Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Welchen Sinn macht Depres... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Welchen Sinn macht Depression?: Ein integrativer Ansatz Taschenbuch – 2. Mai 2006

3.4 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 3,69
61 neu ab EUR 9,99 11 gebraucht ab EUR 3,69 1 Sammlerstück ab EUR 5,00

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Welchen Sinn macht Depression?: Ein integrativer Ansatz
  • +
  • Die Sprache der Seele verstehen: Die Wüstenväter als Therapeuten (HERDER spektrum)
  • +
  • Seelenhunger (HERDER spektrum)
Gesamtpreis: EUR 28,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniel Hell, 1944 geboren, studierte in Basel und Zürich Medizin. Nach einer Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie leitete er als Chefarzt die ambulanten und stationären Dienste des Psychiatriezentrums Schaffhausen. Seit 1991 ist er Ordinarius für klinische Psychiatrie an der Unvierstität Zürich und Klinikdirektor an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich. Einen wissenschaftlichen Schwerpunkt seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit bilden die depressiven Erkrankungen. Er veröffentlichte mehrere Fach- und Sachbücher.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Kankin Gawain TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 5. Februar 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist ein Glücksfall für alle von Depression betroffenen wie auch für Angehörige, die fundierte und leicht verständliche Informationen über jene Krankheit suchen, die ihre Liebsten im Griff hält.
Hell schreibt mit der Klarheit und Übersicht, die jenen Menschen zu eigen ist, die sich durch langjährige eigene Anschauung (in diesem Fall als Psychiater), echte Expertise erworben haben. Dabei sind seine Betrachtungen von einer tiefen Sympathie und Menschlichkeit getragen, die wohl auch im christlichen Selbstverständnis des Autors wurzeln. Hier schreibt jemand, der Menschen, auch in ihrer tiefsten Not, nicht abschreibt, nicht aufgibt, und der aus seiner Praxis und Erfahrung auch dort noch Hoffnung erblicken kann, wo die Betroffenen aus ihrer Innensicht, dies, verständlicherweise, nicht mehr können.
Natürlich kann ein Buch eine Therapie nicht ersetzen. Aber sich über seine Krankheit kundig zu machen, gehört auf jeden Fall in einen Heilungsprozess mit hinein - nicht nur weil das Wissen über die eigene Krankheit ein klein wenig jene "erlernte Hilflosigkeit" durchbricht, welche die Verhaltenstherapie als eine der Ursachen der Depression ansieht; Das Wissen von der eigenen Krankheit kann helfen, jenes verflixte "Leiden am Leiden" zu überwinden, das die depressive Negativspirale noch umso weiter, umso tiefer dreht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin von einem burnout betroffen und habe mir deshalb dieses Buch bei A bestellt - auch wg. der guten 5***** Rezensionen.
Der INHALT ist gut lesbar, nicht zu wissenschaftlich, aber der Titel SINN passt nicht mit dem Inhalt des Buches zusammen, der Titel müsste eher heissen die "Hintergründe und Zusammenhänge von Depression" - denn dies wird in dem Buch gut dargestellt.
Lesezeit etwa 4-5h, absolut empfehlenswert für Betroffene und Interessierte
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich persönlich verstehe die teilweise sehr negativen Einstufungen dieses Buches durch Kunden auf dieser Seite überhaupt nicht, und empfinde sie auch als ziemlich ungerecht gegenüber dem Author. Meines Erachtens eines der besten Bücher (wenn nicht sogar das Beste) zum Thema, welches ich bis dato lesen durfte! Mir ist durch das Buch sehr, sehr vieles sehr klar geworden, vor allem die interaktionellen Probleme, die mit dieser Erkrankung in Zusammenhang stehen, werden sehr, sehr gut herausgearbeitet (zum Thema Ehen depressiver Menschen hat Daniel Hell ja auch seine große Studie in einem seiner Bücher veröffentlicht). Man spürt einfach, dass Hell unglaublich viele unterschiedliche Patienten in seinem Leben gesehen/behandelt hat, und damit verzichtet er auf einen zu klein angesetztes "Depressive sind so und so"- Klischee und erfasst stattdessen die volle Bandbreite der Erscheinungsformen. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen. Grossen Dank an Daniel Hell für dieses Buch!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Daniel Hell veranschaulicht sehr deutlich das Erscheinungsbild der Depression, wie sich der Betroffene innerlich und äußerlich fühlt.
Während meiner schwersten Zeit in der tiefen Depression war ich nicht in der Lage, das Buch zu lesen. Später hat es mir sehr geholfen zu erkennen, daß ich wirklich krank war.
Und auch die Suche nach dem Sinn derartigen Leidens hat viel dazu beigetragen, daß ich die Geduld aufbrachte und weiter aufbringe, meinen ureigenen Weg zu finden und zu gehen.

Danke Daniel Hell
Kommentar 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch von Hell zeugt von tiefem Verständnis depressiver Störungen, seine besondere Güte liegt aber darin, dass sich der Autor trotz psychiatrischer Sozialisation nicht vom rein pathologisierenden Mainstream anstecken oder gar verblinden lässt.
So gelingt es ihm, Depressionen aus verschiedensten Blickwinkeln zu betrachten und - wie der Titel schon sagt - auch die Funktionalität des Geschehens zu thematisieren. Dies rückt ihn mitten in die aktuell leider keineswegs abgeschlossene Diskussion um Ursachen und bestmögliche Behandlung von Depressionen, etwa rund um das Allostase-Konzept oder evolutionsbiologische Theorien zur Depression. Wen mehr interessiert, dem sei Naefs "Nachtgängers Logik", Horwitz/Wakefields "Loss of Sadness" oder auch Nesses "Warum wir krank werden" empfohlen.
Tolles Buch!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden