Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Wenn Leute Filme nicht verstehen...


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.07.2007 12:42:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.07.2007 12:44:48 GMT+02:00
F. Wimmer meint:
...warum müssen sie dann die restliche Welt daran teilhaben lassen? Film ist natürlich wie jede Kunst Geschmackssache, aber wenn ich etwas in einem Film nicht verstehe, warum muss es dan zwangsläufig an der Qualität des Films liegen? Ich behaupte, das Ende von "The Descent" ist alles andere als unverständlich, ehrlich gesagt hat es mich sogar sehr überrascht, weil es eben dieses Gefühl des "Du kannst nicht entkommen" wiedergibt. Also: nur weil man etwas nicht sofort versteht, heißt es noch lange nicht, dass deswegen etwas schlecht sein muss. Lynch Filme gelten in der Szene ja nicht gerade als "Schlecht", oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.10.2007 20:52:25 GMT+01:00
Sehe ich eigentlich auch so. Ich finde, es spricht in gewisser Weise sogar für den Film, wenn einige das Ende offensichtlich nicht verstanden haben, andere wiederum zu nörgeln haben, weil sie meinen, der Unfall vom Anfang hätte nichts mehr mit der späteren Handlung zu tun. Das zeigt doch, wie schwer sich manche tun, wenn es darum geht, mal eins und eins zusammenzuzählen und alles nicht bis ins allerletzte Detail aufgelöst wird. Gerade das macht den Film für mich so frisch und angenehm anders als die meiste andere Horrorkost dieser Jahre, bei der man sein Gehirn von Anfang an ausschalten muss, um Spaß zu haben / sich Gruseln zu können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2008 17:17:42 GMT+01:00
Ich kann da auch nur zustimmen. Klar gibt es auch bei mir Filme, deren Ende mir oft etwas unverständlich sind, aber deswegen bewerte ich einen Film i. d. R. nicht schlecht. Bei "The Descent" finde ich das Ende sehr gut gemacht und auch verständlich. Ist ja langweilig, wenn es immer nur offensichtliche Enden gibt, die man schon nach 5 Minuten Film erraten hat. Andererseits ist für viele halt der Schluss das i-tüpflchen und wenn dieses nicht gut ist, dann behält man den Film oftmals in schlechter Erinnerung. Oft hilft es aber, wenn man sich einen Film, dessen Ende etwas unklar ist bzw. das man nicht verstanden, noch mal ansieht.

Veröffentlicht am 18.08.2013 11:35:02 GMT+02:00
Monty Burns meint:
Horrorfilme sind für die meisten pure Berieselung, bei der sie ihr Hirn abschalten und sich ganz ihrem Adrenalin hingeben. Absurderweise, denn wenn man auf die Ursprünge blickt - Edgar Allan Poe, Montague Rhodes James, Joseph Sheridan Le Fanu, Guy De Maupassant... - nahezu jeder große Schriftsteller hat auch die eine oder andere Gruselgeschichte verfasst. Und diese wollten uns in den meisten Fällen nicht nur mal eben ein bisschen Angst einjagen. Sie wollten auch etwas erzählen. Das gilt übrigens auch für Leute wie Stephen King und Clive Barker. In dieser Tradition bewegt sich hier auch Neil Marshall, mit seiner Geschichte über eine, durch den grausamen Tod ihrer kleinen Tochter und den Betrug ihres Mannes, der mittelbar dazu führte, schwer traumatisierte Frau. Das es hier um Extremsport ginge ist eine eher oberflächliche Betrachtung. Ich denke Marshall hatte beim Erzählen seiner Geschichte jede Menge Freud. Und auch ein bisschen Jung.

Natürlich ist es auch okay sich von Filmen berieseln zu lassen. Nur ist dieser hier dafür wohl nicht ganz so gut geeignet. Und ich bin voll und ganz eurer Meinung, dass es ärgerlich ist wenn Leute ihren Unverstand hier auch noch schwarz auf weiß bekunden müssen. Andererseits stellt sich natürlich wiederum die Frage wie sie sich dessen bewusst sein sollten, dass sie da mal wieder nix kapiert haben.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  4
Beiträge insgesamt:  4
Erster Beitrag:  21.07.2007
Jüngster Beitrag:  18.08.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen