Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Juni 2013
Die Idee der Kamera ist wirklich gut: Eine sehr kleine handliche WLAN Kamera, samt Mini-Stativ. Geeignet für den Batteriebetrieb oder den Betrieb per Netzteil & USB Kabel.

Zuerst das Positive: Das Einrichten der Kamera im "AdHoc" Modus und im "Infrastruktur" Modus klappt recht unproblematisch. Die in die Firmware integrierten Tools sind überraschenderweise recht gut. Auch die Videoplayerseite, die direkt über den integrierten Webserver ausgeliefert wird, funktioniert wirklich gut. Die optionale (und kostenpflichtige) Zusatzsoftware braucht man eigentlich nicht, es sei denn, man möchte den Videostream aufzeichnen. Aber da kann man sich auch mit anderen (kostenlosen) Tools behelfen.

Die negativen Aspekte überwiegen aber bei diesem Produkt:

Das Gehäuse der Kamera ist aus sehr minderwertigem und dünnem Kunststoff hergestellt (genauso wie die Mini-Halterung). Beim Abziehen des Kameramoduls von der Halterung knackt der Kunststoff bedenklich. Oft kann man das vermutlich nicht auf- und abstecken, ohne ein kaputtes Gehäuse zu riskieren.

Die Verarbeitung ist schlecht. Die komplette Elektronik sitzt samt Kamera auf einer kleinen Platine, die bei meiner Kamera ziemlich schief im Gehäuse sitzt. Die Linse des Kameramoduls sitzt "gerade noch so eben" hinter dem durchsichtigen Kuststoffeinsatz des Gehäuses.

Die Kamera wird im Betrieb schon nach wenigen Sekunden SEHR heiß. Ich glaube kaum, dass die Kamera einen Dauerbetrieb wirklich lange durchhält ohne Schaden zu nehmen. Ich würde die Kamera auch niemals unbeaufsichtigt irgendwo hinstellen, da hätte ich Angst, dass das Ding anfängt zu schmoren und einen Brand verursacht.

Die Bildqualität ist übrigens (erwartungsgemäß) bescheiden: Man bekommt ein kontrastarmes Videobild (max. VGA Auflösung) das schon bei normaler Kunstlichtbeleuchtung deutliches Farbrauschen zeigt. Durch die Hitze-Entwicklung wird das Bild mit der Zeit noch schlechter. Für eine Überwachungskamera reicht die Qualität aber meiner Meinung nach aus.

Fazit:
Das Gerät ist nicht mehr als ein Spielzeug und qualitativ selbst für Fernost-Verhältnisse auf niedrigstem Niveau. Für 10.- EUR wäre das ein nettes Gadget, mehr dürfte das Ding kaum Wert sein.

Vielleicht greift ja ein anderer Hersteller das Konzept auf, und bringt eine qualitativ bessere Variante auf den Markt. Dieses Gerät kann ich leider nicht empfehlen.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
beim ersten einschalten, wurde sie zwar erkannt aber kein Bild, danach habe ich das Setup aufgerufen...aber hier kann man nur das Wlan "verschlüsseln" da es sonst ein "offenes" ist....soweit sogut..
danach wurde die Kamera NUR NOCH in dieser Funktion erkannt....! egal was ich versucht habe, die in der Anleitung angegebene IP Adresse, brachte mich nur immer auf die Einstellungsseite meines Routers (Vodafone)...wird als höchstens von einem Laptop Wlan erkannt...
der Artikel wird auch nicht getauscht, was ev. wünschenswert wäre...es wird nur die Summe erstattet...
und so wie es assieht...wird der zurückgegebene Artikel jetzt als gebraucht angeboten...!?

mfg
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2014
engegen der Produktbeschreibung ist die Firmware/Benutzeroberfläche des Webservers komplett in Japanisch und dessen bin ich leider nicht mächtig.Wäre vieleicht über ein Firmwareupdate behebbar aber auch dafür müßte ich japanisch können um die Anleitung zu verstehen. Geht wahrscheinlich zurück, schade eigentlich.sonst wärs ok.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Nach der sehr schnellen Lieferung sollte natürlich auch schnellstens in Betrieb genommen werden.
Das ging leider zunächst schief:
Nach erfolgreichem Connect gemäß Anleitung erschien eine japanisch-sprachige Startseite.
Beim Reload auch diese nicht mehr; das Netzwerk hieß auch plötzlich anders (Trek Ai-Ball Recovery").
Der Support wurde angemailt; dieser schickte ein Firmware-Update.
Eingeloggt mit Benutzer "user" u. PW "pass". Update vorgenommen. Reload und siehe da:
Alles in Ordnung! Alles funktioniert, die Webseite ist nunmehr auch in Englisch.

Super Support (Herr Reiji Todaka), ich kann die Firma vorbehaltlos empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2014
Hier muss eins unbedingt gesagt werden: Wenn ein elektronisches Gerät für unter 100 Euro heiß wird, dann ist das ganz normal, zumal es sich hier um ein ultra kompaktes Gerät handelt. Die hier verfassten Rezessionen zeigen mal wieder folgendes: Hallo Herr Wichtigs, Ahnung vorspiegeln wo keine ist. Aber wahrscheinlich sind die Verfasser alle studierte Informatiker die den umfassenden Durchblick habe und nichts aber auch wirklich nichts blicken. Einrichtung dieser Kamera geht Dank dem manuellen Umschalter im Gegensatz zu anderen ähnlichen Produkten ganz einfach, Sollte man einmal die Firmware aktualisieren wollen, ändert sich der Netzwerkname zwangsläufig, dass sollte unseren "Spezialisten" (Informatikern) aber gewiss bekannt sein. Lobenswert ist die schnelle Reaktionszeit beim Einschalten dieses Produktes. Einmal konfiguriert (Zeitaufwand Konfig für User 15 sec, für Informatiker und Hallo Herr Wichtig unmöglich, da kein Durchblick). Danach ist die Kamera in 10 Sekunden im Netz. Software wie z. B. webcamxp oder webcam7 haben diese Kamera bereits in der Datenbank und kann sehr schnell eingebunden werden. Allerdings ist in diesen Systemen die Übertragungsrate eher stark verzögert. Die Kamera erfüllt Ihren Dienst, man sollte aber keine Spitzenleistungen erwarten. Spitzenleistungen kosten mehr Geld als 59 Euro. Übrigens: Ich bin Informatiker, allerdings blicke ich es.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)