Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,09
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Mit Widmung.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wenn die Dinge denken lernen Gebundene Ausgabe – 1999

4.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95 EUR 1,79
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
2 neu ab EUR 8,95 13 gebraucht ab EUR 1,79

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein Computer in der Schuhsohle? Warum nicht. Neil Gershenfeld, der Direktor des MIT Media Lab, reiht sich mit Wenn die Dinge denken lernen in die Riege der Technik-Auguren ein. Dabei fokussiert er insbesondere darauf, wie sich der Computer der Zukunft in unsere physische Realität einfügen wird. Dieser Blickpunkt erlaubt es Gershenfeld, Ideen zu untersuchen, die heute noch wie die Zukunftsmusik aus einem SciFi-Thriller: Nanotech-Implantate, mikroskopische Computer und alles, was man sich so vorstellen kann. Außerdem macht sich Gershenfeld einige kluge Gedanken über elektronische Gefühle, elektronisches Geld und Cyber Rights im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz.

Gershenfeld gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Computers im Allgemeinen und im Besonderen -- und zeichnet diese Entwicklung fort bis zu einer Welt, in der wir laufend von Dingen umgeben sind, die denken. Das hilft unserer Gesellschaft nicht unbedingt, es wird sie aber auf jeden Fall mit verändern. Und man ist erstaunt, wie weit fortgeschritten die Entwicklung schon ist. Gershenfeld ist der richtige Mann zur richtigen Zeit, um diese Geschichte unserer Zukunft zu erzählen -- und es ist ziemlich amüsant (und teilweise ganz schön erschreckend), mit ihm auf diese Reise zu gehen. --Adam Fisher

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Wer Bücher, die selbständig ihren Inhalt verändern oder Datennetze, die über die menschliche Haut verbunden sind, für die Spielereien ein paar exzentrischer Computer-Wahnsinniger hält, der wird während der Lektüre dieses Buches feststellen müssen, daß diese es mal waren, aber nicht mehr sind. Die Zukunft ist schon unter uns. In einer auch für den Laien sehr gut verständlichen Art und Weise gibt Gershenfeld Einblick in jene Dinge, die sich in den nächsten Jahren verändern werden.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieses Buch ist das, was der Einband verspricht. Ein MUSS für alle, die sich mit Technologie beschäftigen. Mir ist aufgefallen, das viele Erfindungen, die Mr. Gershenfeld erwähnt auch schon in Wissenschaftssendungen wie NANO (mo-fr 18.30 auf 3SAT) erwähnt wurden, so dass der Hauch von Zukunft mehr und mehr an Realität erlangt. Allerdings muss man sagen, dass einige wenige Passagen etwas langatmig sind und manchmal etwas mehr an Technologischem Wissen vorraussetzen. Dies macht der Autor aber stets mit dem üblichen trockenen Humor eines Ingenieurs wieder wet. Bleibt noch zu sagen, das ich dieses Buch auch allen "Nichttechnikern" ans Herz legen möchte da es sich immer lohnt zu sehen wie die Welt von Morgen aussieht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Besonders gut haben mir an dem Buch die letzten Kapitel gefallen, in denen der Autor die Arbeitsweise des Medialab beschreibt und seine Ansicht vom Verhältnis von Forschung und Lehre. Diese Kapitel haben allerdings nicht direkt mit dem eigentlichen Thema des Buches zu tun, und das zieht sich eigentlich durch alle Kapitel, er verläßt oft das Thema, schweift ab, erzählt Anekdoten aus seinem Forscherleben, so daß es schwierig ist für den Leser den Faden zu behalten und Thesen aus dem Buch zu ziehen. Das Buch ist aber in jedemfall lesenswert und bewegt sich auf einem anspruchsvollen Niveau.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden