Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch maternusbuchkoeln. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 6,95 + EUR 3,00 Versandkosten
+ EUR 0,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Bug-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 1., Aufl. 15,4 x 9,4 x 1,2 cm, Gebundene Ausgabe Südwest Verlag, 30.10.2006. 120 Seiten
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Weinführer Supermarkt: Extra: mit Champagner, Sekt und Prosecco Gebundenes Buch – 30. Oktober 2006

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundenes Buch
EUR 6,95
EUR 6,95 EUR 0,73
Taschenbuch
EUR 18,00
 

eBooks bis zu 50% reduziert eBooks bis zu 50% reduziert


Beliebte Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
Stöbern Sie jetzt durch unsere Auswahl beliebter Bücher aus verschiedenen Genres wie Frauenromane, historische Romane, Liebesromane, Krimi, Thriller, SciFi und Fantasy. Hier stöbern
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Lifestylejournalist Carsten Henn schreibt für die führenden Weinmagazine, sitzt in angesehenen Jurys, ist als Weintester für Gault Millau unterwegs und Autor zahlreicher Weinbücher.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Liebe Weinfreunde,
ratlos vor endlosen Supermarktregalen - wer kennt die Situation nicht: Wonach soll man den Wein für den Abend auswählen? Nach dem Preis - nicht zu billig, aber auch nicht zu teuer? Nach dem Land - mit Frankreich kann man doch nichts falsch machen? Oder etwa nach dem Etikett? Ein konservatives für ältere Gäste, ein moderneres für jüngere? Guter Rat ist teuer, denn niemand ist da, der einem helfen könnte, die Spreu vom Weizen in der Fülle des Angebots zu trennen. Dabei gibt es die guten Tropfen! Die Qualität der Supermarktweine ist seit Jahren immer besser geworden. Nur wer erwartet, den Superschnäppchen-Geheimtipp eines kleinen Winzers aus einem nahezu vergessenen Bergdorf zu finden, gibt sich Illusionen hin. Alle Weine hier stammen von Big Players, die in großen Mengen produzieren. Das muss nicht schlecht sein, wenn es auch nie so individuell sein kann wie der Wein, den ein Winzer von klein auf im Fass gehätschelt hat wie das eigene Kind. Die meisten Supermarktweine sind mit modernster Technik vinifiziert und auf den Publikumsgeschmack zugeschnitten. Wie Coca-Cola also, aber auch wie Feinschmeckersoßen von Lacroix. Natürlich gibt es auch einiges an Schund - vor allem in den unteren Regalfächern - aber für einen Euro fünfzig lässt sich eben kein charaktervoller, komplexer Wein produzieren. Dieses Buch will Ihnen helfen, in Zukunft nicht mehr vor den Supermarktregalen zu stehen wie vor einem Buch mit sieben Siegeln. Es gibt Tipps zu tollen Weinen und echten Schnäppchen in Deutschlands größten Supermarktketten.
Viel Freude beim Genuss!
Carsten Henn

Wo kann ich Wein einkaufen?
Ein Besuch beim Winzer ist der Königsweg zum Wein. Keiner weiß so viel über die angebotenen Tropfen wie der Winzer, der sie selbst produziert hat. Er kann genau sagen, auf welchem Hang, auf welchem Boden, in welchem Klima der Wein gewachsen ist, und was er im Keller warum gemacht hat. Noch wichtiger als alle Fakten ist aber, dass durch das Kennenlernen des Winzers und der Heimat des Weins dieser einem näher kommt. Der Wein hat plötzlich eine Geschichte, ist von einem leckeren Lebensmittel zu einer Persönlichkeit, manchmal sogar zu einer Art flüssigem Kunstwerk geworden. Die Auswahl der Weine ist beim Winzer natürlich begrenzt - er hat nur seine eigenen. Wo sich in Deutschland die besten Weingüter befinden, erfährt man in den Führern »Gault Millau WeinGuide« und »Eichelmann - Deutschlands Weine« .
Fachhandel Sie kennen einen fachkundigen, netten Weinhändler in Ihrer Nähe? Behandeln Sie ihn gut, er ist ein wahres Geschenk. Denn er (oder sie) vereint zweierlei: Ein großes, kundig zusammengestelltes Weinsortiment und eine kompetente Beratung. Halten Sie einem Fachhändler die Treue, und geben Sie ihm regelmäßig Feedback, was Ihnen bei einem Wein gefallen hat oder nicht, dann kann er nach einiger Zeit Ihre Vorlieben einschätzen und Ihnen passende Weine empfehlen oder neue, spannende Kreszenzen, die Ihren Geschmackshorizont erweitern. Beim Fachhändler gibt es sowohl Weine von großen Kellereien für kleines Geld als auch Tropfen unbekannter Newcomer oder Bouteillen von Spitzenwinzern. Bei den besten Weinen sind Boden und Klima schmeckbar, hier lebt die Faszination Wein. Dabei müssen diese Kreszenzen nicht teurer sein als die Konkurrenz aus dem Supermarkt.

Supermarkt
Der Supermarkt bietet beim Weinkauf Sicherheit. Die hier angebotenen Weine zeigen verlässliche Qualität, nahezu unabhängig vom Jahrgang. Gerade bei Weinen aus der Neuen Welt (Australien, Neuseeland, Argentinien, Chile und USA) ist das Klima über die Jahre so gleichbleibend und die Kellertechnik so gewieft, dass sich der Weingeschmack nicht ändert. Ein Supermarktwein muss in großer Mengenzahl vorhanden sein, damit das Regalfach nie leer bleibt. Diese Liefersicherheit können nur große Firmen leisten, deshalb sind Weine von kleineren Anbietern nahezu unauffindbar. Große Familienunternehmen, Kellereien oder Winzergenossenschaften sind es, die das Supermarktregal bestücken. Ein Nachteil ist, dass es im Supermarkt keine fachliche Beratung gibt. Hier möchte dieses Buch helfen. Die empfohlenen Weine sind bundesweit in den Märkten gelistet (Ausnahmen sind gekennzeichnet). Trotzdem kann es vorkommen, dass eine einzelne Supermarktfiliale einen Wein nicht in sein Sortiment aufgenommen hat.
Kaufhaus
Kaufhäuser bieten entweder Lebensmittelabteilungen, die sowohl Supermarktweine als auch edlere Kreszenzen führen, oder sie haben Weinabteilungen, die dem Fachhandel gleichkommen.

Wo kann ich Wein einkaufen?
Discounter
Jeder kennt die Legenden vom Super-Hammer-Schnäppchen, das bei Discounter X im Angebot und direkt vergriffen war. Natürlich werden ab und an Partien aufgekauft, die einen schönen Genuss fürs Geld bieten. Was das stetige Angebot angeht, sieht es aber anders aus. Discounter (zum Beispiel Aldi, Lidl, Norma oder Penny) operieren sehr häufig mit Eigenmarken, unter denen Weinchargen verschiedener Anbieter verkauft werden. Da kann auf einer Flasche »Villa Prinz Gutfried von Hoffmanntsthal« stehen, aber mal ist der Wein von Winzer Müller aus Neustadt, ein anderes Mal der von der Genossenschaft »Schöne Pfalz« drin - je nachdem, wer seinen Wein billiger anbietet. Mit anderen Worten: Es gibt keine geschmackliche und qualitative Verlässlichkeit bei diesen Weinen. Sie können Glück haben und eine ordentliche Charge erwischen - aber der Wein im Karton drunter schmeckt schon völlig anders. Man könnte diese Weine als Tropfen für Pokerspieler (bei geringem Gewinn) bezeichnen. In diesem Buch kommen keine Discounterweine vor.

Die wichtigsten Einkauftipps für den Supermarkt
Tipp 1: Immer den jüngsten Jahrgang kaufen! Es gibt nichts Schlimmeres für Weine, als im Supermarkt gelagert zu werden. Diese Sensibelchen haben es gern dunkel, ruhig und konstant kühl. Im Supermarkt hingegen herrscht grelle Beleuchtung vor (Neonlicht), es ist laut (Musik, Gespräche, scheppernde Einkaufswagen, Kinder ohne ausreichend Schokolade), und die Temperaturen schwanken von Tag zu Nacht das ganze Jahr hindurch. Wenn die Regale auch noch im Luftzug stehen, geht die Temperaturberg- und Talfahrt den ganzen Tag über. Das alles macht den Weinen Fältchen, sie altern rasend schnell. Deshalb müssen Sie immer zu dem Wein greifen, der erst seit kurzer Zeit im Regal liegt. Dem jüngsten Jahrgang also. Die qualitativen Unterschiede vom Jahrgang selbst können Sie bei Supermarktweinen getrost vernachlässigen.
Tipp 2: Niemals einen Wein von vorne oder oben nehmen!
Tipp Nummer 1 beschreibt die mörderischen Verhältnisse für einen Wein im Zwischenlager Supermarkt. Den besonders schwarzen Peter haben die Flaschen im obersten Regal und in der ersten Reihe gezogen. Sie sind dem Umgebungsterror am meisten ausgeliefert. Greifen Sie lieber etwas weiter nach hinten (falls da nicht der ältere Jahrgang steht).
Tipp 3: Keinen angestaubten Wein kaufen! Ein angestaubter Wein liegt schon lange in der höllischen Lageratmosphäre des Supermarkts und ist in dieser Zeit rapide gealtert. Es kann gut sein, dass er bereits hin ist. Also Finger weg!
Tipp 4: Direkt trinken! Supermarktweine sind zum direkten Konsum gedacht. Sie sind von den Kellereien so gemacht, dass sie jung am besten schmecken. Sie gewinnen nicht mehr mit dem Alter. Einige Weine können zwar reifen, aber ob sie Ihnen danach besser munden, ist sehr zu bezweifeln. Innerhalb eines halben Jahres sollten Sie die im Supermarkt erstandenen Flaschen spätestens geleert haben.

Die wichtigsten Einkaufstipps für den Supermarkt
Die wichtigsten Tipps für zu Hause
Tipp 1: Drei Gläser braucht der Mensch! Ein schlankes für Weißwein, ein etwas voluminöseres für Rotwein, eine Flöte (bloß keine Sektschale!) für Schaumwein. Alle sollten langstielig (damit Sie mit der Hand nicht den Wein erwärmen) und aus dünnem, nicht farbigem, unverziertem Glas sein. Idealerweise verjüngen sich die Gläser nach oben. Renommierte Hersteller sind Riedel, Schott-Zwiesel oder...


2 Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

23. April 2009
7. März 2007
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden