvoll... sie haben Witz und sind dabei weise und reif.... dass es einem ganz warm um's Herz wird. Für mich sehr inspirierend und schön zu lesen, der Umgang mit der Sprache ist eigentümlich und kunstvoll. Einzelne Zitate, beinahe auf jeder Seite, nimmt man mit. Das ist endlich mal ein ganz anderes Buch. Was für ein Geschenk, dass diese Autorin die Sensiblität und das Geschick hat, einen solchen Text zu schreiben. Kannte schon Gedichte von ihr und das erste Buch, wobei das hier noch eine Steigerung ist. Wirklich ein ganz wunderbares Buch...
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Tigermom am 8. Dezember 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist seltsam anrührend, das Thema, das Marjana Gaponenko anfasst, ist schwierig und groß. Es geht um die Frage, wie Menschen ihr Leben würdig beenden können, es geht aber auch um ganz viel Lebensfreude und um die Schöpfung an sich. Dass es gelingt, dies in 235 Seiten zu gießen, ist große Kunst. Als witzig, komisch oder zum kaputtlachen habe ich das Buch nicht empfunden. Der Stil ist interessant, schöne Sprache, viele schöne Sätze, das Stilmittel der Personifikation wird aber etwas überstrapaziert. Das Personal ist sehr reduziert, der eigentliche Handlungsstrang ist übersichtlich.
Das Buch sollte man mit Muße lesen, in aller Ruhe mit ganz viel Tee oder auch gerne mit mindestens einem Alexander's Sister. Eindeutig kein Buch für Leser, die Action oder breite Epik erwarten, allerdings ein Buch für Leser, die ein bischen zur Ruhe kommen können und bereit sind, nachzudenken über die großen Fragen des Lebens.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nach der Lektüre hatte ich das Gefühl, zwei Romane gelesen zu haben, den ersten fand ich überragend, den zweiten sehr gut. Ein Romanheld, der über die "angeborene Rechenschwäche von Rabenvögel" promoviert hat - herrlich!
Der über 90jährige Ornithologe Lewadski weiß, dass er bald sterben wird. Der erste, epischere Teil erzählt sehr temporreich, wie Lewadwski zum Vogelkenner, Wissenchaftler und eingefleischten Junggesellen wurde; die Profession (Förster) seines früh verstorbenen Vaters in der Ukraine trug dazu bei, aber auch die Naturverbundenheit seiner Mutter. Diese ist eine Figur wie aus einem Marquez-Roman, und wie die Autorin erzählt, wie die Mutter aufgrund von bloßen Ahnungen und Naturbeobachtungen den in Polen studierenden Lewadwski vor dem Holocaust bewahrt, indem sie ihn autoritär zur Rückkehr in die Ukraine und dann zum Wegzug in den Kaukasus zwingt, hat das etwas von magischem Realismus. Hinreißend ist auch die Darstellung der zwei Großtanten, von denen Lewadski in seiner Jugend in Wien in die klassische Musik eingeführt wird.
Der zweite Teil, er beginnt (2010) mit dem 10. Kapitel, ist wesentlich dialoglastiger, weniger episch, im Präsenz erzählt und liest sich wie ein Drei-Personen-Kammerspiel: Im Wissen um seinen baldigen Abschied von dieser Welt mietet Lewadski sich hochstaplerisch im teuersten Wiener Hotel ein, im Imperial, wo er schon in seiner Jugend residierte, als seine Großtanten ihn regelmäßig in den Wiener Musikverein mitmanhmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
... aber das soll der Leser selbst herausfinden. Denn Martha, und wer das ist, erfahren wir bereits am Anfang des Buches, ist am Ende durchaus wichtig. Deshalb sollte der Leser sich merken von wem gesprochen wurde. Aber zwischen dieser Martha und dem Ende erzählt Frau Gaponenko sehr sehr viel über ihren Protagonisten, Herrn Lewadski. Und wie sie es erzählt ist köstlich, lehrreich, voller Humor und stets fließend. Mit zahlreichen Wendungen, Andeutungen und Ausschmückungen die ich in einer solchen Form bisher nicht gelesen habe.

- Die Tür des Hotels knarrt, parfümierte Frauen gehen aus und ein, ihre Schritte werden vom Teppich geschluckt, auf dem Marmor im weitläufigen Foyer rächen sich ihre Stöckelschuhe für die kurze Benachteiligung. -

Aber sie lies mich auch innehalten in solchen Momenten:

- Habib: "Ja, wir vergessen oft, dass jeder Mensch, dem wir begegnen, ein besonderer Mensch werden könnte. Für uns."
Lewadski: "Und durch uns, oder ist das zuviel verlangt?"
"Ja, das vielleicht auch," nickt Habib. "Als ich meinen gelähmten Vater pflegte, bin ich ihm, so wollte es das Schicksal, erst wirklich begegnet, obwohl er mich großgezogen, nackt gesehen und mir den Hintern versohlt hat, jahrelang. Die wahre Begegnung hat stattgefunden, als er hilflos vor mir lag und ich lernte, meine Tränen zurückzuhalten, während ich ihn fütterte und ihm die Wäsche wechselte. Oft war es mir, als habe er von diesem Kampf in mir gewusst und auch seine Tränen zurückgehalten, andere Tränen, Tränen des Stolzes und der Freude, die völlig fehl am Platz gewesen wären"
"Warum?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden