Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,67
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Weisheit eines Spekulanten Taschenbuch – 1998

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,67
13 gebraucht ab EUR 0,67

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andre Kostolany, 1906 in Ungarn geboren, war der unbestrittene Meister der Börsenspekulation.
Er studierte Philosophie und Kunstgeschichte und wäre eigentlich lieber Pianist geworden.
Ende der 20er machte er seinen ersten Börsendeal, und die Welt der Finanzen ließ ihn nie wieder los.
Der 'geistreiche Buchautor, humorvolle Kolumnist und amüsante Plauderer' (DER SPIEGEL) hatte weltweit ein Millionenpublikum, seine Bücher wurden in acht Sprachen übersetzt.
Bis kurz vor seinem Tod nahm er regen Anteil am Welt- und Börsengeschehen.
Am 14. September 1999 ist Andre Kostolany 93jährig in Paris gestorben.


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
In einem Gespräch mit Johannes Groß plaudert der neunzigjährige Börsenguru, Buchautor und Globetrotter André Kostolany über sein Leben, seine Philosophie und seine Träume. Und das Leben des Globetrotters ist reich an Geschichten und Anekdoten über Menschen, welche seine Wege kreuzten.

André Kostolany wurde 1906 in Budapest geboren. Es wuchs in einer großbürgerlichen Familie aus. Der Vater war Spirituosenfabrikant. Kostolany bezeichnet seinen Vater als ausgesprochenen Bohemian und unverbesserlichen Optimisten. Es scheint so, dass der Sohn diese positive Lebenssicht geerbt hat.

Die Familie und Freunde der Eltern waren über die ganze Welt verstreut und auch André wurde Kosmopolit und eilte sein Leben lang rastlos um den Globus. Ein Schicksal, das viele Ungarn mit ihm teilten. Er berichtet, dass nach dem Ersten Weltkrieg ein numerus clausus an der Budapester Universität die Anzahl der jüdischen Studenten auf 6 % begrenzte. Viele suchten daraufhin ihr Glück in der Ferne. Zu ihnen zählte auch Kostolanys Spielgefährte Edward Teller.

Nach dem Studium der Philosophie und Kunstgeschichte nahm André Kostolany ein Volontariat in der Pariser Maklerfirma von Monsieur Alexander, einem Schulkameraden seines Vaters, auf. Er hatte in Paris "einen guten Start, aber ein kleines Einkommen". Sein Verlangen nach Geld wurde geweckt, aber nicht gestillt: "Ich erhob das Geld auf ein Postament und dachte ununterbrochen daran. Zunächst war es ein Mittel, um ein Ziel zu erreichen, dann wurde es selbst zum Ziel und ließ mich alles andere unterschätzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Andrè Kostolany gibt in diesem Buch Einblicke über einige wichtige Stationen und Personen seines Lebens wider. Es ist praktisch ein Teil einer Biographie Kostolanys. Doch nachdem man das Buch gelesen hat, weiß man wie man Erfolg mit Aktien hat, obwohl er nur zeitweise den Bezug zur Börse herstellt. Besonders die kurzen aber zutreffenden Weisheiten kostolanys muss man sich merken! Dieses Buch ist mehr wert für Aktionäre als jedes Börsenbuch. Es ist eben Kostolany.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von J. Seibold VINE-PRODUKTTESTER am 17. Januar 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin ja kein grossartiger Boersenfreak, habe aber eines Tages dieses Buch gesehen und einfach mal gekauft.
Ich muss sagen: Ich war sehr positiv ueberrascht. Kostolany schreibt in diesem Buch sehr witzig, mit vielen lustigen, nachdenklichen oder einfach interessanten Geschichtchen aus seinem Leben.
Dieses Buch ist eine Art Biograophie, die jedem Spass machen kann. Man braucht kein Boersenwissen um dem leichten Schreibstil in diesem Buch zu folgen. Es macht einfach Spass und ist als Fazit gesagt: EINFACH LEHRREICH und spannend.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden