Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Wege zu den alten Göttern: Priesterschaft in der Naturreligion. Ein Schritt-für-Schritt-Führer für Einsteiger und Eingeweihte, der den Weg zur Priesterschaft in Theorie und Praxis erläutert Taschenbuch – 29. Mai 2009

4.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 26,98
4 gebraucht ab EUR 26,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

Vicky und William laden Sie ein, den Weg zur Priesterausbildung gemeinsam zu gehen. Auf diesem Weg orientieren Sie sich am Wechsel der Jahreszeiten und an den Mondphasen. Beginnend vom ersten Neumond zwischen dem 21. Februar und 21. März wird in dreizehn "Monden" (Kapiteln) der Weg zur Priesterschaft in Theorie und Praxis erläutert. Neben zahlreichen Zuordnungen, Grundlagentechniken der Meditation, Atmung und Visualisation werden magische Werkzeuge erläutert und Rituale vorgestellt. Ein spirituelles Lehrbuch für Einsteiger und Eingeweihte zugleich.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Vicky Gabriel wuchs in einer Familie mit ausgeprägter naturphilosophischer Tradition auf und wurde von ihrer Mutter in die spirituelle Dimension der Naturreligion eingeführt. Von 1988 bis 1995 lebte sie in Österreich, wo sie die Wicca-Tradition kennenlernte und mit der Erarbeitung einer eigenen rituellen Systematik für ihre Familie begann. Nach dem Studium der darstellenden Künste arbeitete sie elf Jahre als Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin an Bühnen in Wien und Frankfurt, bevor sie sich gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn wieder aufs Land zurückzog. Zwischenzeitlich hat sie die Ausbildung zur Psychologischen Beraterin (ALH) absolviert und befindet sich in der Ausbildung zur Tanztherapeutin.

William Anderson ist der Ehemann von Vicky Gabriel. Er wuchs in Amerika in einer fundamentalistisch-christlichen Familie auf und begann als junger Erwachsener im Jahre 1980, sich nach spirituellen Alternativen umzusehen. Dieser Weg führte ihn über die Ritualmagie zur Naturreligion, und er begann, auf dieser Grundlage sein eigenes Glaubensgebäude aufzubauen. Nachdem er in die familiäre Tradition seiner Frau eingeführt worden war, stellte er fest, daß dieser Weg keine vollständigen Männermysterien aufwies. So übernahm er die Aufgabe, diese aus Überresten der familiären Überlieferung, aber auch auf Grundlage seiner eigenen bisherigen Erfahrungen erneut zu rekonstruieren.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Lange Zeit stand ich als Leiter einer Gruppe von Hexen und naturmagisch Interressierten vor dem Problem, dass es nur sehr wenige gute Bücher auf dem deutschen Markt gab, die ich reinen Gewissens empfehlen konnte. Dank Vickie Gabriel ist nun ein wichtiger Titel auf meiner Leseliste hinzugekommen.
Die Autorin weiß, worüber sie schreibt oder zumindest hat sie vorher sehr gründlich nachgedacht. In einem gut strukturietem Programm bringt sie dem Leser mehr als nur die Grundlagen bei, die man zur Priesterschaft in den neuheidnischen Religionen braucht. Sie entromantisiert das Heidentum und schaft es trotzdem zu zeigen, dass so schwer der Weg auch sein mag, es sich doch mehr als lohnt. Vorrausgesetzt man hällt es durch!
Aus den Seiten spricht die Stimme der Erfahrung. Ich habe selten ein Buch so gern gelesen, dass ganz offensichtlich mit dem Herzen geschrieben ist und trotzdem jeglichen Kitsch vermeidet.
Sie schafft es sogar, Fortgeschrittene noch einmal zum überprüfen ihrer eigenen Praktiken zu bringen und ich merkte sehr schnell, dass man auch nach vielen Jahren nie so gut ist, dass man nicht von Zeit zu Zeit einen Auffrischer gebrauchen kann oder sogar Dinge entdeckt, die man vorher nie bemerkt hat.
Ich pesönlich bin übrigens nicht immer mit der Autorin einer Meinung - und dass ist auch gut so. Selber aus einer britischen Tradition stammend haben ich z.B. eine andere Sichtweise und Gewichtung der Bäume, ich deute Ritualwerkzeuge anders und bei der Bestimmung von Festdaten würde mir auch noch eine dritte Alternative einfallen aber Frau Gabriel ist Deutsche und schreibt für ein deutsches Publikum und somit ist ihr Buch das richtige Ding am richtigen Ort zur richtigen Zeit - also GUT!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Wege zu den alten Göttern" ist eines der wenigen Bücher die mein Leben verändert haben. Ich liebe es über alles und kann dieses Buch allen empfehlen die sich auf eine tiefe Weise mit sich Selbst, der Natur und den Göttern auseinandersetzen wollen. Die Erfahrungen die ich machen durfte, draußen in der Natur und in meinem tiefsten Innern, haben mich auf meinem Weg ein großes Stück weitergebracht. Ich glaube wer Priesterin sein will muss sein Leben lang lernen und auch einen gewissen Grad an Reife haben um für sich selbst stark zu sein und für andere zu sorgen. Mir gefällt das Buch auch deshalb so gut weil es ehrlich und ohne Umschweife Wesensaspekte beleuchtet die jemand mitbringen muss wenn sie oder er Priesterin der Naturreligionen werde möchte.
Es ist ein Arbeitsbuch im wahrsten Sinne und entfaltet erst seine wahre Stärke wenn es als Animierung gilt hinauszugehen in die Natur, in sich selbst zu kehren beim Meditieren und weitere Nachforschungen zu den besprochenen Themen zu betreiben.
Die Kapitel des Buches bauen aufeinander auf und der Weg wird von Vorteil wie vorgeschlagen beim 1. Neumond zwischen 21.2. und 21.3. begonnen, da anfangs grundlegende Fragen behandelt werden, beispielsweise die nach dem "Warum" des PriesterIn seins. Das Buch ist in 13 Mond Monate unterteilt: Neubeginn, Herr der wilden Tiere, Göttin der Liebe, Der Königshirsch, Das Land, Das Opfer, Bestimmung, Heiliges Leben, Wurzeln, Gemeinschaft, Mondwege, Verantwortung & Weihe. Jedes Thema wird unter drei verschiedenen Aspekten betrachtet (um nur einige Beispiele zu nennen: Energiearbeit, Priesterin der Erde, Psychische Stabilität und Naturreligion, Der Coven, spirituelles Fasten, die Welt der Naturgeister und vieles spannendes mehr...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Was ich hier schreibe ist meine eigene subjektiv gefärbte Meinung. Persönlich finde ich das Buch gut um sich Anregungen zu holen und sich die für sich interessanten Gebiete durchzulesen. Aber die Praxis in diesem Buch ist für mich nicht realistisch umzusetzen. Es gibt eine Erdungsübung die man täglich ausführen soll. Dazu kommen noch Atemübungen und Visualisationen zum täglichen Üben, Meditationen für alle 2-3 Tage und noch die verschiedenen Themen. Für mich als normalsterblicher und arbeitender Mensch mit freundschaftlichen Kontakten ist mir dies einfach zuviel für die tägliche Praxis. Ich picke für mich die interessanten Themen raus, soll diese aber ( auf Empfehlung der Autoren) mit anderen Büchern weiter vertiefen.
Des Weiteren stört mich, dass die Autorin in jedem Buch ihre anderen Bücher empfiehlt. Hier in diesem Buch z.B. "Da es bereits gute Bücher gibt, in denen naturreligiöse Rituale dargestellt werden, verzichte ich hier auf Wiederholung. Lege dir am besten......
In meinem Buch Der Alte Pfad bin ich ebenfalls detailliert auf Ritualstrukturen eingegangen und möchte mich deshalb hier nicht wiederholen.
Dies stört mich leider. So wird zum Beispiel nicht erklärt wie ich einen Schutzkreis aufbauen könnte, obwohl die Autorin bei der Schattenarbeit einen stabilen Schutzkreis empfiehlt.
Als Einzelwerk für mich nicht zu empfehlen, da andere Bücher zu empfehlen sind. Themen sind auch teilweise nur angerissen.
Für die für mich Brauchbaren Stellen von mir 3 Sterne.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen