Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Welt aus Staub ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Welt aus Staub Broschiert – 1. Januar 2012

4.0 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 5,90 EUR 2,25
3 neu ab EUR 5,90 6 gebraucht ab EUR 2,25

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Es stellt sich bei so einem tollen Cover (nur meine Meinung) ja immer die Frage, ob der Inhalt hält, was das Cover verspricht. Diesmal auf jeden Fall schon!
Also, was gibt es zum Buch zusagen? Viel, aber vor allem: Spannung, Spannung und Spannung!

"Stadt der Sünde"? Wenn man sich Sams und Dannys Leben anguckt ist die Stadt doch gar nicht so schlimm, oder?
Mit ihrem gemeinsamen Freund Paul halten sie sich für die drei Musketiere, denn sie kennen sich seit je her, verdienen das meiste Geld, bewohnen die besten Apartements und können sich alles und jeden kaufen.

Wirft man jedoch einen Blick nach unten, dann sieht man, wie die 17-jährige Prostituierte Tessa Tag um Tag an der Straße steht, um ihren Körper zu verkaufen und einen nie enden wollenden Überlebenskampf unterhalb des Exisitensminimums bestreiten.

Eine schicksalhafte und gar nicht mal so zufällige Begegnung zwischen Tessa und dem erfolgreichen Danny ändert plötzlich alles. Plötzlich ist Tessa im Besitz von etwas ganz Kostbarem und gerät ins Visier von Gangstern und anderen Männern mit mehr Macht und Waffen, als Tessa gut tun.
Zum Glück steht ihr Elaine, eine hartgesottene und kriminelle Schmugglerin zur Seite - mein Lieblingscharakter, denn sie ist sooo Bad Ass!

Ich könnte jetzt noch weiter machen und euch vom unheimlichen Abteilungschef Carl, Gangsterboss Sid oder Barbesitzer Jack erzählen, denn sie spielen alle eine wichtige Rolle und sind vielschichtige Charaktere, aber kürzer geht es wohl, wenn ich zusammenfasse:
Stephan R. Bellem erschafft in seinem Buch vielschichtige und nachvollziehbare Charaktere die gut, böse oder etwas dazwischen sind.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
"1. Wer unverschuldet in den Besitz einer Pflanze jedweder Form, Größe oder Art gerät, hat dies unverzüglich zu melden und die Pflanze den Behörden zu übergeben.

Auszug aus den Notstandsgesetzen zur Eindämmung der Seuche von 2057"

Im Jahr 2177 haben sich die Menschen in Megacitys zurückgezogen. Die Natur ist komplett zerstört, nur nachgemachte Gerüche und Parks voller Kunstrasen erinnern noch entfernt an alte Zeiten. Vor den Toren der Stadt ist die Katastrophe noch deutlicher. Eine staubige, trockene Landschaft mit einem Pilz überzogen, erwartet die Mutigen, die sich auf die Suche nach echter Natur machen. Elaine ist eine von ihnen. Eine Jägerin die ihr Geld mit dem illegalen Handel und Verkauf der seltenen Pflanzen verdient. Diese sind längst zu einer begehrten Ware geworden, für die es sich auch zu sterben lohnt. Gemeinsam mit Tessa, einer jungen Prostituierten, kommen sie einer Verschwörung auf die Spur, die weitreichende Folgen für die Bewohner der Stadt haben könnte.

Ich als großer Dystopiefan bin hier natürlich gut aufgehoben. Mir gefällt das Setting einer pilzverseuchten Welt. Detaillierte Beschreibungen ließen mich sofort mit dem Roman warm werden und in diese Welt einfühlen. Dem Autor gelingt es mit Worten, die Selbstverständlichkeit der Natur als plötzlichen Luxus begreiflich zu machen. Wie riecht Holz und wie fühlt es sich an? Und was wird künstlich erzeugt, um den Menschen eine halbwegs normale Welt vorzugaukeln? Hierbei sind auch die Charaktere gut gelungen. Ihre Leben laden zum Spekulieren ein. Sie hinterfragen! Vorerst unabhängig voneinander bekommt man als Leser Einblicke in alle Gesellschaftsschichten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Meine Meinung:
Mit 'Welt aus Staub' entführt der Autor Stephan R. Bellem seine Leser in die Zukunft. In das Jahr 2177, in dem nichts mehr so ist, wie wir es heute kennen. Man wird beim Lesen mitten in dieser Welt abgesetzt und muss sich im Prolog förmlich wie die Protagonistin Elaine selbst durchschlagen. Dabei wird die Umgebung so gut und eindringlich beschrieben, dass man beinahe das Gefühl hat, selbst in dieser Welt aus Staub zu stehen.
Auf den nächsten Seiten, auf denen auch die Megacity beschrieben wird, in der die Handlung hauptsächlich spielt, hatte ich am Anfang erst einmal das Gefühl, dass ein paar Mal zu oft beschrieben wird, wie es dort aussieht, dass die Natur komplett fehlt. Kein Grashalm, kein Unkraut, schon gar keine Zimmerpflanze oder ein Baum am Straßenrand. Tatsächlich ist es aber notwendig, dass dies dem Leser aus Sams Perspektive mehr als einmal vor Augen geführt wird, denn beim ersten Lesen ist es einfach unvorstellbar. Selbst in der größten Stadt sieht man heutzutage ein wenig Grün, dass sich in einer Asphaltritze festklammert oder einen Baum, Grünstreifen, Vorgärten. Es fällt nicht leicht, sich eine andere Welt vorzustellen. Ist der Leser aber diesen Schritt gegangen, kann man sich auch in Sam hineinversetzen, der von der Künstlichkeit, der nachgemachten Welt, um sich herum einfach nur genervt, frustriert, ja förmlich angeekelt ist. Ich hatte erst den Eindruck, ich hätte es mit einem Jammerlappen zu tun, aber das ist nicht der Fall. Es wird einfach eindringlich beschrieben, wie es in ihm aussieht und wenn man sich auf die Geschichte einlässt, wird auch der Leser sagen: Ja, so sähe es in mir auch aus, wäre ich in seiner Situation.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden