Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Sönke Klocksien
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: L048 , anderes Cover
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wenn er kommt, dann laufen wir Taschenbuch – 1. Januar 2013

3.9 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Januar 2013
EUR 7,99 EUR 0,01
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 10,46
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 5,50
3 neu ab EUR 7,99 12 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 0,49

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Sprecher Hans Löw gelingt es auf grandiose Weise, den Widerstreit von Gut und Böse, von Moral und Borniertheit, in einen dichten, fast hypnotischen Erzählton umzusetzen." (Frankfurter Rundschau) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Es ist ein uraltes Kinderspiel: Und wenn er kommt, dann laufen wir". Wer kommt? Der schwarze Mann, das Böse an sich. Logisch, dass alle weglaufen. Doch wenn man nicht weglaufen kann, nicht weglaufen darf?

So geht es dem Ich-Erzähler Jeff, als er von seinen Eltern erfährt, dass sein Bruder Troy, der wegen Mordes lebenslänglich im Gefängnis sitzen sollte, begnadigt und nach Hause kommen wird.

Jeff hatte seit der Tat des Bruders darunter gelitten. Er weiß aus tiefstem Herzen, dass sein Bruder böse ist und die Familie und alles, was ihnen lieb und teuer ist, vernichten wird. Doch sein Vater, ein gläubiger Mann, glaubt an das Gute im Menschen und seine Mutter, eine labile, depressive Frau, möchte, dass alles gut wird und alle lieb zu einander sind. Die Familie war nach der Tat aus Buffalo in die Kleinstadt Pineville gezogen, um ohne Vorbelastung neu anfangen zu können.

So kommt Troy zurück und nach und nach zerbricht alles, was Jeff sich bisher aufgebaut hat. Seine Freundin verlässt ihn, weil ihr Vater darauf besteht, nachdem er von Troys Vorleben erfahren hat. Sein bester Freund lässt ihn im Stich, weil Troy bei seinem Vater im Laden arbeitet und Jeff seinen Freund nicht gewarnt hat.

Jeff erinnert sich noch gut, wie er behandelt wurde, nachdem sein Bruder die Tat begangen hatte, obwohl er nichts dafür konnte. Er fürchtet sich davor, dass sich alles wiederholt.

Doch genauso kommt es. Niemand außer ihm nimmt wahr, wie gefährlich Troy in Wirklichkeit ist, gebrochen durch die Erfahrung im Gefängnis, aber auch uneinsichtig, einer von denen, die alles, was schief läuft, immer auf andere abwälzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Jeff ist ist ein typischer junger Erwachsener, wie seine Alterklasse so gerne in Literaturkreisen genannt wird, doch Jeff ist gleichzeitig auch anders - er hütet ein "schreckliches" Geheimnis.

Jeff hat ein gutes Leben, eine Familie die sich um ihn kümmert, ein schönes Zimmer in einem schönen Haus, durchschnittliche Noten in der Schule, Freunde, einen besten Freund, seine Fußballmannschaft und eine feste Freundin.
Alles in allem könnte das Leben für ihn nicht perfekter sein.
Wäre da nicht Troy, sein älterer Bruder, der wieder in sein Leben dringt und alles zu zerstören droht. Troy war im Gefängnis, wegen Mordes, wurde nun jedoch aufgrund von Verfahrensfehlern wieder freigesprochen.
Jeffs Familie verschweigt Troys Gefängnisaufenthalt, beziehungsweise verdrängt diesen. Jeffs Mutter nimmt Pillen, die sie die Wirklichkeit ertragen lassen.
Nur Jeff fällt nicht auf Troys charme herein, er weiß - Troy ist böse und wird es immer bleiben!
Mit der Zeit wird alles für Jeff immer schlimmer, wobei ich an dieser Stelle nicht zu weit voraus greifen möchte. Jedoch lernt er auch seinen Bruder besser kennen und verstehen, schließlich stellt sich ihm sogar die Frage wie entschieden wird wer "Gut" und wer "Böse" ist.
Er beginnt das Strafsystem in Frage zu stellen, schließlich unterstellen wir jemandem den wir verurteilen auch gleichzeitig, dass derjenige den Unterschied zwischen "Richtig" und "Falsch" kennt. Diese Begrifflichkeiten jedoch sind frei interpretierbar und nur an den gesellschaftlichen Regeln und Gesetzen fest gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wer dem Buch vorwirft, dass es Vorurteile und Intoleranz unterstützt, hat es schlicht nicht verstanden.
Jeff ist keinesfalls der brave Junge; er hat genauso wie Troy seine Schattenseiten - er greift Troy sogar aus Eifersucht an - und genau diese Gewissheit macht ihm Angst. Aber im Gegensatz zu seinen Eltern durchschaut er Troys Spiel. Wenn ihm etwas vorzuwerfen ist, dann die Tatsache, dass er schweigt.
David Klass, der sich bereits in mehreren Büchern mit dem Thema Familie beschäftigt, stellt auch hier die Gesellschaft im Kleinen dar und legt dem Leser die Frage vor, wie die Mechanismen in einer solchen kleinbürgerlichen Familie funktionieren. Denn es geht nicht nur um den Konflikt zwischen Jeff und Troy, sondern um das Wegschauen, das Verdrängen, das Vertrauen wider besseres Wissen der Eltern. Wie kann aus einem kleinen Engel (Originaltitel: "Dark Angel") ein Monster werden?
Der Autor lässt diese Frage unbeantwortet, liefert aber einigen Stoff zum Nachdenken, sowohl philosophisch als auch medizinisch und religiös. Dass ihm bei so viel tiefgründigen Themen ein ungeheuer spannender und glaubwürdiger Thriller gelungen ist, ist ihm hoch anzurechnen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Also für jeden der auf gute Thrillereschichten steht, ist dieses Buch wirklich perfekt!

Ich habe es für meinen Bruder gekauft und vorher selber gelesen. Es ist einfach wirklich wundervoll geschrieben und einfach zu verstehen.

Es ist spannend und hat einen innerhalb von 5 Minuten in seinen Bann gezogen. Die Geschichte an sich wird von Seite zu Seite spannender und letztendlich Steckt man in einem Netz aus Sorgen, Ängsten, Morden und Hoffnungen zur Rettung.

Ich kann es wirklich nur empfehlen und ist eines der besten Jugendbücher die ich gelesen habe!!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen