Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,99
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von studibuch-de
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand aus Deutschland, Knicke & Spuren am Cover
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Weit wie der Horizont Taschenbuch – 2002

4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
21 gebraucht ab EUR 0,01 4 Sammlerstück ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Watt hat in Australien, Papua Neuguinea, Vietnam und auf diversen Inseln gelebt. Seine bewegte Biografie schließt Tätigkeiten wie Krabbenfischer, Polizist und Privatdetektiv ein.
Weit wie der Horizont ist sein erster Roman. Er lebt in Australien. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Da mich die Geschichte Australiens und seiner Bewohner immer wieder fasziniert habe ich zu diesem Roman gegegriffen und wurde nicht enttäuscht. In 3 Tagen hatte ich das Buch verschlungen. Die Geschichte zweier Familien, die durch unglückliche Umstände zu Feinden werden, in einer Zeit in der die Ureinwohner und ohne Gnade vertrieben werden fasziniert von Anfang an und endet unerwartet. Ich wünsche mir eine Fortsetzung.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich muss mich dem ersten Bericht anschließen - selten hat mich ein Buch dermaßen in seinen Bann gezogen!
Es geht nicht nur um zwei Familien, die durch außergewöhnliche Geschehnisse zu Feinden werden, sondern es handelt auch von der berüchtigten Buschpolizei und deren "Aufgabe" Australien von den Schwarzen zu befreien. Teilweise sind die "Reinigungen" sehr brutal und bis ins kleinste Detail beschrieben, so daß mir (als kleines Sensibelchen) des öfteren die Tränen kamen!
Lest das Buch selbst - es ist wirklich absolut genial!
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von larapinta TOP 500 REZENSENT am 22. Februar 2004
Format: Taschenbuch
Selten habe ich ein Buch gelesen, das mich derartig ergriffen hat. Ich habe schon etliche Romane gelesen, deren Inhalt in den Anfangszeiten Australiens spielt, aber was Peter Watt hier geschrieben hat, ist einfach meisterhaft! Im Umfang des Buches merkt man stets die umfangreiche Recherche, die betrieben wurde, um den Roman so historisch informativ wie möglich zu verfassen. Die Charaktere werden so detailliert beschrieben und ihr Leben derartig anschaulich geschildert, dass man kaum aufhören kann zu lesen.
Ganz, ganz schlimm empfand ich die ersten ca. 50 Seiten, auf denen eine der damals - in der Mitte des 19. Jahrhunderts - offensichtlich vielen unrechtmäßigen Vertreibungen der Ureinwohner durch Siedler und die sogenannten „Buschpolizei" beschrieben wird. Ein entsetzlicher, ganz übler und grauenhafter Fleck aus Australiens politischer Vergangenheit, der entweder gar nicht oder nur wenig bekannt ist. Ein wunder Punkt für die Australier, ist er doch genau so schockierend und menschenverachtend wie die Verfolgungen im Dritten Reich für die Deutschen.
Heute wissen wir immer mehr, welche Bedeutung Australiens Ureinwohner für dieses Land haben, ihr Wissen über die Erde, die „Traumzeit", das Mystische, das diese Menschen umgibt. Sollten die Aborigines irgendwann einmal ausgestorben sein, wie so viele Völker vor ihnen, wird Australien nicht mehr sein, was es war. Denn das Geheimnisvolle, das man regelrecht ‚spürt', wenn man diese wilde, faszinierende und gigantische Weite des Landes auf sich wirken lässt, lebt auch und nicht zuletzt durch die Ureinwohner!
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden